Westerwaldbrigade vom Richtschützen

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Westerwaldbrigade vom Richtschützen

Beitrag von Richtschütze am 04.01.13 20:33

Hallo Zusammen, hier mal meine kleine Westerwaldbrigade ist noch im Aubau...


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Richtschütze

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 04.01.13
Ort : Westerburg Westerwald

Nach oben Nach unten

Re: Westerwaldbrigade vom Richtschützen

Beitrag von Tailgunner am 05.01.13 0:14

Die Infanterie finde ich gut. Sollte allerdings noch gebased werden.
Bei der Halbkette silbert leider das Decal auf der Haube, aber sonst lässt sich das auch sehen.
Auch die anderen Fahrzeuge gefallen, allerdings könnte der Panther noch mehr Tiefe vertragen.
Aber für den Anfang ausgesprochen gut!

___________________________


Gruß Moritz

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Tailgunner
Worms'17 Veteran
Worms'17     Veteran

Anzahl der Beiträge : 2172
Anmeldedatum : 06.11.12
Alter : 22
Ort : Waldeck

Nach oben Nach unten

Re: Westerwaldbrigade vom Richtschützen

Beitrag von Richtschütze am 05.01.13 1:46

Hey, danke für das Feedback.

Ja sieht auf dem Bild etwas schimmer aus als es ist werd mir mal was überlegen.

Meine Panzer werden immer Fabrikneu in die Schlacht geschickt :lol!: Ich bin nicht so gut mit der Tarnung aber Grau sollte der nicht schon wieder werden... sehe es aber genau so und hab mal mit einem nicht so guten Modell aus frühen Tagen das Tarnen und altern geübt. Meine Flak ist auch heute noch fertig geworden. Sagt mir was ihr davon haltet, das StuG hat etwas zuviel rot bekommen aber wie gesagt erster Versuch überhaupt mit dieser Technik.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Zuletzt von Richtschütze am 05.01.13 19:36 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Richtschütze

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 04.01.13
Ort : Westerburg Westerwald

Nach oben Nach unten

Re: Westerwaldbrigade vom Richtschützen

Beitrag von Mojo am 05.01.13 12:55

Hallo Richtschütze!
Alles in allem ein guter Anfang!
Das mit dem Fabrikneu muss nicht sein, du kannst aus den Fahrzeugen noch richtig viel rausholen! Da geht noch was :)

Ich würde die Panzergrauen Fahrzeuge zuerst mit etwas hellerem grau highlighten (an den Kanten vorsichtig trockenbürsten).
Anschließend würde ich sie Pinwashen (eeeerst Glanzlack, dann vorsichtig mit einem kleinen Pinsel nur entlang der Vertiefungen Wash (bspw. Games Workshop Nuin Oil) auftragen. Auf keinen Fall übers ganze Fahrzeug Pinseln, denn sonst werden sie noch dunkler.
Anschließend kannst du den Fahrzeugen noch realistischere Oberflächen verschaffen, indem du Farbfilter mit Ölfarbe aufträgst:
Mit einem sehr dünnen Pinsel (000) trägst du kleine Tupfen von Blau, gelb und weiß auf das Fahrzeug auf. Nun nimmst du Terpentin (aus dem Malbedarf, nicht aus dem Baumarkt), befeuchtest einen breiten weichen Pinsel damit (reintunken, anschließend leicht abtupfen) und ziehst ihn von oben nach unten über die Farbtupfen.
Der Pinsel muss oft gereinigt und neu befeuchtet werden, damit nicht alles vermischt wird.
Der damit erzielte Effekt ist, dass die Modelle nicht mehr so stumpf und einheitlich grau aussehen, sondern mehr lebendig.


Anschließend eben das übrliche Prozedere mit Pigmenten & co. Das findest du alles im Modellbau-Tutorial Bereich. Da findest du auch hinweise dazu, wie sich das Silbern bei Decals vermeiden lässt ;)

Das StuG ist ein StuG 40 von Revell, oder? Hab ich auch vor kurzem erhalten. Die Detailtreue des Modells lässt leider zu wünschen übrig. Dein Tarn ist im gegensatz dazu aber ziemlich gut geworden, wie ich finde!
Bin gespannt wie sich die Truppe weiterentwickelt!

Viele Grüße,
Mojo

___________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Mojo
Veteran
Veteran

Anzahl der Beiträge : 1332
Anmeldedatum : 06.11.12
Ort : Pfälzer im Herzen, Baden unter den Füßen

Nach oben Nach unten

Re: Westerwaldbrigade vom Richtschützen

Beitrag von Gast am 06.01.13 13:59

Stug und Flak sehen schon mal echt vielversprechend aus, bin gespannt was da noch so hinterher kommt 😉

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Westerwaldbrigade vom Richtschützen

Beitrag von Richtschütze am 07.01.13 13:55

Danke für die Tips Mojo das klingt ganz viel versprechend, wie gesagt ich hab da leider noch gar keine Erfahrung mit. Wäre cool wenn du vielleicht von eine Anleitung mal ein Video machen könntest, bin bestimmt nicht der einzige der das gern sehen würde. Und es würde mir bestimmt viel bringen.
avatar
Richtschütze

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 04.01.13
Ort : Westerburg Westerwald

Nach oben Nach unten

Re: Westerwaldbrigade vom Richtschützen

Beitrag von Mojo am 07.01.13 14:12

Ui ich weiß nicht... Ich bin so ein langsamarbeiter... Da schlaft ihr alle beim zuschauen ein.
Mit dem Tutorial müsste man doch eigentlich ganz gut zu Rande kommen, oder?
Man muss halt ein bisschen lesen, aber dafür hat man hinterher schönere Modelle ;)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Das mit dem Farbfilter per Ölfarben funktioniert von der Technik her übrigens genauso wie 6. Schritt: Ausbleichen

Viele Grüße,
Mojo


___________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Mojo
Veteran
Veteran

Anzahl der Beiträge : 1332
Anmeldedatum : 06.11.12
Ort : Pfälzer im Herzen, Baden unter den Füßen

Nach oben Nach unten

Re: Westerwaldbrigade vom Richtschützen

Beitrag von Tailgunner am 07.01.13 14:23

Mojo schrieb:Das mit dem Farbfilter per Ölfarben funktioniert von der Technik her übrigens genauso wie 6. Schritt: Ausbleichen

Naja, ich würde lieber die blau, gelb, weißen Punkte miteinander in eine Kreisförmigen Bewegung vermischen, wobei man drauf achten sollte, dass besonders viel vom Filter dahin kommt, wo auch die Sonne hinscheint. Also viel auf offenen Flächen an den Kanten eher weniger bis garnichts.

___________________________


Gruß Moritz

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Tailgunner
Worms'17 Veteran
Worms'17     Veteran

Anzahl der Beiträge : 2172
Anmeldedatum : 06.11.12
Alter : 22
Ort : Waldeck

Nach oben Nach unten

Re: Westerwaldbrigade vom Richtschützen

Beitrag von Blutvogt am 08.01.13 0:39

Das Tarnschema am Stug ist doch ganz gut geworden .
Ich gehör ja zur Fraktion der Pinselknechte und kein Brusher , das spielt aber keine Rolle .
Wenn dier das Filtern nicht liegt könntest du deine Fahrzeuge auch durch Trockenbürsten verschmutzen , aber nicht
dabei Übertreiben , sonst versaut mann sich nur sein Modell .
Ich denke du bist auf dem richtigen Weg .

___________________________
Gruß, der Blutvogt
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Blutvogt

Anzahl der Beiträge : 455
Anmeldedatum : 05.11.12
Alter : 51
Ort : Wuppertal

http://blutvogt.blogspot.com/

Nach oben Nach unten

Re: Westerwaldbrigade vom Richtschützen

Beitrag von Carpenter am 08.01.13 7:02

Hst dir da ne sehr schöne Truppe zusammengestellt. Das Stug gefällt mir auch richtig gut.
Was zum Verschmutzen auch gut geht ist ein Auftupfen der Farbe mittels Schaumstoff (die Polsterung der alten GW Blister ging da immer richtig gut.)
Einfach ein Stück rausrupfen ( das darf ruhig ein bissl unregelmäßig sein), leicht in Farbe tauchen und soweit abtupfen dass nur noch wenig Fareb aufs Modell kommt.
Anschließend damit das Modell im Fahrwerks und Bodebereich abtupfen. Grad mit nem Erdfarbenen Ton gibt das schöne Effekte.
Achte aber drauf nicht zuviel Farbe am Schaumstoff zu haben, das wirkt dann nicht so prickelnd. Weniger ist da mehr :D
Mit der Methode lassen sich auch gut Reifen und Ketten verschmutzen.
avatar
Carpenter

Anzahl der Beiträge : 156
Anmeldedatum : 06.01.13

Nach oben Nach unten

Re: Westerwaldbrigade vom Richtschützen

Beitrag von Tailgunner am 08.01.13 10:35

Carpenter schrieb:Was zum Verschmutzen auch gut geht ist ein Auftupfen der Farbe mittels Schaumstoff (die Polsterung der alten GW Blister ging da immer richtig gut.)

Ich verwende dafür Spülschwämme. Vier Stück für 1€ das reicht erstmal fürn paar Jahre.

___________________________


Gruß Moritz

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Tailgunner
Worms'17 Veteran
Worms'17     Veteran

Anzahl der Beiträge : 2172
Anmeldedatum : 06.11.12
Alter : 22
Ort : Waldeck

Nach oben Nach unten

Re: Westerwaldbrigade vom Richtschützen

Beitrag von Richtschütze am 08.01.13 21:48

Nächster Versuch unter berücksichtigung der Tips.

Kann mich aber nicht entscheiden ob das jetzt gut oder schlecht aussieht... was meint ihr?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Richtschütze

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 04.01.13
Ort : Westerburg Westerwald

Nach oben Nach unten

Re: Westerwaldbrigade vom Richtschützen

Beitrag von Carpenter am 09.01.13 7:41

Sieht auf jeden Fall erstmal schön abgenutz aus. Ich würde allerdings nicht ganz so viel Rostfarbe verwenden. Die Abnutzungseffekte mittels Metallfarbe find ich aber klasse.
Hast du das Fahrwerk auch verdreckt? Kann das auf den Bildern nicht so erkennen. Hier würd ich definitiv Erdtöne aufbringen. Schließlich fährt das Baby ja durch Gelände. :D Aber ansonsten wird das , mein ersten Modelle sahen da um längen schlimmer aus.
avatar
Carpenter

Anzahl der Beiträge : 156
Anmeldedatum : 06.01.13

Nach oben Nach unten

Re: Westerwaldbrigade vom Richtschützen

Beitrag von toto am 09.01.13 8:02

Ui ,wieder was gelernt, Danke Mojo.

Mir gefällt dein Anfang sehr gut und der "Dreck" kommt ja bestimmt noch

Frage: Ich brauch noch so Decals von beiden Seiten, wo hast du deine her ?

___________________________
Gruß toto

"Feind im Osten.Er sieht:Tiger-Panzer:zwei! , Panther-Panzer:zwei! , Infanterie: fünfzig oder ein paar mehr."
avatar
toto

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 46
Ort : Voerde (Niederrhein)

Nach oben Nach unten

Re: Westerwaldbrigade vom Richtschützen

Beitrag von Mojo am 09.01.13 8:39

Ich würd mit dem Silber und Rost etwas spärlicher umgehen.
Hast du die Kanten allgemein mal gehighlightet?
Dazu etwas von deinem Grau mit ganz wenig weiß oder hautfarbe mischen und dann sehr vorsichtig die Kanten trockenbürsten.

Rost und Metall würde ich nicht bürsten, sondern nur sehr punktuell auftragen.

Viele Grüße,
Mojo

___________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Mojo
Veteran
Veteran

Anzahl der Beiträge : 1332
Anmeldedatum : 06.11.12
Ort : Pfälzer im Herzen, Baden unter den Füßen

Nach oben Nach unten

Re: Westerwaldbrigade vom Richtschützen

Beitrag von Panzer am 09.01.13 9:52

Ich muss Mojo zustimmen aber da ist das Lager der Modellbauer halt ein bischen gespalten.

Ich persönlich glaube nicht, das die Panzer alle aussahen wie nach 50 Jahren sauren regen mit vorherigem 20 Jahre Moorbad.

Aber das muss jeder selber wissen.

sonst sind es gute Eisenautos


avatar
Panzer

Anzahl der Beiträge : 1407
Anmeldedatum : 07.11.12
Ort : Flensburg

Nach oben Nach unten

Re: Westerwaldbrigade vom Richtschützen

Beitrag von Richtschütze am 09.01.13 12:48

Danke fürs Feedback, Ja das "highliten" hab ich gemacht, war aber kaum sichtbar deshalb noch mal mit Eisen drüber davon hab ich etwas zuviel genommen, dass ich dann wiederum mit dem Rost versucht hab etwas zu verschleiern.

Das Fahrwerk ist noch Original da versuch ich mich bestimmt auch noch mal dran.

Die Decals hab ich noch von einem Revellbausatz gehabt, da sind meinstens immer zweit Satz drin für Verschiedene Einheiten.
avatar
Richtschütze

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 04.01.13
Ort : Westerburg Westerwald

Nach oben Nach unten

Re: Westerwaldbrigade vom Richtschützen

Beitrag von Tailgunner am 09.01.13 13:07

Also ich finde es seiht schon viel besser aus. Es lässt sich halt immer darüber streiten, wo welche Abnutzung usw vorhanden ist. Meiner Meinung nach ist zum Beispiel die Abnutzung durch die Mannschaft nicht zu verachten. Aber du bist auf dem wichtigen Weg. Ich würde auf jeden Fall Dreck auf die Kette bringen, denn die sieht einfach nicht toll aus (vom Modell her). Das lässt sich so gut verstecken. ZU den Decals kann ich diesen Link wärmstens empfehlen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

___________________________


Gruß Moritz

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Tailgunner
Worms'17 Veteran
Worms'17     Veteran

Anzahl der Beiträge : 2172
Anmeldedatum : 06.11.12
Alter : 22
Ort : Waldeck

Nach oben Nach unten

Re: Westerwaldbrigade vom Richtschützen

Beitrag von Richtschütze am 12.02.13 0:04

Hey Zusammen, ich baue momentan einen Tiger von Revell mit Einzelkettenglieder und hab das Teil fast in die Ecke geschossen und wär noch drauf rum gesprungen, es war eine quälerei mit den Ketten kennt einer einen Weg wie man das besser macht ich will mir das nicht mehr antun...
avatar
Richtschütze

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 04.01.13
Ort : Westerburg Westerwald

Nach oben Nach unten

Re: Westerwaldbrigade vom Richtschützen

Beitrag von Qhorin am 12.02.13 0:30

Tja ... ich kann das gut verstehen, ist mir auch so gegangen. Aber die ideale Kette ist mir nicht begegnet, bisher .... scratch

Das ist meine Horror-Ketten-Hitliste:

- fotogeätzte Kupferketten (ACE)
- Einzel-Kettenglieder (Revell)
- Gummikette (Hasegawa)

oder man hat halt so en komplett-Kettenstück aus einem Guss, welches dann vielleicht nicht so schön aussieht.
Ein Kumpel von mir hat den Revell-Jagdpanther ziemlich versaut wegen der Ketten ... trotzdem, es ist nur eine Geduldsache, dann klappt das. Und wenn das bei mir klappt, dann klappt es bei Dir sicher auch

Irgendwie akzeptabel anzusehen und doch gut zu bauen waren die Ketten vom PzIV von PSC. Plastikguss, aber recht gut anzusehen ... vielleicht weil die oberen Teile schön durchhängen

Grü
Qhorin

___________________________
Churchill: "Où est la masse de manoeuvre?" Gamelin: "Aucune"
aus: The Second World War von W. Churchill
avatar
Qhorin
Worms'17 Heiden'16
Worms'17   Heiden'16

Anzahl der Beiträge : 4370
Anmeldedatum : 11.11.12
Alter : 50
Ort : Emmendingen

Nach oben Nach unten

Re: Westerwaldbrigade vom Richtschützen

Beitrag von Carpenter am 12.02.13 7:08

Also ich mag die Einzelgliedketten von Revell, ziehe die Dinger jeder Gummikette vor. Man sollte halt nen Sekundenkleber verwenden der schnell trocknet, und nicht so ein billigzeugs dass seinem Namen alle Ehre macht und wirklich mehrere Sekunden zum Trocknen braucht.
avatar
Carpenter

Anzahl der Beiträge : 156
Anmeldedatum : 06.01.13

Nach oben Nach unten

Re: Westerwaldbrigade vom Richtschützen

Beitrag von Mojo am 12.02.13 8:54

Ja, ich hab da was:
Du nimmst die langen Segmente für um die vordere und hintere Rolle herum.
Dafür musst du sie an den Gelenkstellen allerdings auf der Unterseite einritzen.
Dann in heißes Wasser tunken und direkt nach dem rausholen vorsichtig um den Finger biegen.

Für die Einzelkettenglieder machst du dir Doppelseitiges Klebeband auf den Tisch und ordnest sie passend darauf an.
Hast du die richtige Länge, verklebst du sie. Die nutzt du dann unten und oben.

Sobald ich mal wieder Segmentketten bearbeite, mach ich euch ein Tutorial...

Gruß Mojo

___________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Mojo
Veteran
Veteran

Anzahl der Beiträge : 1332
Anmeldedatum : 06.11.12
Ort : Pfälzer im Herzen, Baden unter den Füßen

Nach oben Nach unten

Re: Westerwaldbrigade vom Richtschützen

Beitrag von Richtschütze am 12.02.13 15:55

Oh ja bitte das würde ich gern sehen
avatar
Richtschütze

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 04.01.13
Ort : Westerburg Westerwald

Nach oben Nach unten

Re: Westerwaldbrigade vom Richtschützen

Beitrag von Richtschütze am 12.02.13 16:00

Aus lauter Frust an dem Tiger hab ich einfach meinen Armorfast PZ III fertig gebaut. Wie findet ihr den?







avatar
Richtschütze

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 04.01.13
Ort : Westerburg Westerwald

Nach oben Nach unten

Re: Westerwaldbrigade vom Richtschützen

Beitrag von Qhorin am 12.02.13 16:22

Also ich find die Sachen von Armourfast gut zum üben ... eben weil sie so ein bißchen schlicht daher kommen

Für den Anfang sieht er ganz gut aus ,
... jetzt gehts aber erst richtig los: da er sonst kaum Details hat, würd ich ihm ein wenig Gerödel verpassen und/oder ein Tarnnetz oder ihm die Luke aufmachen und nen Fahrer reinsetzen, vielleicht hast du ja auch irgendwo ein paar Tankrider ... oder er bekommt ein paar Kanister auf den Buckel, oder ein paar Kettenglieder als zusätzliche Frontpanzerung? Und dann kann man an ihm Schlamm und Rost ausprobieren ...

Nun, leichter gesagt als getan, ich hab bisher an meinen AF-StuGs mit der Airbrush geübt, jetzt könnte ich eigentlich mal daran weiter basteln ....

Grü
Q.

___________________________
Churchill: "Où est la masse de manoeuvre?" Gamelin: "Aucune"
aus: The Second World War von W. Churchill
avatar
Qhorin
Worms'17 Heiden'16
Worms'17   Heiden'16

Anzahl der Beiträge : 4370
Anmeldedatum : 11.11.12
Alter : 50
Ort : Emmendingen

Nach oben Nach unten

Re: Westerwaldbrigade vom Richtschützen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten