Tigerjagd am Orelbogen am 8.11.14 in den Phantasos-Studios in Wiesbaden

Nach unten

Tigerjagd am Orelbogen am 8.11.14 in den Phantasos-Studios in Wiesbaden

Beitrag von Gast am 08.11.14 21:51

Hallo zusammen,

ja, heute waren Morle und der Sturmtiger in Wiesbaden in den Phantasos-Studios und haben sich auf ein größeres BO-Treffen á la Modellbaumesse in Mainz oder wie das Treffen in Gelnhausen vorbereitet und gefreut. Der Cheffe hat uns BO-lern seine Spieltische dankenswerterweise zur Verfügung gestellt. Morle hatte seine sechs Geländeplatten dabei und wir haben damit das "kalte Land" und die Stadt "Morlgau" aufgebaut. 

Als Thema haben die Anwesenden spontan "Tigerjagd am Orelbogen" gewählt, was der eisig frostigen Landschaft und der mit Eisschollen zugeschobenen Oka durchs kalte Land geschuldet war. Die Panzerfahrer des Firefly und der Cromwells haben wohl den Schalter der Standheizung in ihren Tanks nicht gefunden und sich aus dem Staub gemacht und ihre Fahrzeuge zurückgelassen. 

Mangels Gegner wäre also die Tigerjagd fast ins eisige Wasser gefallen.... wenn nicht ein paar hilfreiche Russen sich anerboten hätten, uns unter die Arme zu greifen. Dankbar nahmen wir die Hülfe an. So kam es, dass unser Tigerlein sich dieses Mal mit Rotarmisten als Kanonenfutter zufrieden geben musste. Doch davon gleich mehr.

Besonders schönes Tüpfelchen auf dem "i": der Cheffe hat aus seinen Beständen zwei herzallerliebste Modelle als Preise für die beiden besten Spieler des Tages ausgelobt. Welche Modelle? Nun, diese beiden hier: einen Mathilda und einen Cromwell.  






Leider war die Teilnahme an der Veranstaltung sehr zurückhaltend. Morle und ich waren die einzigen beiden BO-Spieler. Das bleib auch leider so bis zum Ende der Spiele.


Trost für uns: die beiden Preise waren für den Cheffe leicht zu verteilen... Der "Cromwell" ging an Morle und der "Mathilda" an den Sturmtiger. Wir bedanken uns ganz herzlich.


Aber nun zu dem, was geschah. Wir nutzen die Zeit für zwei Spiele unter dem Label "Tigerjagd". Auf den sechs Geländeplatten hatten wir Raum, uns auszubreiten. Der Tiger hätte das nicht gebraucht, aber die Herren Russen waren ja recht zahlreich erschienen und da war es doch ganz praktisch, sich nicht gegenseitig auf die Füße treten zu müssen. Wir spielten auch ohne Rundenbegrenzung. Hier mal eine Gesamtaufnahme des Kalten Land am Orelbogen. Links oben im Bild am Stadtrand: die chemische Fabrik "Lazur", von der noch die Rede sein wird.




Hier unser mutiger Tiger, der rasch in der Stadt "Morlgau" untergezogen ist, in der es doch ein paar Grad weniger kalt ist, als außerhalb in der freien Ebene oder am Fluß. In der Stadt sieht man einen der fahrerlosen Cromwells im Hintergrund.






Vor dem Beziehen der Stellung in der Stadt erkundete der Tiger noch rasch die Lage an der Oka. Dabei passierte er einen alten und scheinbar verlassenen Bunker und schenkte ihm wenig Aufmerksamkeit. Ein Umstand, der sich später als ungünstig erweisen sollte.



Wie sich herausstellte, hatte sich im Bunker ein russischer Aribeobachter versteckt. Während die Tigerbesatzung ohne Feindberührung durch den Wald bei Naryschino fährt, das Areal bis zur Oka aufklärt, funkt der Rotarmist im Bunker seine Beobachtungen nach hinten...



Im Sichtschlitz kann man fast die Silhouette seines Kopfes sehen.



Die Stadt Morlgau wurde zusätzlich mit Bunkeranlagen befestigt. Hier eine Bunkeranlage mit Panzerturm Pz IV.




Zurück in der Stadt durchkämmt der Tiger die verlassenen Straßen von Morlgau. Die Zivilbevölkerung hat angesichts der heranrückenden Roten Armee und damit der Front bereits vor Wochen die Stadt verlassen. Der Tiger stößt bei seiner Erkundung auf die verlassenen Cromwell-Tanks und den Sherman Firefly der Briten.













Unterdessen hat man bei der 4. Artillerie-Division den Funkspruch des Artilleriebeobachters aufgenommen. General Grigorenko vermutet anrückende deutsche Verbände und entscheidet, mit Teilen der 7. Panzer-Brigade die Stadt Morlgau einzunehmen, bevor die deutschen Verbände sich in Morlgau verschanzen können.

Die 7. Panzer-Brigade setzt sich in Bewegung und rollt durch das kalte Land auf Morlgau zu.










Unser Tiger hat in der Nähe des Stadtrands Stellung bezogen, während die Tanks der 7. russischen Panzer-Brigade nach und nach den Stadtrand von Morlgau erreichen.




Die ersten Gefechte beginnen in der Nähe der chemischen Fabrik „Lazur“ die sich nahe der Eisenbahnschleife befindet.








Die russischen Kräfte haben sich geteilt. Eine Gruppe Panzer will südlich ausholen und die Stadt Morlgau umschließen. Doch dieses Mal sind es deutsche Beobachter, welche die Rotarmisten bei ihrem Vorstoß entdecken.
















Wie verliefen die Gefechte?

Morle und meinereiner spielten zwei Partien "Tigerjagd am Orelbogen". Im ersten Treffen traten die Russen mit folgenden Fahrzeugen an:

- T34/76
- T34/85
- 2x SU-85

Der Tiger hatte ein außerordentliches Würfelglück... Zudem konnte der Tigerkommandant die Deckung rund um die chemische Fabrik "Lazur" geschickt ausnutzen. Dies hatte zur Folge, dass nicht die Russen den Tiger in die Zange nahmen, sondern der Tiger den Zeitpunkt des Aufeinandertreffens bestimmen konnte. So wurden die russischen Tanks nacheinander geknackt.

Dazu beigetragen hat auch, dass wir die Variante spielten, bei welcher der Tiger je Runde zweimal schießen darf, dafür aber auch beim dritten Treffer den Löffel abgeben muss. Während der Tiger mit zwei Schuss und abartigem Würfelglück jeweils sofort den Russen himmelte, konnten selbige bei ebenso abartigem Würfelpech keinerlei Treffer anbringen. So kam es, wie es kommen musste, der Tiger gewann durch technischen KO.

Im zweiten Treffen muteten wir dem Tiger ein wenig mehr Feinddruck zu. Wir ließen insgesamt
- T34/76
- T34/85
- 3x SU-85
- 2x KW-1
antreten. Zuerst hatten wir noch überlegt, 1-2 JS-2 noch dazu zu nehmen, aber das erschien uns dann doch nicht mehr ganz ausgewogen und behielten uns das für eine weitere Runde vor. Dieses Mal teilte sich die "7. russische Panzerbrigade" und drang über zwei Punkte in die Stadt ein. Das Gefecht eröffneten die zwei KW-1 und der kleine T-34/76 aus dem leichten Panzerkeil indem sie über die "Lindenallee" auf die Stellung des Tigers zurollten. Der Tigerkommandant entschied sich das Gefecht anzunehmen. Während die Russen keinen Treffer platzieren konnten, gabs für den einen KW-1 einen auf die Rübe.

Der Vorstoß des leichten Keils war von russischer Seite der Versuch, den Tiger in den Kampf zu locken um dann mit dem zweiten, mit den 85mm-Geschützen stärker armierten Fahrzeugen angreifen zu können. Die Taktik griff und der Tiger nahm das Gefecht auf, statt sich aus dem erkennbaren Bedrohungsszenario auf sicheres Terrain zurückzuziehen.

Folgerichtig preschten dann die drei SU-85 und der T-34/85 aus der Seitenstraße auf die Lindenallee und nahmen den Tiger unter Feuer. In diesem Treffen, hatten die Russen auch etwas mehr Würfelglück, so dass das Scharmützel an dieser Stelle gegen den Tiger entschieden wurde.

Bevor das dritte Treffen eingeläutet wurde, suchten wir den nahe gelegenen Chinesen auf um bei "Ente Süß-Sauer" die beiden Gefechte zu analysieren.  

Das Spiel hat echt Laune gemacht bei strahlendem Sonnenwetter (man sieht's vielleicht auf den Bildern). Schade, dass die Beteiligung so gering war. Es wäre genug Platz für mehr gewesen.

Grüße aus Wiesbaden von Morle und Sturmtiger.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Tigerjagd am Orelbogen am 8.11.14 in den Phantasos-Studios in Wiesbaden

Beitrag von GumSmith am 09.11.14 12:21

Moinmoin,
schöne Bilder, die Du da zeigst. Das mit der mangelnden Beteiligung ist schade, aber so wie es aussieht habt Ihr ja trotzdem Spaß gehabt. Und mit den beiden tollen Modellen auch noch eine Belohnung dafür erhalten, das Ihr euch amüsiert habt.  

Danke für den anschaulichen Bericht.

gruß GumSmith
avatar
GumSmith
Celle'18 Heiden'16
Celle'18   Heiden'16

Anzahl der Beiträge : 1444
Anmeldedatum : 28.02.14

http://gumsmith.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Tigerjagd am Orelbogen am 8.11.14 in den Phantasos-Studios in Wiesbaden

Beitrag von Qhorin am 09.11.14 12:50

Jow, merci für den schönen Bericht und die feinen Bilder. Gute Perspektiven und nett reingezoomt

Die Tigerjagd hats in sich. BO pur


Grü
Qhorin

___________________________
Churchill: "Où est la masse de manoeuvre?" Gamelin: "Aucune"
aus: The Second World War von W. Churchill
avatar
Qhorin
BO '18 '17 '16
BO  '18  '17  '16

Anzahl der Beiträge : 4503
Anmeldedatum : 11.11.12
Alter : 51
Ort : Emmendingen

Nach oben Nach unten

Re: Tigerjagd am Orelbogen am 8.11.14 in den Phantasos-Studios in Wiesbaden

Beitrag von Sir Viper am 09.11.14 13:33

Da kann ich eigentlich nur noch zustimmen !

Gut beschrieben und schöne Bilder.
Mir gefallen die Bilder aus "Augenhöhe" super Gut.
Wirkt stimmiger als so eine Aufnahme vom Weltraum aus :-)

echt schade das nicht mehr "neue Fans" da waren.

Sir Viper

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 18.01.14
Alter : 48
Ort : Meerbusch

Nach oben Nach unten

Re: Tigerjagd am Orelbogen am 8.11.14 in den Phantasos-Studios in Wiesbaden

Beitrag von Gast am 09.11.14 13:35

Danke danke, lieber Qhorin,

schade, das du nicht dabei warst. Ich glaube, du hättest den Rotarmisten nochmal ein Stück mehr Leben eingehaucht. Und: bitte bedenke auch, dass meine Bilder nicht halb so gut geworden wären, hätte nicht Morle seine cool bemalten Fahrzeuge und seine geilen Geländeplatten bereitgestellt.


@Sir Viper: ja, aber vielleicht kommen ja das nächste mal ein paar mehr.


Grüße vom Sturmtiger.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Tigerjagd am Orelbogen am 8.11.14 in den Phantasos-Studios in Wiesbaden

Beitrag von Plasticwarrior am 09.11.14 17:54

Ich weis,ich war auch nicht da .
Hatte es aber angesagt.

Schade wäre trotzdem gerne dabei gewesen.

Plasticwarrior

Anzahl der Beiträge : 1654
Anmeldedatum : 03.10.13
Ort : Frankfurt

Nach oben Nach unten

Re: Tigerjagd am Orelbogen am 8.11.14 in den Phantasos-Studios in Wiesbaden

Beitrag von Gast am 09.11.14 19:41

Hallo Plasti,

ja, wäre schön gewesen. Vielleicht klappts ja im Nov/Dez mal wieder in Mainz. Habe (hier) schon mal zu den nächsten Treffen in Mainz eingeladen. Schau mal, vielleicht klappts ja, würd mich freuen.

Grüße vom Sturmtiger.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Tigerjagd am Orelbogen am 8.11.14 in den Phantasos-Studios in Wiesbaden

Beitrag von Gast am 10.11.14 12:00

Klasse und gratuliere zu den tollen Modellen!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Tigerjagd am Orelbogen am 8.11.14 in den Phantasos-Studios in Wiesbaden

Beitrag von Gast am 10.11.14 12:08

Danke, mein Lieber. Echt schade, dass du nicht da warst. War ne super Stimmung; hätte dir sicher auch Laune gemacht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Tigerjagd am Orelbogen am 8.11.14 in den Phantasos-Studios in Wiesbaden

Beitrag von Gast am 10.11.14 12:24

Hör mir auf... mein WE war eh für den A...  
Doch dafür zwei neue EW Modellscher fast fertig bekommen... ein kleiner Trost.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Tigerjagd am Orelbogen am 8.11.14 in den Phantasos-Studios in Wiesbaden

Beitrag von Gast am 10.11.14 13:17

Ei was dann, mein Guuder. Sinns e paar Pooole odder mehr Franzoseköpp? Odder haste Odewälder ausgehobe unn in feldgrau gesteggt?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Tigerjagd am Orelbogen am 8.11.14 in den Phantasos-Studios in Wiesbaden

Beitrag von Gast am 10.11.14 14:36

Es sind Spessarträuber in grauen 250/251ern

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Tigerjagd am Orelbogen am 8.11.14 in den Phantasos-Studios in Wiesbaden

Beitrag von Gast am 10.11.14 14:46

Die maale mer morsche gelb aan.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Tigerjagd am Orelbogen am 8.11.14 in den Phantasos-Studios in Wiesbaden

Beitrag von Panzerknacker am 10.11.14 17:41

Danke für den Bericht, immer wieder schön sowas

Und ich dachte ich hau viele Bilder raus

___________________________
" Würfel, die quaderförmigen Boten des Schiksals "


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                                                         - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
avatar
Panzerknacker

Anzahl der Beiträge : 2379
Anmeldedatum : 06.11.12
Alter : 49
Ort : Kiel

Nach oben Nach unten

Re: Tigerjagd am Orelbogen am 8.11.14 in den Phantasos-Studios in Wiesbaden

Beitrag von Gast am 10.11.14 17:51

Jaa, du, wenn die Sonne mal so genial beleuchtet, bietet sich ein Fotoshooting eben an. Mit normalem Neon-Licht hätte man die Session nicht veranstalten können. So ne Gelegenheit muss man nutzen, sonst ist die Arbeit für die Katz.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Tigerjagd am Orelbogen am 8.11.14 in den Phantasos-Studios in Wiesbaden

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten