Usermap

Japanischen Armee

Nach unten

Japanischen Armee

Beitrag von Fab1980 am 02.03.16 19:42

Moin,

habe gestern und heute mal ein wenig an einer japanischen Armee fürs Regelwerk rumgetüftelt.  Ich poste hier mal die Einheitenliste für die Alphaversion. Änderungen werden sicher noch vorgenommen. Poste hier nur die Einheiten, da ich zu den Panzerungswerten un dem anderen Pipapo noch am rumrecherchieren und in Excel einpflegen bin.

Kleinfahrzeuge
Type 95 Kurogane
Type 1 Kurogane 1x3 Tuk-Tuk
Beutefahrzeug Willis Jeep
Fahrrad
Type 97 Motorcycle
Transportfahrzeuge
Toyota G1/KB/KC/ 3,5-4t Truck
Toyota modified GB 1t Truck
Type 95 Kurogane Pick-Up 0,5t
Type 94 Isuzu 3x2 1,5t Truck
Type 97 Isuzu 2x2 1,5t Truck
Type 2 Isuzu 2x2 7t Truck
Type 1 Ho-Ha Halftrack
Type 1 Ho-Ki APC
Type 98 Halftrack Prime Mover 
Nissan 80 2t Truck
Nissan 180 1,5t Truck
Type 94/98 Yo-Ke / Shi-Ke  4t Tractor
Type 98 Ro-Ke 6t Prime Mover
Type 95 Ho-Fu 13t Tractor
Reparaturfahrzeuge
Type 94 Field Repair Truck
Type 97 Se-Ri Recovery Tank
Shinhoto Chi-Ha Type 97 Dozer
Aufklärungsfahrzeuge
Type 95 Kurogane Scout
Type 94 "Tokushu Keninsha" Tankette
Type 97 Te-Ke
Artilleriebeobachtungsfahrzeuge
Type 95 Kurogane Scout
Command Tank Shi-Ki / Chi-Ha
Type 97 Te-Ke
Leichte Panzer
Renault FT "Ko"
Type 95 Ha-Go
Type 98 Ke-Ni
Type 2 Ke-To
Type 4 Ke-Nu
Type 2 Ka-Mi Amph. Tank
M3 "Keisensha" Beutefahrzeug
Mittlere Panzer
Type 98 I-Go
Type 97 Chi-Ha
Type 97 Shinoto Chi-Ha
Type 1 Chi-He
Type 3 Chi-Nu
Jagdpanzer
Type 1 Ho-Ni I
Type 1 Ho-Ni II
Type 1 Ho-Ni III
Type 5 Ho-Ru 47mm 
Flammpanzer
Sōkō Sagyō Ki
Artillerieselbstfahrlafetten
Type 4 Ho-Ro
Type 2 Ho-I
Type 1 105mm SPH Ho-Ni II
Flugabwehrselbstfahrlafetten
Type 98 Ho-Ki 20mm Twin 
Type 94 Truck + Type98 20mm Flak
Type 94 Truck + Type96 25mm Flak
Panzerabwehrkanonen
Banzai Selbstmörder mit HEAT Mine
Type 97 20mm automatic cannon
Type 96 25mm AA/AT gun Model 1
Type 94 37mm AT Gun
Type 1 37mm AT Gun
Type 1 47mm AT Gun
Flugabwehrgeschütze
Type 98 20mm Flak
Type 2 20mm Flak
Type 96 25mm Flak
Type 88 75mm Flak
Type 96 25mm Flak Twin
Type 96 25mm Flak Triple
Artilleriegeschütze
Type 92 70mm Infantry Gun
Type 97 81mm infantry mortar
Type 2 120mm Infantry Mortar
Type 38  75mm Field Gun
Type 38 Improved 75mm Field Gun (Krupp)
Type 90 75mm Field Gun
Type 95 75mm Field Gun (Schneider)
Type 91 10cm Howitzer
 Type 96 15cm Howitzer
Type 38 10 cm Cannon (Krupp)
Type 92 10cm Cannon
schwere Maschinengewehre
Type 92 7.7mm HMG
Type 97 20mm automatic cannon


Ebenso  sind 95% aller Waffen und deren Penetration bei 500m in Erfahrung gebracht. Quellen sind hierbei ein japanisches Museum, Wiki, Osprey und der Steel Panthers OOB Editor, der sich als äußerst präzise herausstellt. Desweiteren stellt sich die Frage, ob der japanische Selbstmord Anti-Tank Soldat eher als Spezialist in die Inf-Trupps gehören soll und nicht auf die Liste. Die genannten Einheiten gibts (fast) alle als Plastik/Resin/Metall. Bei den Type90 Type91 Haubitzen muss ich noch mal genauer recherchieren, da es die einzigen Typen sind, die ich bisher noch nicht als Smallscale gefunden habe. Auf jeden Fall kann man für die Type 38 75/105mm Haubitzen auch einfach WW1 Kruppmodelle von Hät usw. nehmen, da diese simple, minimal veränderte Kopien dieser Waffen waren. Gleiches gilt für die Type 95 75mm Haubitze. Diese war ein kopiertes franz. Schneidermodell.


Soweit erstmal


Grüße
avatar
Fab1980

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 29.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Japanischen Armee

Beitrag von Halvarson am 02.03.16 20:35

Klasse Liste, freu mich schon auf die Werte.

Allerdings fehlt noch der Schwere Panzer der Japaner. Die hatten einen (aber wirklich nur einen) Tiger 1.

Ja genau, besser gesagt, bezahlt hatten sie ihn, nur wurde er nie verschifft. Einige sagen, das er zur Verteidigung Deutschlands eingesetzt wurde. Bevor er dumm rum steht kann man den ja auch benutzen, bezahlt war er ja 

___________________________
Gruß
Thorsten
avatar
Halvarson

Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 21.09.14
Alter : 49
Ort : Aschaffenburg

Nach oben Nach unten

Re: Japanischen Armee

Beitrag von Fab1980 am 02.03.16 20:42

Ja der japanische Tiger. Es wurde soweit ich das weiß ein Modell nach Japan verschifft, ist aber dort niemals zusammengebaut worden. Irgendein Jap. Museum hat die Ketten ausgestellt. Da bin ich schon eher für den überschweren O-I 150 Tonnen Panzer. Den gibts in 1:72 von Finemolds als Bausatz für um die 25€. Die Daten, die kürzlich zu diesem Ungetüm am  Wakaishi Schrein [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] entdeckt wurden geben an, dass zwei dieser Ungetüme (wohl die beiden Prototypen) in der Mandchurai eingesetzt wurden. Offizielle Battle Records gibt es keine aber es deutet alles auf eine Verwendung im Kampf von zumindest einem Prototyp hin.

Gruß


Zuletzt von Fab1980 am 02.03.16 22:26 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Fab1980

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 29.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Japanischen Armee

Beitrag von Bienenmann am 02.03.16 20:50

Soweit ich weiß hat World of tanks ( ja ich weiß das ist mal gar keine Referenz ) zum japanischen Tiger behauptet er wurde auf ein U Boot verladen welches aber kurz vor Japan oder so versunken ist.... schon interessant wieviele verschiedene Mythen und Geschichten sich um diesen Tiger ranken :)

___________________________
Gruß Biene
avatar
Bienenmann
Worms'17 Newcomer'15
Worms'17    Newcomer'15

Anzahl der Beiträge : 391
Anmeldedatum : 30.07.15
Alter : 28
Ort : Hallenberg

Nach oben Nach unten

Re: Japanischen Armee

Beitrag von Fab1980 am 02.03.16 21:04

Mal ein Blick in Steven Zalogas Ospreybuch " Japanese Tanks 1939-45" geworfen. Hier haben wir auch schon die Antwort auf Seite 17. Es wurden von den Japsen 
Japanern ein Tiger, ein Panther und zwei Panzer III samt Bauplänen gekauft. Nur die Panzer III wurden ausgeliefert, in Japan montiert und getestet. Der Tiger wurde wiederum von den Japanern an die Deutschen "ausgeliehen", wohl weil man das eine Modell dringend an der Front benötigte. Tja und der Panther.....sieht wohl so aus als seien die Japaner um diesen komplett beschissen worden.

Gruß
avatar
Fab1980

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 29.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Japanischen Armee

Beitrag von Fab1980 am 02.03.16 21:16

Hatte auch lange überlegt ob man in die Liste den Chi-Ri und Chi-To mit rein nehmen sollte, bin dann aber zu dem Schluss gekommen, dass ein Schwerer Prototyp Tank, ohne jegliche praktische Einsatzerfahrung, nichts in der Liste zu suchen hat und unter Prototyp/Konzept abzubuchen ist. War ja schon schwer genug den Chi-Nu rein zu nehmen. Der wurde zwar massenproduziert, wurde aber zur Verteidigung der jap. Hauptinseln zurückgehalten und hat vor der Kapitulation keine Kampfeinsätze gehabt. Einige wenige sollen wohl auch nach Okinawa gegangen sein, Verbleib ungeklärt und Einsatz fraglich. Dennoch ist der Chi-Nu kein Prototyp, sondern war ein an die Armee ausgeliefertes Modell, Einsatz hin oder her. Beim O-I kitzelt es mir ja schon in den Fingern diesen auf die Liste zu bringen....

Grüße
avatar
Fab1980

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 29.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Japanischen Armee

Beitrag von shooter am 03.03.16 7:54

...einfach klasse was sich hier tut 

Ich bin zwar kein "Japaner" aber Gegner kann man bekanntlich immer gebrauchen...und Pazifik hat schon was....

Gruß,

Flo
avatar
shooter
Newcomer'16
Newcomer'16

Anzahl der Beiträge : 299
Anmeldedatum : 12.02.16
Alter : 35
Ort : Uelzen

Nach oben Nach unten

Re: Japanischen Armee

Beitrag von waterliner am 03.03.16 10:02

Moin Fab1980,

saubere Arbeit! Wenn die Liste steht, wäre ich schon daran interessiert eine kleine japanische Armee aufzubauen! Wenigstens habe ich schon einen Panzerbausatz. Und der ist von Airfix!

Gruß, Waterliner
avatar
waterliner
Celle'18 Heiden'16
Celle'18   Heiden'16

Anzahl der Beiträge : 758
Anmeldedatum : 06.11.12
Alter : 55
Ort : Ahrensburg

Nach oben Nach unten

Re: Japanischen Armee

Beitrag von Panzerknacker am 03.03.16 10:29

Heftig , hätte nicht gedacht das da soviel zusammen kommt . Da kann man doch echt schon was mit anfangen .

Da bin ich ja mal gespannt  ...

___________________________
" Würfel, die quaderförmigen Boten des Schiksals "


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                                                         - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
avatar
Panzerknacker

Anzahl der Beiträge : 2379
Anmeldedatum : 06.11.12
Alter : 50
Ort : Kiel

Nach oben Nach unten

Re: Japanischen Armee

Beitrag von Fab1980 am 03.03.16 12:46

Ok,

nach Rücksprache werden wohl leider die Beutefahrzeuge rausfallen. Ebenso das Fahrrad. Finde ich persönlich betreffend des M3 sehr Schade, da gerade der M3 zu Hunderten von den Japanern erbeutet wurde und einen nicht unerheblichen Teil der Panzerkräfte auf den Philippinen darstellte. Ebenso wurden auf den Inselschauplätzen immer wieder M3/M5 erbeutet und sofort wieder, in Ermangelung eigener guter Fahrzeuge, gegen die Amis eingesetzt. Hinsichtlich des M3 sollte die Entscheidung echt vom Regelteam überdacht werden.

Das Pio-Fahrzeug bzw. den Flammpanzer SS-Ki werde ich ebenfalls rausnehmen, da es zZT kein adäquates 72/76er Model gibt. Dachte es gäbe einen, aber es stellte sich heraus, dass dieser von Bolt-Action 1:56 ist.

Werde dann wohl dafür die schweren Panzer Type 95 und den O-I mit rein nehmen. Die gibts auf jeden Fall als Resin- und Plastikmodell. 

Der Banzei Selbstmörder als Antitank Waffe fällt auch aus der Liste, sollte dann aber stattdessen den Spezialisten in den jeweiligen Trupps zugeordnet werden. Ab  Ende 1942 war es in der Tat nicht unüblich, dass sich jap. Soldaten freiwillig, bewaffnet mit 5kg HEAT Ladungen oder ähnlichen Sprengmitteln, als Selbstopfer gegen amerik. Panzer stellten. 

Soweit

Grüße & Totsugeki Raigeki 
avatar
Fab1980

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 29.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Japanischen Armee

Beitrag von Fab1980 am 03.03.16 13:30

Wenn jemand von euch zufällig beim surfen über Type 98 2cm Flak/Pak bzw. Type 98 20mm AA Machine Cannon
in 72/76 stolpert dann bitte Bescheid geben.

Habe bis jetzt nur ein Metallguss dieser Waffe in einem Figurenpack von einem brit. Hersteller finden können. Respektive kann man natürlich auch einfach das 13.2mm Hotchkiss M1929 auf Dreibein nehmen, da die Type 98 Waffe eine Kopie ebd. war. Der Größenunterschied beim Rohr dürfte wohl kaum ins Gewicht fallen. Die Breda 2cm AA DA 20/65 oder die ital.  Cannone-mitragliera da 20/65 modello 35 (Breda)  gehen auch, da diese ebenfalls Hotchkisskopien waren und dem Type 98 optisch zu 99% ähneln. Im Notfall kann auch eine 20mm Scotti Isotta herhalten, allerdings ist das Rohr hier ein wenig zu lang und die Munitionszuführung müsste geändert werden.

Bei den 81mm Mörsern und den 120mm benötige ich auch noch Bezugsquellen. Ansonsten muss man halt auf die dementsprechenden russischen Mörser zurückgreifen und die runde Bodenplatte gegen eine rechteckige tauschen bzw. scratchen. 

Danke
avatar
Fab1980

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 29.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Japanischen Armee

Beitrag von GumSmith am 04.03.16 11:40

Moinmoin Fab1980,
 
Du kniest Dich ganz schön rein, Respekt.

gruß GumSmith
avatar
GumSmith
Celle'18 Heiden'16
Celle'18   Heiden'16

Anzahl der Beiträge : 1444
Anmeldedatum : 28.02.14

http://gumsmith.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Japanischen Armee

Beitrag von Fab1980 am 04.03.16 22:57

Wer ernsthaft interessiert ist sich eine japanische Armee zuzulegen, sollte jetzt den Type 97 Chi-Ha erstehen. Die Dragonserie des Typs ist ja leider vor längerer Zeit ausgelaufen, so dass momentan nur der Airfix zur Verfügung steht und der läuft gerade auch aus. Viele Shops schmeißen den gerade für 4-5€ Kampfpreis raus und es scheint nicht, dass der so schnell wieder in den Regalen liegen wird.

Also zuschlagen. Habe mich gerade schon eingedeckt und 5 Airfix bestellt.

Laut Dragon sollen dieses Jahr noch eine ganze Reihe 2007-2012 72er wieder neu aufgelegt werden. Ob da der Type 97 dabei ist, ist fraglich. Kann aber den Type 97 von Airfix nur empfehlen. Der ist für Gaming völlig ausreichend und für einen 76er ohnehin sehr groß geworden. 

gruß
avatar
Fab1980

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 29.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Japanischen Armee

Beitrag von Plasticwarrior am 05.03.16 2:24

Jepp die Liste ist Klasse .

Vielen Dank für Deine Arbeit  


Im Moment beschränken sich meine Modelle mehr auf 1/76.
Da allerdings ist schon einiges an Panzern zusammen gekommen.

Gebaut aber noch nicht bemalt:
- 10x Type 97 Chi Ha, Airfix
- 10x Type 97 Chi Ha, Fujimi
- 5x Type 97 Chi Ha Kai, Fujimi
- 10x Type 1 Ho Ni, Fujimi
- 5x Type 41 75mm Gun, Fujimi
- 5x Type 92 70mm Gun, Waterloo
- 5x Isuzu Tankwagen, Hasegawa
- 5x Toyota Starterwagen, Hasegawa

Und noch ungebaut ist es fast das gleiche nochmal.

An Infanterie alles was es an Plastik Figuren gibt (ESCI,Revell,Airfix,Matchbox,Waterloo,usw...)

Plasticwarrior

Anzahl der Beiträge : 1654
Anmeldedatum : 03.10.13
Ort : Frankfurt

Nach oben Nach unten

Re: Japanischen Armee

Beitrag von Fab1980 am 05.03.16 17:35

Beachtliche Sammlung. Wenn und falls du ein paar deiner ungebauten Fujis erübrigen kannst, dann sag einfach Bescheid. Ich würde sie mit Kusshand nehmen.

Gruß


Ich habe gerade eine Möglichkeit entdeckt günstig an 72er, Type95 Ha-Go, Chi-Nu, Type 97 Shinoto Chi-Ha und den sehr seltenen Ho-Ni Panzerjäger zu kommen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Hier sind Reviews zu den Tanks

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Habe mir da mal jeweils 2 von jedem Typ bestellt, vom Type 95 3 Stück. In den Reviews schauen die, bis auf die Ketten eigentlich relativ gut aus und es sind 72er. Die entstammen einem Pre-Production Run für irgendeine jap. Firma soweit ich das verstanden habe. Der Type 95 ist zwar nicht ganz so detailliert wie der Dragon, von den Maßen aber absolut vergleichbar. Leider sind sie schon montiert aber egal. Die Dinger kommen wenn sie da sind eh noch mal unter die Airbrush und werden noch aufgepeppt.

Gruß
avatar
Fab1980

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 29.02.16

Nach oben Nach unten

Japanische Armee

Beitrag von morle am 05.03.16 18:41

Moin Fab1980,

ich habe mit sehr viel Interesse Deine Ausarbeitungen bezüglich einer japansichen Armee verfolgt. Hier hast Du dir eine MENGE Arbeit gemacht. Respekt.

In diesem Zusammenhang finde ich es gerade für (BO)-Neulinge auch sehr hilfreich, wenn aus der Profilliste die Kalieberangabe sofort (komfortabel) ersichtlich ist.

Dies wäre auch aus meiner Sicht wünschenswert, wenn dies bei den anderen Nationen, ebenso wäre.

Es hat sicherlich auch seinen eigenen Charme auf einen pazifischen Schauplatz BO 2.0 spielen zu können.

Schönen Gruß aus Mainz  
morle

___________________________
<br>

morle
Celle'18 Worms'17
Celle'18   Worms'17

Anzahl der Beiträge : 289
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 57
Ort : Mainz

Nach oben Nach unten

Re: Japanischen Armee

Beitrag von Plasticwarrior am 06.03.16 22:35

Im Moment bin ich noch froh das ich die,in den Stückzahlen bekommen habe.


Die sehen gut aus und sind billiger als die Bausätze.

Hätte davon auch gerne welche.

Plasticwarrior

Anzahl der Beiträge : 1654
Anmeldedatum : 03.10.13
Ort : Frankfurt

Nach oben Nach unten

Re: Japanischen Armee

Beitrag von Fab1980 am 17.03.16 14:44

Moin,

heute sind meine Japaner aus Hong Kong eingetroffen. Paket und Lieferzeit völlig ok. Allerdings wurde von den Ha-Go's einer "vergessen" mit einzupacken. Naja egal, habe den Verkäufer angeschrieben, erwarte jedoch keine Nachlieferung, habe alles trotzdem positiv bewertet. So nun zu den Tanks. Positiv überrascht hat mich die Detaillierung. Für einen Preproduction Run sind die wirklich Ok. Oberflächendetails wie Nieten, Belüftungsschlitze, Luken, Auspuff usw. sind wirklich nicht schlecht dargestellt und sind allemal besser als bei AIrfix, in Teilen vergleichbar mit Dragon. Der Paintjob ist bei den Shinoto Chi-Has und den Ha-Go's wirklich gut und erfordert eigentlich nur ein wenig Alterung/Washing. Bei den Kakibraunen Chi-Nus und dem Panzerjäger wird natürlich noch selber mit der Airbrush noch ein gutes Tarnschema hinzugefügt. Die 7,5cm Kanonen haben sogar eine Bohrung und die Pionierwerkzeuge und Abschleppkabel etc., die beiliegen sind auch zu gebrauchen. Die Luken sind leider alle geschlossen und die Griffe sollten aus Draht nachgeformt werden, da die angegossenen doch sehr rudimentär sind. Alle Tanks kommen halb zusammengebaut, soll heißen, dass Wanne und Oberteil noch zusammengefügt werden müssen. Das ist soweit ok und lässt noch NAcharebit zu. Diese ist bei den Laufwerken leider zwingend erforderlich, da die chinesischen Arbeiterbienen die Fahrwerke leider völlig krumm und schief zusammengebaut haben und dieses bei jedem der Tanks. Die Ketten sind erwartungsgemäß völliger Abfall und mit den billigen Airfixketten der Chi-Has zu vergleichen. Diese müssen auf jeden Fall erstmal unter einem stapel Bücher wieder in Form gebracht werden. Auch müssen sie dann zur Montage, genau wie bei AIrfix, noch ein wenig in die Länge gezogen werden. Detaillierung der Ketten ist aber dennoch für Gaming völlig in Ordnung und auch gar nicht so schlecht. Die Unterseite der Kettenbleche ist bei dem Panzerjäger und dem Shinoto Chi-Ha offen, was von unten einen Blick in den Turm ermöglicht. Ist zwar nicht so toll aber wer guckt schon von unten in die Tanks? Unterm Strich bin ich dennoch guter Dinge mit ein wenig Nachbearbeitung aus den Teilen brauchbare Wargamingmodelle zu erstellen. Das Korrigieren der Laufwerke wird hierbei die größte Aufgabe sein.

Werde demnächst mal ein Update zu den Teilen machen wenn ich die Nachbearbeitung hinter mir habe.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Fab1980

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 29.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Japanischen Armee

Beitrag von Plasticwarrior am 18.03.16 21:08

Machen einen guten Eindruck .

Mir gefallen Sie,vorallem weil auch ausgefallenere Modelle mit dabei sind.

Die Ketten lassen sich ja richten,aber das problem mit den Laufwerken sieht ja doch etwas mehr nach Arbeit aus.

Plasticwarrior

Anzahl der Beiträge : 1654
Anmeldedatum : 03.10.13
Ort : Frankfurt

Nach oben Nach unten

Re: Japanischen Armee

Beitrag von Fab1980 am 19.03.16 20:41

Kleines Update zur jap. Einheitenliste. Ich habe die Beutefahrzeuge rausgenommen, ebenso Fahrrad und den Kamikaze Anti-Tank Japaner. Der könnte ja ohne weiteres bei den regulären Infanterietrupps eingesetzt werden. Hinzugenommen habe ich das jap. Sturmgeschutz bzw. SP-Arty Type 97 Shinhoto Chi-Ha 120mm. Der wurde tatsächlich in geringen Stückzahlen von 22-25 bei der Marineinfanterie als Sturmgeschütz/ Sp-Gun eingesetzt und ist als Modell auch verfügbar. Bei der Artillerie kommt noch das Type 41 75mm Gebirgsgeschütz hinzu, da auch dieses verfügbar ist und zu tausenden eingesetzt wurde. Bei den jap. Type 95 Kopien der 1897 75mm Schneidergeschütze sei angemerkt, dass die frühen Versionen bis 1934 keine Spreizlafette besaßen, im Zuge eines Modernisierungsprogramms diese nach 1935 jedoch bekamen. Diese Modifikation muss man halt leider selber vornehmen, sofern man hier auf die folgenden Bausätze zurückgreift: 


  • HÄT Nr. 8149 und 8150 franz. 75mm Kanonen 
  • MAC 72110 75mm MLE 1897 L Bausatz 
  • First to Fight Kit 33 - Polish Field Cannon 75mm Schneider 



Hinzu kommt, dass man die beiden Gnubbel an der Rohrmündung entfernt und noch ggf. den Schild minimal anpasst. Hierzu werde ich beizeiten mal ein Foto posten. 

Das Type 97 Motorrad kann 1 zu 1 aus dem US-Academybausatz 13408 oder Fujimi 76015, 76017, 76056, 76059, 76070, 76067 und 38044/38041 übernommen werden, da die Jap. Type 97 Maschine eine 1zu1 Harleykopie ist. Bei den Spähwagen bzw. jap. Jeeps ist alles an Kurogane Type 95 Version 1-5 zulässig. Version 3,4,5 bekommt man soweit noch als ACE Bausatz. 

Die Exceltabelle ist, bis auf die jeweiligen Penetrationswerte für alle Artilleriegeschütze bei HE/AP Munition soweit fertig und geht demnächst zur weiteren Bearbeitung an Arndie.

Grüße


Type 95 mit Spreizlafette
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Type 97 Shinoto-Chi Ha mit 120mm Haubitze


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Nachtrag: Bin noch am überlegen ob man den 6x6 Panzerwagen "Type 92 Kokusan" mit rein nehmen sollte. Ein Panzerwagen wäre ja eine nette Alternative zu den Type 94 Tanketten als Scout bzw. Befehlsvehikel, auch wenn dieser Panzerwagen ausschließlich in der Mandschurai eingesetzt wurde und nur ungefähr zw. 50-60 Stück produziert wurden.

Type 92 Kokusan 
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Fab1980

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 29.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Japanischen Armee

Beitrag von Fab1980 am 19.03.16 23:58

FAlls irgendjemand sich auch diese 72er Tanks aus Hongkong bestellt hat, rate ich dazu diese NICHT mit irgendwelchen lösungsmittelhaltigen Farben zu airbrushen. Der chinesische Primer löst sich darunter sofort auf.....

Bitte nur Acrylfarben zum malen/altern benutzen.
avatar
Fab1980

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 29.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Japanischen Armee

Beitrag von FrankM am 20.03.16 9:50

Ich möchte nicht den Korinthenkacker spielen, aber alle Farbe enthalten Lösemittel, Bindemittel und Pigmente. Was Du vermutlich meinst sind Farben welche nach Möglichkeit keine Lösemittel wie z.B. Balsamterpentin (BTO) o.ä. enthalten. Grob gesagt solltest Du es in diesem Falle mit Wasserlöslichen Farben wie z.B. die von Dir erwähnten Acrylfarben (z.B. von Vallejo) oder mit Revell Aquacolors versuchen.


Alternativ stelle ich mir die Frage, ob es nicht machbar ist, den Primer durch einen Airbrush mit BTO o.ä. zu entfernen und dann noch einmal richtig zu grundieren.

BTO bekommst Du in jeder Apotheke - aber bitte nicht mit dem "Terpentin" aus dem Baumarkt verwechseln oder gar mit "Verdünner" (der meist nur Testbenzin ist). Verlange ausdrücklich nach "BALSAMterpentin". Im Zweifelsfall einmal einen Geruchstest machen, spätestens dann verstehst Du den Unterschied.


Zuletzt von FrankM am 05.04.16 18:35 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

FrankM

Anzahl der Beiträge : 383
Anmeldedatum : 10.11.12
Ort : The lovely side of the slums

Nach oben Nach unten

Re: Japanischen Armee

Beitrag von Arndie am 20.03.16 12:10

Hi Fabian,

na diese chinesischen (mehr oder wenig) Fertigmodelle sehen ja gar nicht soo übel aus. Sind das nun andere Typen als die von Dragon und Airfix?
Ich denke nach der von dir genannten Überarbeitung gehen die als ordentliche Modelle durch. 

Wie sieht es mit japanischer Infanterie aus? Gibt es da mehr als drei Sets? Wahrscheinlich auch in Metall oder Resin!?

Viele Grüße,
Flo
avatar
Arndie
Veteran '18 '17 '16
Veteran '18 '17 '16

Anzahl der Beiträge : 2022
Anmeldedatum : 07.03.13
Alter : 28
Ort : Oschersleben

Nach oben Nach unten

Re: Japanischen Armee

Beitrag von Fab1980 am 20.03.16 14:50

Habe den Ho-Ni's jetzt ein rudimentäres inneres gebastelt. Zum Innenraum gibt es keine verlässlichen Dokumente, dieser dürfte sich aber im großen und ganzen an den normalen Chi-Ha anlehnen. Habe bei [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] im Forum ein 35er Ho-Ni gefunden und mich nach dem Innenraum orientiert. Die Laufwerke habe ich auch korrigiert, was gar nicht so schwer war. Die Sprocketwheels/Zahnräder waren nur mit einem minimalen tropfen Kleber fixiert und man konnte sie ohne weiteres mit minimalem Kraftaufwand abziehen, zerlegen, runterfeilen und wieder zusammenbauen. Jetzt passt auch die billige Kette sehr gut drüber und hängt nicht mehr schief. Die Ketten sind leicht zu montieren und man kann sie mit Sekundenkleber kleben. Leider lässt die Kette aufgrund ihrer Spannung keinen Durchhang zu, lässt sich halt nicht ändern. 

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] 
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Bin bis jetzt mit den Ho-Ni's und den Chi-Nus sehr zufrieden. Das werden auf jeden Fall sehr brauchbare Gamingmodelle. Die Ha-go's und die Shinotos muss ich noch bauen. Werde den Ho-Nis noch ein paar Nieten am Rücklauf der Kanone verpassen und zudem ein paar Lukengriffe mit Draht nachformen. Die Frage nach den Besatzungen für die Ho-Ni's muss natürlich auch noch geklärt werden, werde da aber wohl auf Milicast oder Germania Figuren zurückgreifen müssen. Den Paintjob werde ich erst vornehmen wenn ich einen größeren Grundstock zusammengebaut habe. Momentan warte ich noch auf zwei Dragon Chi-Ha's, 4 ACE Kurogane Jeeps&Pick Ups und 3 Airfix Chi-Has. Zwei der Airfix werde ich jeweils zu einen Bulldozer/Räumpanzer und einem Shi-Ke Kommandopanzer umbauen. Ich denke das sollte ohne weiteres möglich sein, da die Shi-Ke Modifikation sehr einfach zu bewältigen ist. Den Räumschild für den Dozer zu scratchen wird da schon ein wenig schwerer, habe aber einfach kein Bock bei MGM 30€ für einen Chi-Ha Bulldozer oder Shi-Ke aus Resin zu bezahlen. Die Type 94 LKWs werden bei MGM schließlich noch genug ins Geld gehen.  Der Größenunterschied zw. 76er Airfix und 72er Dragon ist marginal und liegt im Bereich 1,3mm bei der Länge.  

Zu den Figuren sei gesagt, dass ich bis jetzt nur zwei Packungen Italeri Japaner und eine Schachtel Airfix habe. Die Italeri 6170 sind schon enorm gut. Super detailliert, Anzahl der Posen auch ok, was fehlt sind einfach gute Offiziere. Von dem Airfixset ist nur der Offizier mit der Trompete und der Fahnenträger zu gebrauchen, der Rest ist Abfall. Desweiteren kann man ein paar Guncrews wohl auch aus deutschen/franz. WW1 Sets zusammenschustern, Wickelgamaschen haben sie ja alle. Kopf und Helm austauschen, hier und da korrigieren und das sollte klappen.  Für Artillery habe ich mir zwei mal das Waterloo1815 Set 003 bestellt, sowie zwei mal das EMHAR Set 7204 Deutsche Artillery . Die Emhar Kanonen kann man wunderbar als Type 38 bauen und die Crew sollte auch mit ein paar Kniffen zu Japanern konvertierbar sein. Zu den Bestellungen wird sich  sich noch das Waterloo Set 022 Japaner und das Revellset gesellen. Ob ich zu den Strelets Sets greifen werde, weiß ich noch nicht. Die Airborne Japaner sehen ja schon ganz ok aus, allerdings komme ich bei Strelets mit dem Sculpting nicht so klar. Irgendwie sehen die bei Plasticsoldierreview immer kacke aus.

Grüße


Zuletzt von Fab1980 am 20.03.16 15:05 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Fab1980

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 29.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Japanischen Armee

Beitrag von Arndie am 20.03.16 14:57

Na da bist du ja gut dabei! Schön, schön 

Wenn du keine Panzerbesatzung findest kannst du diese ja auch weglassen und die Luken schließen oder nur bei einzelnen Panzern mal eine umgebaute Figur als Kommandanten rausgucken lassen.

Ich freu mich auf mehr Panzer und co aus dem Land der aufgehenden Sonne.
Flo
avatar
Arndie
Veteran '18 '17 '16
Veteran '18 '17 '16

Anzahl der Beiträge : 2022
Anmeldedatum : 07.03.13
Alter : 28
Ort : Oschersleben

Nach oben Nach unten

Re: Japanischen Armee

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten