Deutsche Infanterie (8 Figuren)

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Deutsche Infanterie (8 Figuren)

Beitrag von GumSmith am 12.07.16 11:26

Moin Florian,
Deine Aussagen erwecken den Eindruck bei mir, das Du sehr hohe Ansprüche (an Dich selbst) stellst, was die Bemalung angeht. Das ist grundsätzlich sicher nicht verkehrt, aber lass Dir von jemandem, der schon sehr lange bastelt und bemalt, eines sagen - die perfekte Bemalung gibt es nicht. Techniken, Materialien (Farben, Pinsel, Pigmente etc.) verändern und entwickeln sich immer weiter. Und auch die eigenen Vorstellungen verändern sich immer wieder.
Was Du hier zeigst sind gute Ansätze, ein gutes Auge für die Tarnmuster, ein stimmiges Gesamtbild der Figuren. Aber die Base gehört zum Gesamteindruck dazu, im Tabletop ist sie Teil der Figur und kann den guten Eindruck der Bemalung der Figur aufheben, wenn sie nachlässig gemacht ist.
Ähnlich wie im Standmodellbau, Du kannst eine Figur noch noch schön bemalen, wenn Du die Vignette vernachlässigst, wirkt der Gesamteindruck schlampig. Ein Sockel, der billig oder ramponiert aussieht ? Tödlich für das Gesamtbild.



Stell Dir die Jungs mal mit Spänen als Untergrund vor... .
 Es ist immer der Gesamteindruck, der entscheidet. Da sollte man nichts als nebensächlich bewerten, wenn man so hohe Maßstäbe anlegt wie Du.

Auch Speed-painting hat seine Vorteile. Wenn man große Stückzahlen bemalen muß/will, dann muß man sein Augenmerk auf andere Dinge legen.
Wenn man die Figuren "lediglich" als Spielsteine betrachtet, ist man sicherlich auch mit weniger Aufwand bei Bemalung und Gestaltung zufrieden - und das ist es, was letztendlich zählt, man muß vor allem selber mit seiner Arbeit zufrieden sein.

Mein Rat, trenne Dich von dem Begriff "Perfekt" - male gute Figuren, entwickle und verbessere Dich, dann bleibt einem der Spaß am Hobby dauerhaft erhalten.

Und noch etwas, bei den TT-Figuren ist im Spielbetrieb immer etwas Schwund, Farbabrieb, Beschädigungen usw. Wichtiger als manches Detail ist eine gute Versiegelung, um die Bemalung möglichst lange zu erhalten.



Diese Figuren sind ein solcher Kompromiss, Eigenbauten auf Basis der Caaesar-Multipart - Figuren. Die Bemalung ist gegenüber meinen Dioramenfiguren etwas vereinfacht, die Base wird mit wenigen Sachen schnell gemacht. 2 -cent-Stück, Molto Holzreparaturspachtel, kleine Steine und Grasstücke von Mininatur.
Köpfe, Helme. Waffen und Ausrüstung sind von Preiser und Dragon, da mir die Caesar-Teile nicht wirklich gefallen (und ich habe tonnenweise in der Reste-Kiste).
Nachteil dieser Eigenbaufiguren ist Ihre Empfindlichkeit. Mir brechen regelmäßig Waffenläufe ab oder das ein oder andere Kleinteil in exponierter Lage.
Bei dem herrn links ist mir schon 10 mal oder öfter der MG-Lauf abgebrochen, die Figur selber ist auch schon mehrmals vom Sockel gebrochen.


Nicht zu verbissen sehen, das ist für mich das wichtigste.

gruß GumSmith
avatar
GumSmith
Heiden 2016
Heiden 2016

Anzahl der Beiträge : 1220
Anmeldedatum : 28.02.14

http://gumsmith.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Infanterie (8 Figuren)

Beitrag von Halvarson am 12.07.16 12:20

GumSmith schrieb:Moin Florian,
.....
die perfekte Bemalung gibt es nicht. Techniken, Materialien (Farben, Pinsel, Pigmente etc.) verändern und entwickeln sich immer weiter. Und auch die eigenen Vorstellungen verändern sich immer wieder.

.......

Auch Speed-painting hat seine Vorteile. Wenn man große Stückzahlen bemalen muß/will, dann muß man sein Augenmerk auf andere Dinge legen.
Wenn man die Figuren "lediglich" als Spielsteine betrachtet, ist man sicherlich auch mit weniger Aufwand bei Bemalung und Gestaltung zufrieden - und das ist es, was letztendlich zählt, man muß vor allem selber mit seiner Arbeit zufrieden sein.

Mein Rat, trenne Dich von dem Begriff "Perfekt" - male gute Figuren, entwickle und verbessere Dich, dann bleibt einem der Spaß am Hobby dauerhaft erhalten.

Und noch etwas, bei den TT-Figuren ist im Spielbetrieb immer etwas Schwund, Farbabrieb, Beschädigungen usw. Wichtiger als manches Detail ist eine gute Versiegelung, um die Bemalung möglichst lange zu erhalten.

.......

Nicht zu verbissen sehen, das ist für mich das wichtigste.

gruß GumSmith

Wahre Worte, GumSmith

Die Welt, wie man auch selbst, ist einem ständigen Wandel. Ob´s man will oder nicht, es ist so

___________________________
Gruß
Thorsten
avatar
Halvarson

Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 21.09.14
Alter : 48
Ort : Aschaffenburg

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Infanterie (8 Figuren)

Beitrag von Figuren KöniG am 12.07.16 14:16

Ja das stimmt die perfekte gibt es nicht. Ich hab da keine anderen Worte gefunden, jedoch bin ich ein Mensch der sich bei so etwas sehr hohe Ansprüche stellt. Das stimmt, eine Figur braucht auch einen guten Sockel, sodass das Gesamtbild stimmt ^^. Wenn ich das dann recht verstanden habe, dann liegt es derzeit also an den Sockel ;) Mit der Zeit werd ich dann immer besser. Die einzigen 2 Hürden, wo ich Probleme momentan sehe, sind die Basegestaltung und das Washing. Daran muss ich echt noch feilen. Um noch mal das anzusprechen mit der Übung: wie ich ja schon erwähnt habe bin ich schon seit über 3 oder sogar 4 Jahren bei dem Modellbau aktiv bzw. bemale solange schon Figuren. Ich entwickel mich stäts weiter keine Frage und es gibt keine perfekte Figur, nur wie soll ich es sagen, ich bin eher fikziert auf sehr hohe Genauigkeit und lege großen Wert auf Details. Es brauchte viel Zeit bis ich dieses Eichenlaub Tarnmuster hinbekam. Ich hatte nie die richtige Farbe d.h. die XX hat so ein "doofes" aber gut aussehendes grün :) Als ich dieses grün nun gefunden hab war ich so stolz darauf endlich weiter gekommen zu sein. Jedoch danke ich euch und besonders dir Gum, dass ich mich mit dir austauschen kann und Hut ab von deinen Falli's. Die Posen sind echt gelungen ^^. Ich werd versuchen so schnell wie möglich den ersten Falli von mir fertig zu stellen, sodass ich neun Pic machen kann. Nagut sagen wir vom Splittertarn ;)
Ich habe das Verlangen (hehe) neue Bilder hoch zu laden.

Mit den besten Grüßen,
Florian
avatar
Figuren KöniG

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 08.07.16
Ort : Magdeburg

https://www.youtube.com/channel/UCMYRow1bJHei4o4z2RbO-8Q

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Infanterie (8 Figuren)

Beitrag von Wheeling Turn am 12.07.16 14:47

Moin zusammen, also erstmal toll wie du die Tarnmuster hingekriegt hast. Sieht super aus.
Kritikpunkte?? Nun das einzige was ich anders machen würde ist das vorher schon mal erwähnte Flock/Streu wechseln. Ich habe auch früher einmal solches benutzt, bin dann aber auf Gras von Busch und Woodland Scenics umgestiegen. Ist einfach realistischer.
Was die Metalltöne angeht schliesse ich mich menem Vorredner an. Etwas weniger silbrig und es passt.
Was den Soldaten im Wintertarn angeht. Klasse mir gefällt der so wie er ist.
Mach weiter so. Ich bin auch nicht der Supermaler. Und schliesslich sehe ich das Forum hier als Ideenaustausch.

___________________________
Im Krieg und am kalten Buffet----ist alles erlaubt.
avatar
Wheeling Turn

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 06.11.14
Alter : 45
Ort : Duisburg

http://dicewarrior.blogspot.de/

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Infanterie (8 Figuren)

Beitrag von GumSmith am 12.07.16 16:56

Das stimmt, eine Figur braucht auch einen guten Sockel, sodass das Gesamtbild stimmt ^^. Wenn ich das dann recht verstanden habe, dann liegt es derzeit also an den Sockel ;)
Um noch mal das anzusprechen mit der Übung: wie ich ja schon erwähnt habe bin ich schon seit über 3 oder sogar 4 Jahren bei dem Modellbau aktiv bzw. bemale solange schon Figuren.


Moin  Florian,
3- 4 Jahre bastelst und bemalst Du ? ich will das nicht abwerten, aber bei mir sind das 30. Plus die Zeit in Deinem Alter, da hab ich das auch schon gemacht, aber nicht mit, wie soll ich sagen, ah, mit hohen Ansprüchen.

Und nochmals, das Gesamtbild ist entscheidend, der Sockel ist ein Teil davon. Aber auch das bemalen der einzelnen Teile der Figur, das Gesicht, die Ausrüstung, da fehlt noch einiges bei Dir. Washing und trockenmalen sind ebenso wichtiger Bestandteil, wenn der  Rest nicht hinhaut, kann man allerdings noch so gut washen und trockenmalen, die Figur sieht am Ende nicht gut aus.

Wichtig ist auch die Auswahl der Figuren, als Beispiel mal Zinnfiguren von SHQ:



Diese Figuren haben Köppe, die einfach nur zum schreien sind - da könntest Du Dir den Wolf pinseln, da wird nix schickes draus. Das guckt sich auch nich wech. Aber spielen kann man damit trotzdem damit.

Auch diese Herren sind von SHQ, aber schon ein ganz anderes Kaliber:



Mit etwas mehr Schattierung und Aufhellung könnte man auch den Gesichtern auch noch einiges rausholen.
Die Köpfe von Caesar sind von sehr unterschiedlicher Qualität, die Gesichter sind zumeist allerdings etwas knubbelig, daher benutze ich sie nur für TT-Figuren.
Das Gesicht der Pegasus-Figur ist schwach detailliert und ausdruckslos, da kannst Du mit der besten Pinselei nicht viel rausholen.
Auch die Hände sind bei Caesar schlecht dargestellt, zu groß und knubbelig, vor allem bei den Multipart-Figuren.

Eine gute Figur als Bemalbasis ist wichtig, dann erst kommt die Bemalung der Figur. Und der Sockel, die Base, die Vignette müßen auf die Figur abgestimmt sein und runden das Ganze ab.
Die Farben sind genauso wichtig, Acryl, Enamel, Ölfarbe. Qualitativ hochwertige Pinsel, die man natürlich entsprechend pflegen muß.
Dann eine entsprechende Recherche über die Farben und das Aussehen der Vorlagen, wie z.B. Bekleidungsstücke / Uniformen, Stiefel, Riemen und Gurte, Feldflaschen, Munitionstaschen usw. Farbaufnahmen von originalstücken sind da fast ein Muß.
Die Vorgaben auf den meisten Figurenpackungen sind sehr unterschiedlich, da wird meist das angegeben, was im eigenen Sortiment ist (Revell) oder man empfiehlt die Produkte eines Herstellers, mit dem man kooperiert. Da werden die Farbangaben sehr oft der vorhandenen Produktpalette angepasst.
Wobei Du heute einige riesengroße Auswahl an Farben und Zubehör hast. Ein Grund warum ich gerne Valllejo nehme, ist der das sie inzwischen eine ganze Reihe von aufeinander abgestimmter Farbreihen anbieten zur Figurenbemalung. Da spart man sich das mischen.
Was die Farben angeht, mußt Du auch herausfinden, womit Du am Besten arbeiten kannst.

Was nun Deine Bemalung dert oben gezeigten Figuren angeht, da ist noch sehr viel was verbessert werden kann und muß, wenn man Deine Anspruchshaltung zugrundelegt.
Die Farbwahl bei Waffen und Ausrüstung, die Genauigkeit bei der Bemalung der Details, so z.B. der Kar 98 k des knieenden Schützen, hier sind die Metallteile nicht ordentlich bemalt, besonders vorne am Lauf. Die 3 Aufdickungen die rund um den Schaft laufen sind Metallbänder, die den Lauf vorne am Schaft fixieren (hier auch viel zu dick am Modell dargestellt). Diese müßten also schwarz brüniert sein, also metallfarben. Vorne zwischen den beiden ersten Bändern ist bei Dir etwas Metallfarbe reingelaufen, da muß es aber holzfarben des Schaftes sein. und Und das Stück zwischen dem mittleren und dem hinteren Band muß oben wieder Metall sein, da das ein sichtbarer Teil des Laufes ist.
Deine Bemalung der Tarnmuster habe ich hervorgehoben, weil sie zeigt, das Du ein gutes Auge und eine ruhige Hand hast und sie Dir wirklich gut gelungen sind.
Aber wenn ich Deine selbsterwählten Maßstäbe zugrundelege, dann hast Du noch einiges zu lernen und einen langen Weg vor Dir.
Ich bin ein durchschnittlicher Figurenmaler, das reicht mir persönlich aber auch - so kann ich immer noch was dazulernen und mich verbessern, ohne mich unter Druck zu setzen.
Andere sind mit weniger zufrieden als ich, da sie mehr wert auf das spielen legen, das ist genauso in Ordnung.

Du willst eine möglichst detaillierte und genaue Bemalung erreichen, das ist ebenso in Ordnung. Dazu gehört aber eine gesunde Selbsteinschätzung, und da bin ich mir bei Deinen bisherigen Aussagen nicht so sicher was Dich betrifft.
Die Anlagen und Fähigkeiten Deine Ziele zu erreichen sehe ich schon bei Dir, aber ich habe den Eindruck, Du verkennst, wie weit Du von diesen Zielen noch entfernt bist. Andererseits scheinst Du Tipps und Hilfe zu suchen und anzunehmen - daher denke ich, Du bist auf einem guten Weg.
Ich freue mich schon auf Deine Fallschirmjäger. Zumal ich selber gerade einen Schwung Figuren von SHQ in Arbeit habe.

gruß GumSmith
avatar
GumSmith
Heiden 2016
Heiden 2016

Anzahl der Beiträge : 1220
Anmeldedatum : 28.02.14

http://gumsmith.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Infanterie (8 Figuren)

Beitrag von Figuren KöniG am 12.07.16 18:15

Ich bin ja noch sehr jung und hab noch viel Zeit zum üben ^^.
Meine Figuren weisen noch viele Lücken auf das stimmt. Jedoch werd ich ja stätig besser und besser mit der Zeit. Gesichter ist auch schon so eine Sache bei mir. Naja gut du hast schon viele Dinge angesprochen, daher wüsste ich auch nicht weiter, was ich dazu noch zu sagen hab ;)
Seit mir nicht böse wenn ich das jetzt schreibe aber bei den K98k hab ich (weil ich die Figur damals schnell fertig haben wollte d.h. ich wollte die endlich fertig sehen) so "rumgeschmiert" und nicht ordentlich bemalt. Wie gesagt die nächsten kommenden Figuren werden besser meine BO-Com. ^^ Werde natürlich viele Tipps von euch anwenden. Die Figuren auf den Bildern sind außer der Wintersoldat jetzt bestimmt schon ein halbes Jahr alt. Soll heißen habe seit nen halben Jahr keine Figuren mehr bemalt. Angefangen hab ich erst wieder seit ein Monat, hab durch viele Bilder von BO wieder richtig Lust bekommen. Und durch meine Freizeit jetzt in den Ferien hat es auch gepasst. Naja Schule is ja hart und anstrengend und da hab ich nicht die Zeit gehabt. Naja werde nachher die ersten Pics von mein Falli rein stellen.
Gruß Florian


Zuletzt von Arndie am 12.07.16 20:20 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Du brauchst nicht jede direkte Antwort zitieren. ;))
avatar
Figuren KöniG

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 08.07.16
Ort : Magdeburg

https://www.youtube.com/channel/UCMYRow1bJHei4o4z2RbO-8Q

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Infanterie (8 Figuren)

Beitrag von Panzerknacker am 14.07.16 21:02

Also erstmal, nichts gegen fremde Links aber wo Stumi u. Plasti im Netz zu finden sind sollte jetzt auch der seltenste Forumbesucher mitbekommen haben .
Jemanden der sich so viel mit den Details abgibt auf ne Speedpaintingseite zu leiten... naja und n kleiner Kommentar zur den Figuren wäre da auch angebracht gewesen, da hat er schon irgendwie recht sry.
Thema: Base und dann kommt n link zu pink-unicorn.tv/speed-painting-2-los-gehts-mit-der-base/
Figur auf ne Base > Struckturpaste > Stein drauf, da lernt man ja in der Vorschule mehr .

Hast du vielleicht gut gemeint aber eher nicht sehr hilfreich scratch

"...Unmut über einige Leute aus der Mitte Deutschlands..." (schon wieder? Suspect )  
Von meinem "Blickwinkel" aus (Panzer mal ausgenommen) sind alle von euch im "Süden" .
Mitte, Oben, Unten, Erdkern, abgewandte Seite des Mondes... wie auch immer, ist mir vollkommen schnurz .
Wie du darauf kommst o. wo das her hast ist mir ein Rätzel. Ist mir noch in keinster Weise aufgefallen, weder bei GS noch bei anderen.
Aber ob falsch o. richtig, sowas gehört nicht hier rein. Wende dich privat an denjenigen oder sprich mit den Leitern dieses Forums aber bitte nicht in einem Bereich wo das alle lesen können. Unschöne Aussage für ein Forum. Wir haben hier auch Gäste.



Bitte Entschuldigt aber sowas mag ich gar nicht No , doch kommen wir nun zum Thema.

FK deine Figuren sind mit viel Liebe zum Detail gemacht, tolle Arbeit.
Hat sicher auch einiges an Zeit gekostet möchte ich wetten.
Wie aber auch schon geschrieben, da ist noch Luft nach Oben.

Auch deine Tarnung ist klasse geworden , evtl. hilft dir panzer-modell.de/tipps/figuren/ ja weiter. Du kannst dir ja auch mal anschauen was ich daraus gemacht habe . Ab [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Die Basegestaltung ist wirklich nicht sehr berauschend aber auch nicht so unwichtig wie es dir scheint .
Bei vollflächiger Begrünung würde ich die Base mit Holzleim einstreichen u. mit statischem Gras bestreuen, abklopfen, drüberpusten, fertig.
Meine habe ich mit Sand/Kies(gesiebt) bestreut, Farbe, Wash, tb und dann par Grasbüschel aufgeklebt.

Wash und trockenbürsten ist wohl das nächste was du anpacken solltest, hat GS ja auch schon erwähnt.
Als Wash benutze ich Ölfarben u. Vallejo.


2 allgemeine Dinge die dich erfahrungsgemäß wohl weiter nach Vorne bringen würden, wären eine
Airbrush und das Umsteigen auf Acrylfarbe. Mich graust es bei dem Gedanken an die "alten" Emailiefarben  und ob man mit denen tb kann weis ich so auch nicht.


Du hast hohe Ansprüche an deine Arbeit und scheinbar Spaß dran . Geh es langsam an und mach Schritt für Schritt weiter, so wirst du lange Freude an deinem Hobby haben.


Freue mich schon auf deine weiteren Minis .

___________________________
" Würfel, die quaderförmigen Boten des Schiksals "


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                                                         - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
avatar
Panzerknacker

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 06.11.12
Alter : 48
Ort : Kiel

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Infanterie (8 Figuren)

Beitrag von Figuren KöniG am 15.07.16 12:07

Hallo Panzerknacker. Freut mich dass sie dir gefallen
 Mit Sicherheit versuch ich das langsam angehen zu lassen ;) mit schnell is das nicht.
Das einzige was mich stört, danke, dass euch das aufgefallen ist. Jetzt find ich es schade, dass die Base so "doof" aussieht. Da tut es mir, wenn ich es jetzt sehe leid um meine Figuren, dass sie auf solch schlechtem Sockel stehen. Ich werd daran arbeiten. P.s. Panzerk. Schau dir mal mein Falli an, da hab ich versucht dran zu arbeiten, hoffe es geht schon einiger Maßen.
Werde auf jeden Fall daran arbeiten.
Gruß Flo
avatar
Figuren KöniG

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 08.07.16
Ort : Magdeburg

https://www.youtube.com/channel/UCMYRow1bJHei4o4z2RbO-8Q

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Infanterie (8 Figuren)

Beitrag von Trompeter am 15.07.16 23:27

Hi FK,
ich muss sagen, dass mir der Soldaten in Wintertarnklamotte nicht gefallen hat, war einfach zu weiß, auch wenn das jetzt komisch klingen sollte. Ich denke das man mit dem weiß ( durch schichten vielleicht) mehr hätte machen können.
Wie dem auch sei: die Tarnmuster auf den Tarnjacken von WH und XX sind dir dafür umso besser gelungen. Ich hab mich selbst seinerzeit an Tarnkleidung versucht hab aber nie den Schwung rausgehabt, daher Hut ab.

Was Panzerknacker geschrieben hat ist wirklich richtig: Acrylfarbe ist ein großer Schritt nach vorne. Ich erinnere mich an mein letztes Projekt mit der alten Revellfarbe (zwei Italeri Tiger): war alles in allem kein Erfolg, aber nach dem Umstieg auf Acryl möchte ich es nichtmehr missen.

Ansonsten würd' ich sagen: weitermachen

___________________________
Gruß
Trompeter

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Trompeter

Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Infanterie (8 Figuren)

Beitrag von Figuren KöniG am 16.07.16 0:40

Danke trompeter. Winter ist eben nicht jedem das seine. Jo danke wegen dem Tarnmuster. Acryl ja hab auf jeden Fall neun paar Tamiya Farben und muss sagen dass diese durchaus besser sind als revells. Aber ich find nicht alle Farben von Rebell sind schlecht, gibt auch gute. Aber ja im Laufe meines Lebens wird noch viel dazu kommen ;) Ich werde ja immer etwas besser wie jeder andere auch ;)
Danke nochmals
Gruß Flo

P.s mit viel Übung, Gedult und ein ruhiges Händchen wirst auch du bestimmt diese können. Immer am Ball bleiben ;) Ich hab auch lange lange probiert und und und. Wird schon
avatar
Figuren KöniG

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 08.07.16
Ort : Magdeburg

https://www.youtube.com/channel/UCMYRow1bJHei4o4z2RbO-8Q

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Infanterie (8 Figuren)

Beitrag von Panzerknacker am 19.07.16 19:39

Ja bei den Fallies schauts besser aus .
Denke das liegt vor allem an der Farbe   . Das könnte ein Waldboden sein, doch in Grün eher eine sehr merkwürdige Pflanze .


Wir hauen ja nur Tips/Anregungen/Ansichten/Kritik usw. raus.
Nimm was du brauchst und las den Rest liegen , es soll ja vor allem Dir gefallen.


@Trompeter
So ist es . Ich glaube ich darf behaupten das dir nur wenige eine solche "Qualitätsverbesserung" zugetraut hätten und du hast uns eines Besseren belehrt . Tolle Steigerung, deine Sachen sind wirklich schön anzusehen.
Acrylfarbe war wirklich ein Fortschritt im Modellbau  , mMn.

___________________________
" Würfel, die quaderförmigen Boten des Schiksals "


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                                                         - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
avatar
Panzerknacker

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 06.11.12
Alter : 48
Ort : Kiel

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Infanterie (8 Figuren)

Beitrag von Figuren KöniG am 20.07.16 17:23

Ja die "Pflanzen" könnte ich noch ein wenig verändern, dann müsste das auch passen ^^. Dachte mir das bringt ein wenig mehr Pepp :D
Jo als Waldboden dachte ich :)
Danke für den Hinweis auf jeden Fall ;)
Die Figuren werden ja mit der Zeit immer besser.
Gruß Flo
avatar
Figuren KöniG

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 08.07.16
Ort : Magdeburg

https://www.youtube.com/channel/UCMYRow1bJHei4o4z2RbO-8Q

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Infanterie (8 Figuren)

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten