Gegenoffensive in den Ardennen

Seite 5 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Gegenoffensive in den Ardennen

Beitrag von DiceMaster am 22.09.13 22:35

Also ich habe ja noch kaum Spielerfahrung. Was ich aber aus den bisherigen Spielen (ob selbst gespielt oder zugesehen) gelernt habe ist, das es ganz stark auf taktisches Geschick und zum anderen auf das Würfelglück an kommt.

Wer taktisch gut im Stellungsspiel ist, kann das Würfelpech ausgleichen, kann auch die evt. verpatzte Aufstellung ausbügeln.... ich denke da gibt es genug Möglichkeiten, wie man es "richtig" machen kann. Lt. Winters erzählte mir, das im engeren Spielkreis viel historisch "korrekt" gespielt wird, sprich es werden zB wenn man Mid spielt keine M36 Jackson aufgestellt sondern eben M10 wenn man möchte etc...

Demnach würde ich zB auch nach dem spielen was mir optisch gefällt (aber eben im historischen Rahmen bleiben). Die M36 Jackson sind beispielsweise genau DIE US Panzer, die mir am besten gefallen. Ich würde aber bei einem historischen Spiel auf sie verzichten und die etwas "schlechteren" M10 einpacken, einfach weil es cool ist. Das ergibt so eine kleine Geschichte die man dann um seine Einheit herum aufziehen kann.

Also mein Fazit: Stell auf was du optisch cool findest! Ich denke nicht, das es bei diesem Spiel ein komplett "Richtig" oder komplett "Falsch" bei der Zusammenstellung der Liste gibt, sonder das dass Taktieren viel entscheidender ist!
avatar
DiceMaster

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 14.09.13
Alter : 35
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Gegenoffensive in den Ardennen

Beitrag von Gast am 22.09.13 22:54

Tailgunner schrieb:aber im Grunde sind es doch eure Modelle die es nicht hingekommen haben.
Oder die Würfel!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gegenoffensive in den Ardennen

Beitrag von Mojo am 23.09.13 19:47

Tailgunner schrieb:Mal ehrlich,[...] räumt dem Gegner im Zweifel immer den Vorteil ein und habt einfach Spaß. 
This. Das ist wichtiger als jede verfluchte Liste.
Spielt nicht, um den Sieg davon zu tragen.
Sich im nachhinein um einen Spielausgang zu fetzen (und so klingt es gerade), ist das kontraproduktivste was ihr tun könnt.

Nicht jammern. 
Lage analysieren, Schlüsse ziehen und es das nächste mal besser machen.

Ich würde den KöTi übrigens eher an die Flanke stellen, durchstoßen und den Gegner von der Seite oder von hinten bedrohen. Aber jedem das seine ;)

Viele Grüße,
Mojo

___________________________
avatar
Mojo
Veteran
Veteran

Anzahl der Beiträge : 1332
Anmeldedatum : 06.11.12
Ort : Pfälzer im Herzen, Baden unter den Füßen

Nach oben Nach unten

Re: Gegenoffensive in den Ardennen

Beitrag von Old Faithful am 25.09.13 1:35

Das 1 Spiel war nur Spieltechnisch ein Desaster , aber im allgemeinen gefãllt das Spiel mir sehr gut , Regeln wie Modelle .
(Ich hoff das hõrt sich nicht anstôssig an ) 

Kurze Verständnis Frage .

Ich hab im 1 Spiel sehr offensiv agiert und versucht alles was an den Zielen war wegzuputzen .
Nachdem ich die Ziele erreicht hatte stellte ich mir eine Frage .
Bleib ich auf den Zielen sitzen oder versuch ich den Gegner weitherhin in die Ecke zu drãngen .
Letztenendes fuhr der rest der Panzer nach vorn u wurde schnell von Infanterie überwãltigt .
Ist es vlt besser auf den Zielen sitzen zu bleiben und dann auf Reichweite zu setzen?
avatar
Old Faithful

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 31.08.13

Nach oben Nach unten

Re: Gegenoffensive in den Ardennen

Beitrag von Old Faithful am 28.09.13 4:04

Keine Antwort auf meine Frage ? ;( 


Ich plane derzeit auf 2000 P aufzustocken und hab keine ahnung wo ich anfangen soll .
Folgendes will ich kaufen .
- 2 Motorrãder 
- Pak 
- Opel Blitz 
- Haubitze .


Und ich will ein 5 Panzer oder ein Ersatz für den Kôti .
Ich dachte an Panther , Jagdpanther oder Tiger 1 .
Alle gefallen mir wegen der Optik .
Allerdings reicht das Budget nur für einen und ich weiss nicht wer der beste von den 3 ist oder ob es noch was gibt was ich nicht kenne .

Edit wo sind meine Bilder ?
Ich hab mittlerweile 18 Mann und 1 Stug bemalt , wofür ich 5 Tage gebracht hatte .
Nur leider kann ich die hier iwi nicht posten .
avatar
Old Faithful

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 31.08.13

Nach oben Nach unten

Re: Gegenoffensive in den Ardennen

Beitrag von Trompeter am 28.09.13 10:04

So,
dann lass es mich mal versuchen. Achtung: das kommt jetzt wohl alles etwas durcheinander!

Ich komm mal zuerst zu deiner Taktikfrage, die ich aus meiner Erfahrung beantworten möchte:
Also so wie ich das sehe beginnt das Spiel ja mit der Mobilisierung der eigenen Einheiten. Dann müsen recht zügig so viele Marker, wie erreichbar eingenommen werden, denn dann folgt auch schon die begenung der beiden Armeen. Aus meiner Erfahrung heraus, werden keine Marker eingenommen, wenn die Panzer erstmal in den Kampf eingreifen. Zum Zeitpunkt der ersten Schießerein sollte man also meiner Meinung nach schonmal seine Marker abgesteckt und erobert haben.
Ab dann gilt es die Marker zu verteidigen. Vorsöße, gefährliche manöver etc. versuch ich ab der Stelle zu vermeiden.
Das dazu.... das werden andere Spieler vllt. ganz anders sehen....ich stell hier nur mein e Erfahrung rein.

Zu deiner Erweiterung:
Motorräder klingen für mich immer sinnvoll. PaK halte ich da für etwas kniffliger (ne 8,8 wär ne idee wert) , aber eine Haubitze bzw. Artillerie kann man bei der hohen Punktekante auf jeden Fall empfehlen (vllt. ja eine Selbstfahrlafette?).

Panzer: Von den dreien die du vorgeschlagen hast, würde ich zum TigerI tendieren, da er für Latewar eine ziwmlich gute panzerung besitzt, und mit seinem Geschütz super austeilen kann. Gegen den Panther spricht nur die niedrigere Panzerung, gegen den Jagdpanther sein Wertverlust nach dem zweiten Treffer.

Fotos: du solltest die Fotos auf einer Online Seite wie bilderhochladen oder photobucket und dann mittels Code hier einbauen.

So das war meins.

___________________________
Gruß
Trompeter

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Trompeter

Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Gegenoffensive in den Ardennen

Beitrag von Tailgunner am 28.09.13 10:09

Old Faithful schrieb:Keine Antwort auf meine Frage ? ;( 
Naja, die Frage ist ja auch sehr Situationsbedingt, aber ich denke mit Deutschen kann man grade bei Tiger und Panther schon die Reichweite aussspielen.

mhm, Tiger, Panther oder Jagdpanther. Ich würde Tiger oder Panther nehmen, denn die Bewegungsunfähigkeit nervt dann schon, grade beim Spielmacher. Artillerie ist aber auch eine sehr gute Idee.

___________________________


Gruß Moritz

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Tailgunner
Veteran
Veteran

Anzahl der Beiträge : 2170
Anmeldedatum : 06.11.12
Alter : 22
Ort : Waldeck

Nach oben Nach unten

Re: Gegenoffensive in den Ardennen

Beitrag von Panzerknacker am 28.09.13 11:51

Zu taktischen Dingen kann ich nicht viel sagen aber würde auch (zuerst) zu einem Kampfpanzer raten

___________________________
" Würfel, die quaderförmigen Boten des Schiksals "


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                                                         - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
avatar
Panzerknacker

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 06.11.12
Alter : 48
Ort : Kiel

Nach oben Nach unten

Re: Gegenoffensive in den Ardennen

Beitrag von Valontuir am 28.09.13 22:16

Ich habe noch nie richtig gespielt & keine BO-Erfahrung.
Nen Tiger habe ich zwar auf dem Stapel, bin mir aber recht unsicher ob ich den spielen sollte.
Dem Ruf nach war der ziemlich robust. Wenn das im Spiel genauso ist...
Wie soll dein Gegner den klein kriegen?  

Bin ein gebranntes warhammer Kind. Nicht das ich gewinnen muss um Spass zu haben.
Aber unkaputtbare Einheiten & Superhelden... gegen die man (fast?) keine Chance hat...
Es gibt schon ein paar Leute, denen ich deswegen zum Sieg gratulieren würde und nicht weiter spielen bräuchte.
Aber wie gesagt, ich hab keine BO Erfahrung. Evtl ist ein Tiger gar nicht sooo böse.
avatar
Valontuir

Anzahl der Beiträge : 473
Anmeldedatum : 28.03.13
Ort : 64569 Nauheim

Nach oben Nach unten

Re: Gegenoffensive in den Ardennen

Beitrag von Old Faithful am 28.09.13 23:12

@Valontuir: 


Fantasy kann man nicht mit BO vergleichen . ^^ 


In mein ersten Spiel ist mein Tiger 2 sehr schnell kaputt gegangen .
Ich denk ein Tiger 1 ist dann wohl ganz leicht zu knacken .
Eine Panzerfaust die in die Seite des Tiger 2 schoss hat ihn erledigt .


Ich hab ein paar interresante Bausätze von Air Fix gefunden .
Dort steht 1 zu 72 und 1 zu 76 .
Was stimmt denn nun .
avatar
Old Faithful

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 31.08.13

Nach oben Nach unten

Re: Gegenoffensive in den Ardennen

Beitrag von Lt.Winters am 29.09.13 1:13

Vorsicht bei Airfix - die sind fast ausnahmslos 1:76 auch wenn 1:72 draufsteht., und der Unterschied macht sich bemerkbar. Allerdings nur im Vergleich Panzer/Panzer.
Solange Du innerhalb Deiner Armee bei einem Masstab bleibts, mag es gehen.

___________________________
Gruß

Lt.Winters



avatar
Lt.Winters

Anzahl der Beiträge : 684
Anmeldedatum : 25.04.13
Alter : 60
Ort : Hamburg

http://hadihh.wordpress.com

Nach oben Nach unten

Re: Gegenoffensive in den Ardennen

Beitrag von Old Faithful am 29.09.13 3:04

@LT.Winters: 
Die Bausätze die ich kaufen wollte beinhalten :
-Opel Blitz + Pak 
- Halbketten Fahrzeug + 88 auf Rãdern ( selbstfahrlaffette ? ) 

Wãren die in 1 zu 76 okay?
avatar
Old Faithful

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 31.08.13

Nach oben Nach unten

Re: Gegenoffensive in den Ardennen

Beitrag von Lt.Winters am 29.09.13 8:28

Meines Wissens nach sind die beide 1:76, obwohl 1:72 drauf steht. Der Opel Blitz z.B. ist fast 0,5 cm kürzer, als er nach Umrechnung sein sollte; das sieht, wie ich finde, nicht gut aus.  Ich hab den Blitz-Bausatz auch und nachgemessen: ist er zu klein. Dasselbe gilt für den Heller-Bausatz 79994 - die beiden sind identisch.

Der Preis ist eigentlich ein ganz gutes Kriterium: Für 8-9 Euro den Opel Blitz + Pak ist einfach zu billig für einen 1:72 Bausatz.

Ich würde auf Italeri etc. ausweichen.

___________________________
Gruß

Lt.Winters



avatar
Lt.Winters

Anzahl der Beiträge : 684
Anmeldedatum : 25.04.13
Alter : 60
Ort : Hamburg

http://hadihh.wordpress.com

Nach oben Nach unten

Re: Gegenoffensive in den Ardennen

Beitrag von Qhorin am 29.09.13 10:39

Saludos companeros,

Man muss dem Lutente beipflichten, Airfix ist tendentiell zu klein. Und auf dem Spieltisch wird man das sehen. Opel Blitze gibts andere, z.B. auch von Pegasus.

Wegen eines Tigers (I oder II) würde ich mir keine Gedanken machen. Wir haben gestern Amis/Brits gegen Russen gespielt. Wenn die Deutschen auch dabei gewesen wären, dann wären genügend Pershings, IS2 und ISUs da gewesen, um Tigersalat zu machen ... mit leichteren Dingern kann man da schnell untergehen.
Und selbst in einem Spiel mit leichteren Fahrzeugen gibt es viele Gefahren für einen Tiger. Er zeiht dann die Bazookas magisch an, und man muss gut auf ihn aufpassen. Licht und Schatten eben. Auf jeden Fall bringt der Tiger tolle taktische Optionen ... und (und das finde ich nicht unwichtig) er sieht toll aus auf den Fotos

Grü
Qhorin

___________________________
Churchill: "Où est la masse de manoeuvre?" Gamelin: "Aucune"
aus: The Second World War von W. Churchill
avatar
Qhorin
Heiden 2016
Heiden 2016

Anzahl der Beiträge : 4152
Anmeldedatum : 11.11.12
Alter : 50
Ort : Emmendingen

Nach oben Nach unten

Re: Gegenoffensive in den Ardennen

Beitrag von Admin am 29.09.13 11:22

Valontuir schrieb:Nen Tiger habe ich zwar auf dem Stapel, bin mir aber recht unsicher ob ich den spielen sollte.
Dem Ruf nach war der ziemlich robust. Wenn das im Spiel genauso ist...
Wie soll dein Gegner den klein kriegen?   

Aber unkaputtbare Einheiten & Superhelden... gegen die man (fast?) keine Chance hat...
Ach, alles halb so wild.   Schau dir mal diverse Spielberichte an (es gibt ja mittlerweile einige) wo auch Tiger dabei sind. Die wenigsten ziehen ihre Inf. unmittelbar neben den Tigern her sondern lassen das Großgerät oftmals zentral allein stehen. Taktisch sicher gar nicht so blöd, weil so ein Tiger natürlich auch einiges an Feuer auf sich zieht.
Aber…setzt sich so ein Tiger in Bewegung und fährt noch dazu in meinen Kontrollbereich (Geländemarker) liegt schnell mal ein Mine vor so ein Monster.   Und bei einer Mine sieht jeder Panzer schlecht aus.

___________________________
Grüße Qhorin
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1284
Anmeldedatum : 01.10.12
Ort : Freiburg

Nach oben Nach unten

Re: Gegenoffensive in den Ardennen

Beitrag von Old Faithful am 01.10.13 1:25

Gestern hatte ich mein 2 Spiel gg Amis .
Ich hab die selbe Liste wie letztes mal gespielt .
Mein Gegner hatte 4 Shermans , 1Wolverine , 4 Infanterie Trupps mut je 2 MGs , 2 Bazukkas und Offiziere .

Panzer haben mich mal wieder masslos enttäuscht , die gegnerisch Panzer haben auch gut wie nix gemacht .
Def Köti starb schon wieder zu früh und konnte nicht mal ein Sherman killen . 
Ich schoss meistens auf die Seitenpanzerung .
Insgesamt war der Output der Panzer fast 0 , nur die MGs der Panzefr waren akzeptabel .

Die Infanterie hingegen war sehr effektiv , besonders Schwere MGs und Panzerschrecks .
Ein Trupp mit 4 Panzerschrecks hat 2 Shermans und ein Wolverine in einer Runde vernichtet .
( Ist das Normal?) 

Den Köti und Stug werde ich wohl auf Dauer nicht mehr spielen .
Der Köti ist sehr teuer und der Stug zu schwach und er hat kein Turm .

Ich weiss allerdings nicht was ich stattdessen nehmen soll .
Ich glaube mehr Infanterie , denn die stirbt zu schnell .
Auf 2000 P käme dann noch Artilerie
avatar
Old Faithful

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 31.08.13

Nach oben Nach unten

Re: Gegenoffensive in den Ardennen

Beitrag von Mojo am 01.10.13 8:22

Biste zu weit vorne mit deinen Panzern?
Klar, mit dem Stug und 50cm Reichweite ist das Problematisch, aber der Königstiger hat 70cm.
Der sollte hoffentlich nicht allzu früh einem Handbüchsenöffner zum Opfer fallen.
4 Panzerschrecks in einem Team sind übrigens nicht erlaubt. Das Maximum liegt bei 2.

Aber wie wir in unseren Spielen in Mainz gesehen haben sind die Hand-Panzerabwehrwaffen meiner Meinung nach noch immer zu krass.
Eine Reichweite von 30cm würde ihnen besser stehen. Aber das sollten wir nicht HIER ausdiskutieren :)

Im übrigen: Versucht doch mal, euch im Vorfeld abzusprechen. Man könnte beispielsweise aushandeln, dass die gesamte Armee nicht mehr als zwei Panzerschrecks/Panzerfäuste haben darf; dass man maximal 4 Infanterietrupps dabei hat; dass die maximale Frontpanzerung auf dem Spielfeld 10 beträgt, usw.
Ja klar, taktische Einschränkungen sind nicht Sinn der Sache ich kenne die Diskussion  
Aber es soll ja vorrangig erst einmal um den Spielspaß gehen. Und den hat bei "gemaxten" Listen meist nur einer...

Viele Grüße,

Mojo

___________________________
avatar
Mojo
Veteran
Veteran

Anzahl der Beiträge : 1332
Anmeldedatum : 06.11.12
Ort : Pfälzer im Herzen, Baden unter den Füßen

Nach oben Nach unten

Re: Gegenoffensive in den Ardennen

Beitrag von Old Faithful am 01.10.13 22:16

Doof 

Das man keine Schweren Waffen 4 mal pro Trupp nehmen darf ist schlecht , das killt mein ganzes Konzept ..

Wie gut funktionieren Mischbewaffnungen in Trupps eigentlich .
In andern Spielen ist das ziemlich Kontraproduktiv .

Ich muss wohl umdenken und noch mehr Spezialwaffen kaufen .

Wenn irgend jemand was an Wehrmacht übrig hat und los werden will kann er sich bei mir melden :) 
Ich nehm alles ausser P 1 - 4.
avatar
Old Faithful

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 31.08.13

Nach oben Nach unten

Re: Gegenoffensive in den Ardennen

Beitrag von Archangle am 02.10.13 0:25

Ich habe mich durch das Regelbuch, die erweiterten Infanterie-Regeln und alle Erratas/Erweiterungen die ich finden konnte gearbeitet und noch nie etwas von diesem 2 gleiche Waffen-Limit gelesen, ist das evtl. bei euch eine Hausregel?


OT: Der Stug hat 60 cm

___________________________
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht irre! Eine summt...
avatar
Archangle

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 04.08.13
Ort : PB

Nach oben Nach unten

Re: Gegenoffensive in den Ardennen

Beitrag von Mojo am 02.10.13 8:02

Hi, ich finds gerade auch nicht. Es bezog sich meines Wissens lediglich auf die Panzerabwehrwaffen und kam nach den neuen Profilwerten auf, da die Panzerabwehrwaffen offensichtlich recht OP waren. Vielleicht kann Samy etwas dazu sagen?

Ups, bzgl. der Stug-Reichweite hab ich mich vertan... Entschuldigt :)

___________________________
avatar
Mojo
Veteran
Veteran

Anzahl der Beiträge : 1332
Anmeldedatum : 06.11.12
Ort : Pfälzer im Herzen, Baden unter den Füßen

Nach oben Nach unten

Re: Gegenoffensive in den Ardennen

Beitrag von Panzer am 02.10.13 15:34

Ich kenne Diese Regel auch nciht nur max 4 schwere Waffen bei 10 Mann
nur max 1 schwere Waffe bei 5 Mann

Ich kann mich erinnern das man die Panzerfaust zu stark fand und da über eine Abschwächung nachdachte.

4+2 ist schon wirklich nicht schön wenn man im Panzer sitzt.

Den Kommentar von Mojo bezüglich der Reichweite des Köti kann ich nur unterstützen.  Der sollte nicht so schnell von einer Panzerfaust geknackt werden können.
avatar
Panzer

Anzahl der Beiträge : 1407
Anmeldedatum : 07.11.12
Ort : Flensburg

Nach oben Nach unten

Re: Gegenoffensive in den Ardennen

Beitrag von Ator666 am 02.10.13 19:34

Bin mir net sicher ob es hier dazu gehört.

Aber irgendwo hab ich über die Reichweite der Panzerfäuste/schreck gelesen das diese zu hoch ist und eventuell verringert werden sollte.

Wenn man jetzt sieht das ein M1Garant eine Reichweite (treffsicherheit) von ~450m hatte und eine Panzerfaust bis 200m (durchschlag) hatte, sollten die Reichweiten von 40cm auf 25cm? verringert werden?

Aber kann auch gut sein das ich was übersehen habe.
avatar
Ator666

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 21.06.13

Nach oben Nach unten

Re: Gegenoffensive in den Ardennen

Beitrag von Old Faithful am 02.10.13 21:33

In mein letzten Spiel hat der Gegner den Köti mit Bazokkas in die Seite geschossen .
Ich hatte den recht zentral gestellt um alles gut sehen zu können .
Ich hatte den nur minimal bewegt , aber die Massen an Infanterie hat alles von mir problemlos beiseite gewischt und den Köti schnell umzingelt .
Runde 3 oder 4 ging er hops .
Ich musste den aber Zentral stellen , weil an beiden Flanken 2 - 3 Panzer standen und ich wusste nicht ob der Köti das schafft , deswegen kam der ins Zentrum um den Wolverines und Shermans in die Seite zu schiessen .
Leider hat der Köti nie Schaden gemacht .
avatar
Old Faithful

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 31.08.13

Nach oben Nach unten

Re: Gegenoffensive in den Ardennen

Beitrag von Admin am 03.10.13 17:57

Panzer schrieb:Ich kenne Diese Regel auch nciht nur max 4 schwere Waffen bei 10 Mann
nur max 1 schwere Waffe bei 5 Mann
So kenne ich es auch!

Soviel ich weiß gab es zuerst für die Inf.- Panzerabwehrwaffen kein Limit. Das haben wir dann auf 4 pro 10 Trupp begrenzt, aber nicht auf 2.   
Außerdem haben wir irgendwo mal festgestellt, dass die Lebensdauer solcher Infanteristen nicht sehr hoch ist.

___________________________
Grüße Qhorin
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1284
Anmeldedatum : 01.10.12
Ort : Freiburg

Nach oben Nach unten

Re: Gegenoffensive in den Ardennen

Beitrag von Panzerknacker am 04.10.13 12:05

Aha...  
Wenn meine Inf. schon etwas dezimiert ist, möchte ich dann lieber keinen gemaxten Pz.abwehrtrupp mit 4 Schreck u. 4 Fäusten gegen mich haben scratch .  
Nur der 1. Gedanke eines Laien, um das wirklich zu beurteilen brauch ich wohl noch n par Spiele  .

___________________________
" Würfel, die quaderförmigen Boten des Schiksals "


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                                                         - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
avatar
Panzerknacker

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 06.11.12
Alter : 48
Ort : Kiel

Nach oben Nach unten

Re: Gegenoffensive in den Ardennen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten