V3-Museum in Zalesie, Wolin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

V3-Museum in Zalesie, Wolin

Beitrag von Qhorin am 18.05.17 0:22

Hallo Leute,

ja, man kann im Urlaub nicht dauernd am Strand sitzen oder im Haff angeln ... ein bissi WW2 muss dann und wann schon sein Also Ausflug gemacht auf die Insel Wollin, dort stehen unweit des Seebads Misdroy (heute: Międzyzdroje) die Reste einer

V3-Versuchsanlage mit einem kleinen Militariamuseum

in einem alten Bunkerchen, direkt an der Straße von Misdroy nach Lubin (deutsch: Lebbin). Es ist nicht zu verfehlen. Zugegeben, zuerst war ich etwas skeptisch, ob das was taugt, im Nachhinein bin ich aber ganz zufireden damit.

Die Geschichte mit den V-Waffen hab ich mir bisher noch nicht so ausführlich angetan, und schon garnicht die V3. Im Gegensatz zur V1 und V2 handelt es sich um eine Kanone, die mehrstufig gezündet und damit auf große Reichweite (London!!) gebracht werden sollte. Neu war die Idee in den 1940ern nicht, sowas gabs zuvor schon (und auch später noch). Zum Wikipedia-Artikel gehts hier.

Was mir nicht so klar war, dass die V-Waffen an einer ganzen Reihe von Standorten erprobt und dann weiter im Westen eingesetzt wurden (oder werden sollten). So auch die V3 südlich von Misdroy. Zu sehen gibt es dort aber nicht mehr viel ... es gibt noch Teile der Strukturen auf denen  die Rampen auflagen, mehr nicht. Die Beschreibungen im Museum zur V3 sind Kopien aus einem Buch, und die gleichen Bilder sind z.T. bei Wikipedia zu sehen. Dass Usedom (Peenemünde) und Wollin in diese Richtung speziell genutzt wurden, hatte ich bisher nicht so auf dem Schirm. Zusätzlich gab es in der Gegend verdichtet Flakbunker mit Radar, größere Radarstationen, Funkstationen, einen Flughafen, einen Basis für Wasserflugzeuge, eine U-Boot-Basis und ein Montagewerk für Minen und Torpedos. Uiuiui.

Das Museum selbst war ganz lustig: hier darf man alles anfassen! Es waren zwei Schulklassen da, die sich gegenseitig mit deutschen Stahlhelmen und der Panzerfaust fotografiert haben . So hab ich zum ersten Mal ein sowjetisches Degtjarjow-MG in der Hand gehabt. Im Shop gibts Taschenmesser und Nachbildungen deutscher Handgranaten .

Anbei ein paar Bilder, viel Spass damit!

Grüßles
Qhorin






































___________________________
Churchill: "Où est la masse de manoeuvre?" Gamelin: "Aucune"
aus: The Second World War von W. Churchill
avatar
Qhorin
Heiden 2016
Heiden 2016

Anzahl der Beiträge : 4149
Anmeldedatum : 11.11.12
Alter : 50
Ort : Emmendingen

Nach oben Nach unten

Re: V3-Museum in Zalesie, Wolin

Beitrag von GumSmith am 18.05.17 7:12

Moinmoin Qhorin,
schönen Dank für diesen kurzen Bericht und die Bilder ! Ein sehr interessantes kleines Museum, und das Konzept "Geschichte zum anfassen" - Hut ab, wie verhindern die "natürlichen Schwund" ?

Gruß GumSmith
avatar
GumSmith
Heiden 2016
Heiden 2016

Anzahl der Beiträge : 1220
Anmeldedatum : 28.02.14

http://gumsmith.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: V3-Museum in Zalesie, Wolin

Beitrag von Arndie am 20.05.17 9:27

Exponate zum Anfassen ist ja wirklich mal spannend. Und gibt's ein Bild von dir als gerüsteter Soldat?
avatar
Arndie
Heiden 2016
Heiden 2016

Anzahl der Beiträge : 1665
Anmeldedatum : 07.03.13
Alter : 26
Ort : Jena

Nach oben Nach unten

Re: V3-Museum in Zalesie, Wolin

Beitrag von Qhorin am 21.05.17 18:36

  ... mein Interesse an den Sachen ist rein theoretisch. Nachher geistern von mir noch Bilder im Netz mit Stahlhelm und MG42 rumm ... Jesus Joe und Mary!!!

Grü
Q.

___________________________
Churchill: "Où est la masse de manoeuvre?" Gamelin: "Aucune"
aus: The Second World War von W. Churchill
avatar
Qhorin
Heiden 2016
Heiden 2016

Anzahl der Beiträge : 4149
Anmeldedatum : 11.11.12
Alter : 50
Ort : Emmendingen

Nach oben Nach unten

Re: V3-Museum in Zalesie, Wolin

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten