Bemalen und Altern von Panzerketten (russische)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Bemalen und Altern von Panzerketten (russische)

Beitrag von Qhorin am 24.05.17 10:50

Hey,

japp, auch bei den Ketten hab ich mir vorgenommen bemaltechnisch etwas besser zu werden. Da es PSC-Fahrzeuge werden, kann man das Fahrwerk und die Ketten schön separat bearbeiten.

Anbei wieder ein Video-Tutorial. Zwar geht es um russische Ketten und auch die verwendeten Zutaten (MIG-Ammo) sind auf meinem Basteltisch nicht vorhanden ... aber die Arbeitsschritte sind schon mal gut zusehen.

Wichtig erscheint mir der Übergang vom Laufwerk zum Chassis, da darf es nicht plötzlich zu sauber sein ...

Das inspiriert doch schonmal kräftig - so ähnlich könnte das schon vor sich gehen. Vielleicht ist das ja für den einen oder anderen auch hilfreich.

Grüßles
Qhorin


___________________________
Churchill: "Où est la masse de manoeuvre?" Gamelin: "Aucune"
aus: The Second World War von W. Churchill
avatar
Qhorin
Heiden 2016
Heiden 2016

Anzahl der Beiträge : 4149
Anmeldedatum : 11.11.12
Alter : 50
Ort : Emmendingen

Nach oben Nach unten

Re: Bemalen und Altern von Panzerketten (russische)

Beitrag von Bienenmann am 26.05.17 11:41

Rosten denn die russ. Ketten? Ich meine hier im Forum irgendwo mal gelesen zu haben das zumindest die deutschen Ketten keinen Rost abgesetzt haben scratch
Ich finde gerade leider die Stelle nicht mehr wo das stand.

___________________________
Gruß Biene
avatar
Bienenmann
Newcomer'15
Newcomer'15

Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 30.07.15
Alter : 27
Ort : Hallenberg

Nach oben Nach unten

Re: Bemalen und Altern von Panzerketten (russische)

Beitrag von Qhorin am 26.05.17 13:46

Ich zweifle auch etwas an der Roststrategie ... vielleicht an den Schutzblechen, oder anderen Schadstellen, oder an Hilfsmitteln ... aber wohl eher nicht an den Ketten. Zu viel Bewegung, zu wenig rumstehen. Das gilt mit einiger Sicherheit bei den Deutschen (wegen der hohen Wartungsdichte) und wohl auch bei den Allies (wegen des hohen Durchsatzes).

Sollte da ein KV-2 längere Zeit an der Front durchgehalten haben, Dauernutzung, keine Zeit zum Warten, über Wochen in dem gleichen feuchten Loch, vielleicht vorwiegend stationär zur Artillerieunterstützung ... Warum dann nicht auch mal leichter Rost?

Vorstellen kann ich mir da eher trockenen, feuchten, z.T. öligen Dreck. Zumindest in Nord-/West-Europa und Russland. Im Sommer auch sehr staubig-dreckig.

Grü
Qhorin

___________________________
Churchill: "Où est la masse de manoeuvre?" Gamelin: "Aucune"
aus: The Second World War von W. Churchill
avatar
Qhorin
Heiden 2016
Heiden 2016

Anzahl der Beiträge : 4149
Anmeldedatum : 11.11.12
Alter : 50
Ort : Emmendingen

Nach oben Nach unten

Re: Bemalen und Altern von Panzerketten (russische)

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten