Die Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Berlin

Nach unten

Die Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Berlin

Beitrag von Qhorin am 01.03.14 12:57

Heute hab ich wieder ein Museum/Gedenkstätte besucht:

Die Gedenkstätte Deutscher Widerstand

in Berlin, Stauffenbergstrasse, südlich des Tiergartens, in Gehweite zum Potsdamer Platz.
Öffnungszeiten: Abends bis 18h, Donnerstags bis 20h.
Eintritt frei.

Die Gedenkstätte und das Museum sind im Bendlerblock untergebracht, dem historischen Ort des Umsturzversuchs vom 20. Juli 1944.
Man betritt zuerst den Ehrenhof mit Bildern von Widerstandskämpfern des 20. Juli und Eindrücken der verschiedenen Nutzungen des Gebäudes. Bis 1945 ist die Geschichte des Hauses vom Militär bestimmt. Hier wird die deutsche Flottenrüstung geplant, hier sucht in der Weimarer Zeit die Reichswehrführung ihre Rolle im demokratischen Staat. Der Bendlerblock ist der Ort der "Lebensraum im Osten"-Ansprache Adolf Hitlers vom 3. Februar 1933, vor allem aber das Zentrum des Umsturzversuchs gegen das nationalsozialistische Regime am 20. Juli 1944.

Die Ausstellung ist (vermutlich mit Absicht) sehr schlicht gehalten und ist nicht auf den 20. Juli beschränkt, sondern stellt auch andere Widerstandsgruppen dar, welche vielleicht nicht so bekannt sind. Neben der Daueraustellung gibt es auch Sonderausstellungen, zZ die Ausstellung "Deutscher. Jude. Kommunist ... vom Leben und Überleben des Kurt Julius Goldstein". Der Mann hat eine besondere Vita: früh KPD-Mitglied, Spanischer Bürgerkrieg, Internierung in Frankreich, KZ, DDR, .... Bundesverdienstkreuz 2005 und gestorben 2007.  

Gemessen an anderen Museen war mein Gesamteindruck jetzt nicht so überragend, aber für mich als WWII-Tabletopper, Sofa-General, Pazifist und Hobbyhistoriker sicher gute 90 Minuten Besinnung und geschichtliche Erdung.

Dieses Mal keine Bilder, aber ein Zitat aus dem ersten Flugblatt der "Weißen Rose":

"Nichts ist eines Kulturvolkes unwürdiger, als sich ohne Widerstand von einer verantwortungslosen und dunklen Trieben ergebenen Herrscherclique "regieren" zu lassen. Ist es nicht so, daß sich jeder ehrliche Deutsche heute seiner Regierung schämt, und wer von uns ahnt das Ausmaß der Schmach, die über uns und unsere Kinder kommen wird, wenn einst der Schleier von unseren Augen gefallen ist und die grauenvollsten und jegliches Maß unendlich überschreitenden Verbrechen ans Tageslicht treten?"

Weiterlesen: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Grüße
Qhorin


Zuletzt von Qhorin am 26.06.17 10:25 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

___________________________
Churchill: "Où est la masse de manoeuvre?" Gamelin: "Aucune"
aus: The Second World War von W. Churchill
avatar
Qhorin
BO '18 '17 '16
BO  '18  '17  '16

Anzahl der Beiträge : 4623
Anmeldedatum : 11.11.12
Alter : 51
Ort : Emmendingen

Nach oben Nach unten

Re: Die Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Berlin

Beitrag von opa wuttke am 01.03.14 23:02

Danke für diesen Post !
avatar
opa wuttke

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 13.02.13
Ort : Berlin

http://worldofwuttke.blogspot.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Berlin

Beitrag von Qhorin am 22.02.18 20:24

Heute vor 75 Jahren wurden die Geschwister Scholl hingerichtet.

Qhorin

___________________________
Churchill: "Où est la masse de manoeuvre?" Gamelin: "Aucune"
aus: The Second World War von W. Churchill
avatar
Qhorin
BO '18 '17 '16
BO  '18  '17  '16

Anzahl der Beiträge : 4623
Anmeldedatum : 11.11.12
Alter : 51
Ort : Emmendingen

Nach oben Nach unten

Re: Die Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Berlin

Beitrag von WULT am 23.02.18 10:39

Ahje, es wäre schön gewesen, wären sie einwenig weniger heldenhaft, oder besser hätten sie mehr Glück gehabt aber dafür heute noch am Leben.
avatar
WULT

Anzahl der Beiträge : 211
Anmeldedatum : 24.01.13

Nach oben Nach unten

Re: Die Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Berlin

Beitrag von Qhorin am 21.07.18 12:55

The Honour of the German Army
(Aus Kapitel 6 von "Six Armies in Normandy" von John Keegan)

[...] The conference began at once, though Keitel, the head of OKW, was not yet present. He arrived a few minutes later, with his adjutant, their lateness explained by the disabilities of their companion, a colonel with a patch over a missing eye and a heavy briefcase clutched in the three remaining fingers of his one arm. Hitler had recently seen him twice before, but Keitel nevertheless formally presented him: Colonel Claus von Stauffenberg, representative of the training and replacement command (Ersatzheer), who had come to report on the raising of new divisions. Hitler directed at him the famous, light-blue stare of encounter, then turned back to his maps. [...] Heusinger was drawing to the end of a despiriting summary of events on the eastern front: 'The Russians are wheeling west of the Duna in great strength towards the north. Their advance guards are already south-west of Dunaburg. If the Army Group is not at once withdrawn from the lake Peipus, then a catastrophe ...' At that moment, it seemed to Jodl, a great chandelier descended on his head. A 'blinding sheet of dazzling yellow flame' filled the room, and Hitler, six feet from its flashpoint [...]
In den folgenden Monaten des Krieges starben mehr Menschen als in den fünf Jahren davor zusammen. Und auch der Holocaust erreichte danach seinen schrecklichen Höhepunkt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Bild: Wikipedia. Stauffenberg (ganz links) am 15. Juli 1944
mit Adolf Hitler und Wilhelm Keitel in der Wolfsschanze

Mich erstaunt immer wieder, dass jemand wie Heusinger, der beim Attentat neben Hitler stand, es vom Generalstabschef des Heeres in der Wehrmacht über die Organisation Gehlen, die 'Historical Division' und das Amt Blank bis zum Generalinspekteur der Bundeswehr geschafft hat. Der Kalte Krieg muss eine schamlose Zeit gewesen sein.

Grü
Qhorin

___________________________
Churchill: "Où est la masse de manoeuvre?" Gamelin: "Aucune"
aus: The Second World War von W. Churchill
avatar
Qhorin
BO '18 '17 '16
BO  '18  '17  '16

Anzahl der Beiträge : 4623
Anmeldedatum : 11.11.12
Alter : 51
Ort : Emmendingen

Nach oben Nach unten

Re: Die Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Berlin

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten