Unboxing - Das Village House von MiniArt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Unboxing - Das Village House von MiniArt

Beitrag von Blutvogt am 11.02.13 14:42

Ich binn zwar zur Zeit ziemlich mit anderen Projekten eingedeckt , trotzdem will ich diesen kleinen Bericht
für euch verfassen .
Auf der Suche nach Bastelmaterial für Geländebau binn ich bei meinem Stammhändler vor Ort auf
folgenden Gebäudebausatz von Mini Art gestoßen .

Es handelt sich um ein kleines Stadthäuschen im Maßstab 1/72 .
Nach dem öffnen der Verpackung war ich ziemlich überrascht . Die einzelnen Bauteile sind alle quitschbunt
und erinnern mich an die alten Modellbahnhäuschenbausätze aus den 70`er Jahren .


Die einzelnen Spritzlinge sind sauber gearbeitet und es sind kaum irgentwelche Stellen zu bearbeiten ,
allerdings schmiert der Kunststoff etwas , so das mann besser mit nem Skalpell oder Bastelmesser zum säubern nutzt .
Die einzelnen Bauabschnitte sind leicht verständlich in der Bauanleitung gezeigt und wer sich drann hält hat nach ca. 2 Stündchen ein nettes kleines Häuschen in der Hand .


In der Bauanleitung sind die einzelnen Bauteile in den gleichen Farben gehalten , so das mann sich ganz gut zurecht findet und selbst absolute Anfänger so mit zurecht kommen .
Doch nun ein paar Bilder des fertig gebauten Häuschens von allen vier Seiten .




Zum Größenvergleich hab ich mal einen Italeri GI davor gestellt und ich finde die Proportionen des Häuschens sind gut und wirken nicht zu gedrungen .


Mein Fazit , mit dem Häuschen hat MiniArt ein gutes Modell herraus gebracht das sehr gut zu allen Europäischen Kriegsschauplätzen past .
der Preis mit rund 20 - 25 Euro hält sich im Rahmen und da MiniArt auch ein Verwaltungsgebäude mit Werkstatt und einen Turm im selben Stiel herraus gebracht hat ist dies eine gute Alternative zu Airfix oder Italeri .
















___________________________
Gruß, der Blutvogt
http://blutvogt.blogspot.com/
avatar
Blutvogt

Anzahl der Beiträge : 455
Anmeldedatum : 05.11.12
Alter : 50
Ort : Wuppertal

http://blutvogt.blogspot.com/

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing - Das Village House von MiniArt

Beitrag von Qhorin am 11.02.13 15:04

Man dankt ...

Komisch eigentlich, ich glaube, man sieht die Häuser von MiniArt bisher nicht auf den Tabletops hier im Forum...
Ich hab auch nochmal geschaut, es gibt wirklich eine ganze Reihe von Gebäuden (vom Bahnhof bis zum Stadthaus) in diesem Stil und viele Accessoires.
Das sieht so nach norddeutschem oder benelux-Backsteinhaus aus, würde vielleicht gut in die Ardennen passen?

Grü
Qhorin

___________________________
Churchill: "Où est la masse de manoeuvre?" Gamelin: "Aucune"
aus: The Second World War von W. Churchill
avatar
Qhorin
Heiden 2016
Heiden 2016

Anzahl der Beiträge : 4202
Anmeldedatum : 11.11.12
Alter : 50
Ort : Emmendingen

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing - Das Village House von MiniArt

Beitrag von Blutvogt am 11.02.13 15:36

Die Gebäude sind als Backsteingebäude konzipiert , passen meines erachtens in fast alle Regionen der Beneluxstaaten so wie auch ins z.B. Ruhrgebiet , oder in so manche Küstenregion .
Vor allem gefällt mir an den Bausätzen von MiniArt das grunsätzlich ein paar Fenster , Türen und andere Teile Übrig bleiben die mann für eigene Basteleien noch verwenden kann .

___________________________
Gruß, der Blutvogt
http://blutvogt.blogspot.com/
avatar
Blutvogt

Anzahl der Beiträge : 455
Anmeldedatum : 05.11.12
Alter : 50
Ort : Wuppertal

http://blutvogt.blogspot.com/

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing - Das Village House von MiniArt

Beitrag von FrankM am 11.02.13 18:05

der Preis mit rund 20 - 25 Euro hält sich im Rahmen

Ansichtssache. Ich halte 25 Euro für diesen Bausatz für ziemlich heftig.

Wenn ich dann auch noch an den Verriss des Armourfast-Hauses denke, welches "nur" mit 15 Euro angegeben war, dann kann ich nur den Kopf schütteln.

FrankM

Anzahl der Beiträge : 383
Anmeldedatum : 10.11.12
Ort : The lovely side of the slums

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing - Das Village House von MiniArt

Beitrag von Admin am 11.02.13 19:51

Vielen Danke für den Einblick! Ich finds nicht schlecht, aber vom Preis auch zu teuer. Wenn man überlegt, dass man für 26 Tacken die Kirche von Italerie bekommt (und das ist ein richtiger Klopper) dann ist das schon etwas anderes.
Aber gut, für Dioramenbauer sicher ein Segen, da es in dem Maßstab ja nicht wirklich viele brauchbare Gebäude gibt.

___________________________
Grüße Qhorin
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1284
Anmeldedatum : 01.10.12
Ort : Freiburg

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing - Das Village House von MiniArt

Beitrag von Blutvogt am 11.02.13 20:36

Das schlimme ist eigentlich das so manche Hersteller ihre Preise ziemlich angezogen haben und Modelle die vorher im Schnitt um die 10 - 15 Euro zu haben waren ordentlich verteuert wurden .
Allerdings muss mann sagen das mann für sein Geld von MiniArt auch etwas bekommt .
Der Bausatz ist eigentlich ziemlich umfangreich und sehr gut verarbeitet .
So mancher Häuserbausatz von Modellbahnhersteller sind nicht so schön , kosten aber locker wenigstens das selbe .
Mann ist ja nicht gezwungen zu kaufen und ich binn nur froh , das überhaupt europäische Gebäude in unserem Maßstab
als Bausatz erhältlich sind .
Eigenbau ist nnatürlich auch eine Option , aber nicht jeder hat die Zeit bzw. Lust dazu und da sind solche Bausätze eine gute
Alternative .
Sollten sich die Gebäudebausätze von MiniArt sich durchsetzen , so sind vielleicht andere Hersteller bereit solche Gebäudebausätze für kleineres Geld auf den Markt zu bringen .
Die Blockhütten von Pegasus sind leider nur für die Ostgebiete zu gebrauchen und die meisten Gebäude von Italerie
in mediteranen Ländern .
Will mann nicht übers Internet kaufen bleiben einem halt nur die Gebäudebausätze , die der örtliche Händler einem anbietet .
Ich hoffe ja darauf das Zvesda da mal was ins Programm aufnimmt , die Burgen von denen sind nämlich spitze , kosten aber auch um die 100 Euro .

___________________________
Gruß, der Blutvogt
http://blutvogt.blogspot.com/
avatar
Blutvogt

Anzahl der Beiträge : 455
Anmeldedatum : 05.11.12
Alter : 50
Ort : Wuppertal

http://blutvogt.blogspot.com/

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing - Das Village House von MiniArt

Beitrag von FrankM am 11.02.13 22:01

Na ja, bei Italeri stört es mich gewaltig, das bei den Häusern die Seite und die Vorderfront immer 2 x beiliegen, sodass beide Seiten jeweils identisch sind. Bei der Schmalseite ist das ja noch o.k., aber das die Vorderfront oft mit der Hinterfront identisch ist, muss nun wirklich nicht sein.

Irgendwie hoffe ich ja immer noch, das es dieses schöne Gebäude eines Tages auch einmal - zu einem bezahlbarem Preis - im Handel geben wird:

http://www.plasticsoldierreview.com/Boxes/PEG7228Box.jpg

FrankM

Anzahl der Beiträge : 383
Anmeldedatum : 10.11.12
Ort : The lovely side of the slums

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing - Das Village House von MiniArt

Beitrag von Blutvogt am 11.02.13 22:06

Ja die Preise mancher Händler , bzw Hersteller gehen gar nicht mehr , aber deswegen verzweifeln oder sein Hobby aufgeben .
Nein , dann lieber doch versuchen wie Sammy sich seine Gebäude selbst zu bauen .

___________________________
Gruß, der Blutvogt
http://blutvogt.blogspot.com/
avatar
Blutvogt

Anzahl der Beiträge : 455
Anmeldedatum : 05.11.12
Alter : 50
Ort : Wuppertal

http://blutvogt.blogspot.com/

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing - Das Village House von MiniArt

Beitrag von FrankM am 12.02.13 7:24

aber deswegen verzweifeln oder sein Hobby aufgeben .

Davon war nie die Rede - ich bun ja schliesslich kein H0-Sammler oder WH-Würfelschmeisser.

FrankM

Anzahl der Beiträge : 383
Anmeldedatum : 10.11.12
Ort : The lovely side of the slums

Nach oben Nach unten

Re: Unboxing - Das Village House von MiniArt

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten