Hasdrubal´s Russen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hasdrubal´s Russen

Beitrag von Hasdrubal am 20.03.16 23:49

Hallo,

ich fang dann einfach mal an. Wer meinen Vorstellungsthread angesehen hat, der weiß schon, dass ich aus dem Tabletop und nicht aus dem Modelbau stamme. Entsprechend lege ich bei meinen Modellen (noch) nicht viel Wert auf historische Korrektheit. Entsprechend dient mein kyrillisch eher der Optik und ist wahrscheinlich nicht lesbar..lediglich von Originalen inspiriert.

Ich habe kaum Erfahrung, was Modellbau, Tarnfarben oder weathering betrifft Ich habe einfach mal nach gut dünken losgelegt. Es handelt sich um ein T34/76 von Pegasus. Ich habe an zusätzlichen Add ons ein "Drahtseil" hinzuzufügen. Mit dem Resultat bin ich einigermaßen zu frieden. Große Probleme hatte ich bei den äußeren Laufscheiben bei den Ketten. Diese habe ich leider nicht vollständig unter die Ketten bekommen. Um den "Fusch" zu verbergen habe ich mich für eine starke Verschmutzung entschieden. Das 4 Bo stammt von Ak interaktiv und wurde gepinselt. Leider habe ich weder die Fähigleit noch eine Airbrush. Im Netzhabe ich ausschließlich Airbrush Tutoriels für Panzerbemalungen gefunden, das ist sehr schade.

Trotzdem bin ich mit dem Gesamtresultat sehr zu frieden. Dennoch würde ich mich über Kritik freuen.

Gruß Lars
avatar
Hasdrubal

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 29.02.16
Ort : Hamburg West

Nach oben Nach unten

Re: Hasdrubal´s Russen

Beitrag von Trompeter am 21.03.16 2:27

Dann herzlich Willkommen von mir an dieser Stelle (das verpasse ich sonst in den Vorstellungsrunden).

Vorab muss denke ich gesagt werden, dass wenn er dir gefällt, viel gewonnen ist.

Was mir aufgefallen wäre ist der Turm, der wie ich finde gut gelungen ist, und wo die Modulation am besten geklappt hat, sodass man wirklich gut die Details des Turmes erkennt. Sind die Buchstaben Nummern und der Stern handgemalt?
Das Drahtseil gibt dem ganzen einen netten "touch". Wenn man wöllte könnte man den Lauf des Bug-Mg's noch in grau oder schwarz umbemalen (kann aber auch sein, dass da bei der Produktion auch in grün drübergemalt wurde) Auch für die Front gilt, dass die Details (MG im Bug, Fahrerklappe mit diesen "Augenlidern") wahrscheinlich dank der Modulation sehr gut rauskommen.
Was die modulationstechnik angeht kannst du dich ja mal mit Qhorin austauschen, der damit schon länger erfolgreich arbeitet (müsste auch irgendwo ein Tutorial von ihm zu dem Thema hier im Forum sein ).

Für den "Fusch" war viel Dreck zum Maskieren m.M.n. keine schlechte Methode, wobei es hier wirklich viel Matsch ist, der allerdings für gewisse Phasen während des Russlandfeldzugs durchaus passend ist, und ein entsprechendes Flair gibt.

Wenn ich etwas ändern müsste würde ich vielleicht mit einem Rostfarbton die Lüftungsschlitze hintem am Motor bearbeiten. Gleichzeitig hab ich auch schon das Argument gehört, dass das bei Early-War-Panzern der Russen wenig authentisch sei, da die Lebenserwartung der Fahrzeuge zu gering war um merklich Rost anzusetzen....

Das wäre mein Senf dazu - ich bin gespannt wie's weitergeht...

___________________________
Gruß
Trompeter

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Trompeter

Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Hasdrubal´s Russen

Beitrag von Hasdrubal am 21.03.16 9:27

Moin Trompeter,

vorab vielen Dank, dass Du Dir Zeit genommen hast zu posten.

Das Bug Mg....in der Tat ich hab´s vergessen... .

Es schmeichelt mir, dass Du fragst, ob Stern und Schrift handbemalt sind! Vielen Dank...ja sind sie. Zum einen waren keine Decals bei dem Modellbausatz dabei, zum Anderen mag ich lieber selbst malen. Schließlich haben die Soldaten oft selber zum Farbeimer gegriffen...oder? Deshalb finde ich es auch nicht weiter schlimm, wenn mal etwas asymmetrisch wird.

Zum Rost...da habe ich mir auch meine Gedanken gemacht. Leider habe ich keine Rostfarben und beherrsche auch nicht die Technik. Deshalb lasse ich Korrosionen und dergleichen lieber weg. Aber der obere Teil des Panzers ist mir in der Tat zu "neu"...sauber. Ich würde gerne weiter mit "Matsch" arbeiten. Habe aber keine Ahnung wie ich das "Matsch-Spritzbild" auf den oberen Teil des Panzern bekomme. Vielleicht hat da noch jemand einen Tipp für mich.
avatar
Hasdrubal

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 29.02.16
Ort : Hamburg West

Nach oben Nach unten

Re: Hasdrubal´s Russen

Beitrag von shooter am 21.03.16 10:38

Hallo Lars,

das würde ich mal einen gelungenen Einstand nennen!

Dein Problem mit der sauberen Deckfläche würde ich mit etwas dunkelbraun begegnen. Evtl die Lüftergitter vorher mit er
was grauschwarz trocken malen. Und dann mit dunkelbraun ein wash herstellen und flächig auf dem deck verteilen. Dadurch legst Du einen sog. Filter über die Fläche.... Das sorgt für die Angleichung aller betroffener Farben und lässt das Deck dezent altern. Grundsätzlich könnte man auch noch das komplette Modell so behandeln...dann scheint es noch mehr wie aus einem Guss...

Gruß,

Flo
avatar
shooter
Newcomer'16
Newcomer'16

Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 12.02.16
Alter : 34
Ort : Uelzen

Nach oben Nach unten

Re: Hasdrubal´s Russen

Beitrag von Hasdrubal am 21.03.16 11:17

Moin Shooter,

ich habe alle Lukendeckel und vorstehenden Teile bereits mit einem black wash punktuell etwas Schatten verliehen.  Ich besitze von citadel ein wash "devlen mud" oder "nuln oil" falls das hier jemanden geläufig ist. Das hat ganz gute Fließeigenschaften Ich habe dennoch etwas Angst das flächig aufzutragen... wobei , wenn ich andere Russenmodelle hier sehe, ist mein Panzer doch noch etwas arg froschig- grün..
avatar
Hasdrubal

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 29.02.16
Ort : Hamburg West

Nach oben Nach unten

Re: Hasdrubal´s Russen

Beitrag von Arndie am 21.03.16 11:28

Hi Lars,

na der T-34/76 kann sich doch sehen lassen! Kann es sein, dass die vorderen Laufrollen nicht ganz gepasst haben? Sieht aus als ob diese etwas vorstehen.

Meiner Meinung nach kannst du das grün durchaus so lassen. 

Dreckspritzer kann man auch mit einem Borstenpinsel oder einer alten Zahnbürste simulieren. Du stellst die Mischung wie beim Fahrwerk zusammen und nimmst was mit der Bürste auf. Dann schnippst du die Borsten zurück und der Dreck fliegt aufs Modell. Dabei musst du nur überlegen wie der Dreck wo landen würde. Am besten guckst du dir Fotos bei Google an oder andere Modelle.

Auf der glatten Seitenfläche der Panzerwanne wirken Washes nicht so sehr, da Strukturen zum betonen fehlen.

Vielleicht hilft dir das etwas.
Flo
avatar
Arndie
Heiden 2016
Heiden 2016

Anzahl der Beiträge : 1731
Anmeldedatum : 07.03.13
Alter : 26
Ort : Jena

Nach oben Nach unten

Re: Hasdrubal´s Russen

Beitrag von shooter am 21.03.16 11:33

Ich würde sagen traue dich ruhig...kannst ja zuerst mal mit stark verdünntem wash versuchen... Und dann schichtweise dich dem Resultat nähern welches Du gern erreichen möchest... Nach dem Filtern musst Du evtl erneut trocken malen...filtern kommt nämlich eigentlich zuvor...

Die GW Farben kenne ich nicht, nimm irgend ein bräunliches wash ...schwarz wird imho zu dunkel und zu stark...

Gruß,

Flo

___________________________
Flo's Workbench Am Weekend - der Blog!
avatar
shooter
Newcomer'16
Newcomer'16

Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 12.02.16
Alter : 34
Ort : Uelzen

Nach oben Nach unten

Re: Hasdrubal´s Russen

Beitrag von Hasdrubal am 21.03.16 12:06

Arndie schrieb:Kann es sein, dass die vorderen Laufrollen nicht ganz gepasst haben? Sieht aus als ob diese etwas vorstehen.


Ja genau das war mein Problem, weshalb ich auch die starke Verschmutzung gewählt habe. Mir fehlt ein "Spritzbild" wie weit die Verdreckung durch losen Matsch realistisch nach oben vordringen kann, schließlich haben die Panzer ja "Kettenschutz".
avatar
Hasdrubal

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 29.02.16
Ort : Hamburg West

Nach oben Nach unten

Re: Hasdrubal´s Russen

Beitrag von Qhorin am 21.03.16 12:31

Hasdrubal schrieb:Ja genau das war mein Problem

Hey,

ja, auch wenn das Kettenlaufwerk bei Pegasus fast fertig aus dem Rahmen kommt, gibt es schon ein paar Details beim Einsetzen der restlichen Räder. Vorne zB muss man "auf Lücke" drehen. Sonst steht es zuweit raus ...  

Hmm ... mit noch mehr Dreck wär ich eher vorsichtig. Eben nur vom schon vorhandenen Dreck ein bissi noch oben ausdünnen ...?

Grü
Qhorin

___________________________
Churchill: "Où est la masse de manoeuvre?" Gamelin: "Aucune"
aus: The Second World War von W. Churchill
avatar
Qhorin
Heiden 2016
Heiden 2016

Anzahl der Beiträge : 4222
Anmeldedatum : 11.11.12
Alter : 50
Ort : Emmendingen

Nach oben Nach unten

Re: Hasdrubal´s Russen

Beitrag von Trompeter am 21.03.16 15:06

Was die Markierungen angeht sind die dir für die "Freihand-Methode" wirklich gut gelungen, und vor allem solche Schriftzüge waren handgemalt (bei Nummern und Sternen bin ich mir nicht sicher ob die nicht schon in der Fabrik draufkamen?)
Was den Dreck auf der Motorabdeckung angeht kannst du das auch weglassen und trotzdem authentisch bleiben, da wie gesagt vor allem früh im Krieg die Lebenserwartung rissischer Panzer recht niedrig war.

___________________________
Gruß
Trompeter

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Trompeter

Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Hasdrubal´s Russen

Beitrag von Hasdrubal am 24.03.16 0:16

Bases fehlen noch...


Bemalt wurden die Soldaten mit dem Valljeo Soviet Farbset. Allerdings konnte ich davon nur drei Farben wirklich gebrauchen. Camo Olive green, Khaki und Khaki Grey. Die anderen Farben sind mM überflüssig. Gemäß der Bemal- Anleitung wäre ein Braun, Schwarz und ein Hautton sinnvoll gewesen.
Ich hoffe die Minis finden gefallen...
avatar
Hasdrubal

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 29.02.16
Ort : Hamburg West

Nach oben Nach unten

Re: Hasdrubal´s Russen

Beitrag von Panzerknacker am 01.04.16 17:25

Schaut doch soweit schon ganz gut aus .

Ich puste den Dreck mit der Gun vom Pinsel aber wie Arndie beschrieben geht's auch. Aber am besten erstmal ausprobieren wo der Mist überhaupt "hinfliegt"^^.
Leichtere Verschmutzung kann man auch mit Pigmenten, z.B. Pastellkreide, trocken aufbürsten.

Die Stränge des Seils sind evtl. etwas dick, in alten Elektrogeräten findet man schöne Kupferspulen .

Ich gehe idR mit Ölfarbe drauf (nach dem Glanzlack) um die bisschen einzusauen.

___________________________
" Würfel, die quaderförmigen Boten des Schiksals "


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                                                         - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
avatar
Panzerknacker

Anzahl der Beiträge : 2354
Anmeldedatum : 06.11.12
Alter : 48
Ort : Kiel

Nach oben Nach unten

Re: Hasdrubal´s Russen

Beitrag von Lemartes am 01.04.16 20:57

Moinsen,
oder du holst dir Pigmentsets, z.B. von Valejo oder was der TTs im Programm hat, ich weiß das er von MIG auch Sets da hat.
Gruß Frank
avatar
Lemartes

Anzahl der Beiträge : 254
Anmeldedatum : 12.12.13
Alter : 46
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Hasdrubal´s Russen

Beitrag von Plasticwarrior am 03.04.16 22:30

Hätte man die Räder nicht etwas drehen oder "anpassen" können?!

Denn so verschlammt wirken die Überstehenden Räder noch auffälliger.


Die Figuren sind gut geworden.
Zvezda hat einfach schöne Figuren.

Plasticwarrior

Anzahl der Beiträge : 1659
Anmeldedatum : 03.10.13
Ort : Frankfurt

Nach oben Nach unten

Re: Hasdrubal´s Russen

Beitrag von Hasdrubal am 04.04.16 10:36

Danke für die Ratschläge! Mal Sehen wie der nächste Panzer wird....jetzt kommt erstmal Infantry und Transporter.
avatar
Hasdrubal

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 29.02.16
Ort : Hamburg West

Nach oben Nach unten

Re: Hasdrubal´s Russen

Beitrag von Hasdrubal am 20.02.17 20:25

Hallo Zusammen,

nachdem ich vor einem Jahr auf der Tactica angefixed wurde, ist einiges an Zeit vergangen. Waterliner hat mich angesprochen, dass er nichts mehr von mir gehört hat, deshalb möchte ich dies zum Anlass nehmen, den aktuellen Stand vorzustellen.

Ein paar wenige Spiele habe ich hinter mir und ich mag das Regelsystem sehr. Ich hoffe den Aufwind von der aktuellen Tactica für mich und meine Spielgruppe nutzen zu können, um weiter voran zu kommen. Mit dem Farbschema der Infantry bin ich sehr zu frieden. Bei den Fahrzeugen bin ich noch sehr unschlüssig...wie man auch gut auf den Bildern sehen kann, bin ich immernoch in der Findungsphase. Derzeit tendiere ich eher zu den schlichten Einheitsfarben auf der rechten Seite (diese wurden so gekauft, das Schema ist aber simpel und gefällt mir für das Wargaming gut).

Gruß Lars aka Hasdrubal




avatar
Hasdrubal

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 29.02.16
Ort : Hamburg West

Nach oben Nach unten

Re: Hasdrubal´s Russen

Beitrag von shooter am 20.02.17 20:42

Hi Hasdrubal,

sehr schöne schlagfertige Truppe hast Du da...mir gefällts

Gruß,

Flo
avatar
shooter
Newcomer'16
Newcomer'16

Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 12.02.16
Alter : 34
Ort : Uelzen

Nach oben Nach unten

Re: Hasdrubal´s Russen

Beitrag von Arndie am 20.02.17 21:20

Hallo Hasdrubal,

ich denke, dass die Farbe der dunklerern Panzer gut zu deinen Soldaten passt. Damit würde ich weiterarbeiten.
Schön, dass dir die Tactica einen Motivationsschub gegeben hat.

Viele Grüße, 
Florian
avatar
Arndie
Heiden 2016
Heiden 2016

Anzahl der Beiträge : 1731
Anmeldedatum : 07.03.13
Alter : 26
Ort : Jena

Nach oben Nach unten

Re: Hasdrubal´s Russen

Beitrag von Panzerknacker am 26.02.17 16:46

Schön kleine Truppe

___________________________
" Würfel, die quaderförmigen Boten des Schiksals "


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                                                         - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
avatar
Panzerknacker

Anzahl der Beiträge : 2354
Anmeldedatum : 06.11.12
Alter : 48
Ort : Kiel

Nach oben Nach unten

Re: Hasdrubal´s Russen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten