Deutsche Fallschirmjäger von Pegasus und mehr

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Deutsche Fallschirmjäger von Pegasus und mehr

Beitrag von GumSmith am 05.03.14 10:16

Moinmoin,
Nachdem ich im letzten Jahr nur als Besucher vor Ort war, habe ich dieses Jahr wieder als Aussteller an der Hamburger Tactica teilgenommen.
Da hat man vieeel Zeit zum einkaufen, sich die Spieltische anzuschauen und auf komische Ideen zu kommen. Eine meiner Neuerwerbungen ist das neue Fallschirmjäger- Set von Pegasus.

Eigentlich habe ich es nur für meine Sammlung gekauft, Verpackungsbild und Rückseite machten auf mich keinen sonderlich guten Eindruck.
Nachdem ich die beiden Spritzlinge aber erstmal in der Hand hatte, fing es an in meinem Kopf zu rumoren.
Und als ich eher durch Zufall feststellte, das sich Hartplastikteile mit Revell - Plastikkleber ankleben lassen und das ganze zufriedenstellend hält, habe ich doch angefangen, ein bischen zu experimentieren. Und siehe da, da kommt doch einiges vernünftiges bei raus, wie ich finde. Auch Gießharzteile lassen sich mit Sekundenklebergel problemlos ankleben.

Ich hab einfach ein bischen gewerkelt, Köpfe austauschen gegen Dragon-Hartplastikbirnen, ein bischen was getauscht, umgebaut und ergänzt.
Da ich wohl keine Kampfszene in einem Diorama darstellen werde in nächster Zeit (obwohl, die laufenden Figuren wie sie aus einem DfS 230 stürmen...), und mir auf der Hamburger Tactica anscheinend eine leichte Form von Behind-Omaha-Syndrom eingefangen habe, habe ich mich entschlossen, die Figuren einzeln in Tabletop-Art auf kleine Bases zu stellen. Ob da je jemand mit spielen wird, sei dahingestellt, aber es ist mal was anderes für mich.

 
Für das Ofenrohr-Team habe ich eine Figur zum Ladeschützen umfunktioniert. Karabiner aus der Hand geschnitten, Rakete eingefügt, passt ! Und Unterstützung gibt es von den Jungs mit den Keulen...

 
 

 


Die gelungenste Figur des Sets in meinen Augen, für die zweite Figur aus dem Set werde ich wohl noch eine kleine Vignette bauen.

Und weil ich grad am bauen war, habe ich mir ein paar Resineteile hergenommen, das neue Aot-sMG-Set von Zvezda und siehe da:



 

Die Bases werde ich nach dem Bemalen mit etwas Mininatur - Gras auflockern, dazu kommt sicher noch das ein oder ander Zubehörteil. Beispiel ist der stehende MG-Schütze, da liegt ein Träger mit 2 50er-Gurttrommeln vor seinen Füßen.

Bei näherem Hinsehen weisen die Figuren interessante Details aud, ich bin mal gespannt, wie man die beim Bemalen rausholen kann. Ist bei dieser Art Figuren immer schwer einzuschätzen.

Gruß GumSmith
avatar
GumSmith
Heiden'16
Heiden'16

Anzahl der Beiträge : 1348
Anmeldedatum : 28.02.14

http://gumsmith.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Fallschirmjäger von Pegasus und mehr

Beitrag von Panzerknacker am 05.03.14 11:09

1a Umbauten   kann man da nur sagen.

Die Köpfe sind von den Königstiger-Jungs? Und was ist das für ein Patronengurt, der sieht auch nicht schlecht aus   .
Hast du die Stiefel auch getauscht?

  Arbeit

___________________________
" Würfel, die quaderförmigen Boten des Schiksals "


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                                                         - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
avatar
Panzerknacker

Anzahl der Beiträge : 2366
Anmeldedatum : 06.11.12
Alter : 49
Ort : Kiel

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Fallschirmjäger von Pegasus und mehr

Beitrag von Gast am 05.03.14 14:13

WOW, wirklich klasse!   
Bin schon sehr gesannt wa Du aus denen machst  

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Fallschirmjäger von Pegasus und mehr

Beitrag von GumSmith am 05.03.14 15:17

Moin Panzerknacker,
die Stiefel sind nur schwarz bemalt - normalerweise bemale ich meine Figuren ohne Grundplatte, hier muß ich erstmal schauemn wie ich am besten zurechtkomme. Darum habe ich die Stiefel einfach schon mal vorgepinselt, damit ich wenn ich den Boden fertig habe an den Stiefeln nur noch die Übergänge nacharbeiten muß. Ist eben Neuland für mich. Außerdem arbeite ich eigentlich beim Figurenpinseln mit Winsor und Newton Pinsel Größe 1, durch die hohe Qualität der Pinsel und die exakte Spitze kann man damit feinste Striche ziehen. Mit dem rauhen Bodenbelag habe ich aber Angst, das ich mir den Pinsel ruiniere, wenn ich nicht aufpasse. Wir werden sehen, was dabei rauskommt.
Zumindest hoffe ich, das ich am Ende was neues für den Forenstand auf der I S S C habe.

Die Ketten sind von Zinnfiguren Schilling aus den Sätzen mit den niederländischen sMG, ich hatte da noch ein paar Stücke über.

@doncolor: Ja, da bin ich auch gespannt...

gruß GumSmith
avatar
GumSmith
Heiden'16
Heiden'16

Anzahl der Beiträge : 1348
Anmeldedatum : 28.02.14

http://gumsmith.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Fallschirmjäger von Pegasus und mehr

Beitrag von Tailgunner am 05.03.14 16:58

Sehr cool. Inspirierende Umbauten. Leider lassen sich die Details auf den Fotos noch nicht so gut erkennen. Aber das machst du schon!
Man kann die Figur auch fertig bemalt auf die fertige Base aufkleben, dann brauchst du dir keine Gedanken mehr über deinen Pinsel zu machen.

___________________________


Gruß Moritz

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Tailgunner
Worms'17 Veteran
Worms'17     Veteran

Anzahl der Beiträge : 2172
Anmeldedatum : 06.11.12
Alter : 22
Ort : Waldeck

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Fallschirmjäger von Pegasus und mehr

Beitrag von GumSmith am 05.03.14 18:47

Moin,
hab grade erst gemerkt, das ich noch ein Bild vergessen habe:



@Tailgunner: Naja, da die Figuren möglichst stabil stehen sollen, habe ich Sie nicht von der eigenen Bodenplatte runtergeschnitten sondern die Bodenplatte rund um die Füße weggeschnitten. Dann die Figur auf ein Stück Plystyrolplatte geklebt mit Plastikkleber und den Boden dann mit Holzreparaturspachtel aufmodelliert. Das Zeug klebt auch noch mal recht gut, weil es den Sockel unter den Füßen der Figur, der von der ursprünglichen Bodenplatte stehengeblieben ist, einschließt. Man weiß ja nie, ob man damit am Ende nicht doch spielt. 

Gruß GumSmith
avatar
GumSmith
Heiden'16
Heiden'16

Anzahl der Beiträge : 1348
Anmeldedatum : 28.02.14

http://gumsmith.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Fallschirmjäger von Pegasus und mehr

Beitrag von Panzerknacker am 06.03.14 0:04

Von Schilling, ok. Die haben ja nicht so massig 72er, aber gut zu wissen thx.

___________________________
" Würfel, die quaderförmigen Boten des Schiksals "


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                                                         - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
avatar
Panzerknacker

Anzahl der Beiträge : 2366
Anmeldedatum : 06.11.12
Alter : 49
Ort : Kiel

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Fallschirmjäger von Pegasus und mehr

Beitrag von GumSmith am 18.03.14 20:39

Moinmoin,
habe nach einiger Bastelei mal Zeit gefiunden, wenigstens ein paar Bilder in der gewohnt schlechten Qualität zu schießen. Es sind inzwischen noch ein paar Umbauten hinzugekommen, beim ersten Schwung Figuren bin ich mitten im Pinseln:


Einfacher Umbau auf Panzerfaust.


Die rechte Figur des MG-Schützen 2 hatte ich oben schon vorgestellt, ich habe jetzt noch eine weitere Variation gebaut mit MG 42 auf der Schulter. Den rechten Arm habe ich dabei von einer Zvezda-Figur aus der AoT-Serie genommen (habe ich ja an anderer Stelle schon vorgestellt).


Als dritte Variante der Figur ein Munitionsschütze für einen Panzerzerstör-Trupp mit Raketen-Panzerbüchse 43, auch "Ofenrohr" genannt).


Ein weiterer Ofenrohrtrupp, Schütze 1 umgebaut wie oben, beim Schützen 2 wurde einfach die Handgranate in der rechten Hand durch eine 8,8cm Rakete ersetzt.















Ich bastel nebenher noch an einigen Modulen für einen Spieltisch, angefangen habe ich mit etwas Bocage - aber es ist doch eine ganz schöne Umstellung.
Da das Forum hier gääääähnend langsam ist im Moment, verweise ich mal auf meine HP: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Werde aber gerne auch hier im Gelände-Bereich Bilder einstellen, wenn es wieder schneller läuft.

gruß GumSmith
avatar
GumSmith
Heiden'16
Heiden'16

Anzahl der Beiträge : 1348
Anmeldedatum : 28.02.14

http://gumsmith.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Fallschirmjäger von Pegasus und mehr

Beitrag von Panzerknacker am 19.03.14 0:42

Klasse Umbauten wieder   

Dein Knick aus "alten" Bäumen sieht auch super aus auch wenn die schon etwas eng zum spielen sein wird.
Das letzte Bild finde ich echt gelungen  

Die Blätter sind 2Farbig?

Wie Groß ich meine Platten einmal mache weis ich noch nicht, 25-30 oder doch lieber 50-60  scratch

___________________________
" Würfel, die quaderförmigen Boten des Schiksals "


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                                                         - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
avatar
Panzerknacker

Anzahl der Beiträge : 2366
Anmeldedatum : 06.11.12
Alter : 49
Ort : Kiel

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Fallschirmjäger von Pegasus und mehr

Beitrag von Mojo am 19.03.14 7:24

Die Umbauten sehen richtig schick aus!
Sieht das auf deinen Fotos nur so aus, oder bemalst du die Metall-Teile der Waffen in Silber?
Falls ich mich da nicht irre: Die Waffen waren grundsätzlich brüniert, damit sie nicht glänzen.
Sieht man hier ganz gut:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
An dem oberen Foto kannst du dich auch orientieren, was die Farbe der Gurte angeht. Da passt silber ebenso wenig...

Ich glaub der einzige wilde Hund der mit hochglanz-polierten Waffen in den 2. Weltkrieg zog war General Patton   

Viele Grüße,

Mojo

___________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Mojo
Veteran
Veteran

Anzahl der Beiträge : 1332
Anmeldedatum : 06.11.12
Ort : Pfälzer im Herzen, Baden unter den Füßen

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Fallschirmjäger von Pegasus und mehr

Beitrag von GumSmith am 19.03.14 11:24

Moinmoin,
danke für das Feedback.
@Mojo: Die Sachen sind noch lang nicht fertig, nichtsdestotrotz sind  die MP in der gleichen Farbe bemalt, wie die MG, black metal von Vallejo. Bei anderen Herstellern heißt das Gun metal usw. . Aber am Ende bekommen die Metallteile eh noch ein dunkles washing mit schwarzer Ölfarbe. Bin halt ein grauslicher Fotograf, da beißt die MAus kein Faden ab...

@Panzerknacker: Yep, das mit der enge, da hab ich mich verkalkuliert. Bei den anderen 3 Modulen werde ich alles ein wenig zurückhaltender gestalten.

Was die Plattenbröße angeht, ich laß mir grad eine gerahmte Tischplatte bauen, in die man die Module einlegen kann. Grundmaß wird 2,0 Meter x 1,25 Meter (2 Hälften 1 x 1,25 m zum zusammenstecken), so kann man dann die Module kombinieren wie man will. Für größere Sachen wie die Ferme von Najewitz nem ich dann Platten 50 x 50 cm, kleinere Sachen auf 25x25 cm. Ich hoffe jetzt einfach mal, das funzt am ende alles einigermaßen so, wie ich mir das vorstelle.

gruß GumSmith
avatar
GumSmith
Heiden'16
Heiden'16

Anzahl der Beiträge : 1348
Anmeldedatum : 28.02.14

http://gumsmith.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Fallschirmjäger von Pegasus und mehr

Beitrag von Panzerschmied am 20.03.14 18:01

Einfach nur genial
avatar
Panzerschmied
Worms'17
Worms'17

Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 08.11.13
Ort : Neustadt an der Weinstraße

http://www.youtube.com/user/Panzerschmied?feature=watch

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Fallschirmjäger von Pegasus und mehr

Beitrag von Gast am 20.03.14 18:27

Sieht gut aus - der Fallschirmtruppe würdige Arbeit :-D

Man darf also gespannt sein, was noch kommt!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Fallschirmjäger von Pegasus und mehr

Beitrag von GumSmith am 20.03.14 18:48

Moinmoin,
war gestern noch etwas fleißig, die ersten 20 Fallschirmjäger sind fast fertig:


























Ein bischen Detailarbeit an den Hautpartien, einige Abzeichen auf den Knochensäcken und die Gewehrriemen fehlen noch. Dann kommen noch ein paar Gimmicks auf die Bases, z.B. Waffen bei den Panzerfaustschützen.
Inzwischen bin ich von diesem Figurensatz begeistert, neben der stimmigen Anatomie überzeugen viele der Figuren durch den tollen Faltenwurf und stimmige Details. Gerade so Kleinigkeiten wie die umgehängten MG-Ketten oder auch mal eine Handgrate die aus einer Tasche hervorschaut beleben die Figuren.
avatar
GumSmith
Heiden'16
Heiden'16

Anzahl der Beiträge : 1348
Anmeldedatum : 28.02.14

http://gumsmith.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Fallschirmjäger von Pegasus und mehr

Beitrag von Gast am 20.03.14 19:02

Sehr gut - Der Sumpftarn überzeugt! Vom Splittertarn hingegen bin ich noch nicht ganz überzeugt. Der ist mir zu grün. Aber was den Sumpftarn angeht: allererste Sahne. Sieht genauso aus wie mein Knochensack :-D

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Fallschirmjäger von Pegasus und mehr

Beitrag von Panzerknacker am 21.03.14 0:32

Sehr schön   

Am besten gefällt mit der Tarn mit dem hellem Braun, Splittertarn?
Die Grün-Braune Variante finde ich etwas öde   .

___________________________
" Würfel, die quaderförmigen Boten des Schiksals "


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                                                         - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
avatar
Panzerknacker

Anzahl der Beiträge : 2366
Anmeldedatum : 06.11.12
Alter : 49
Ort : Kiel

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Fallschirmjäger von Pegasus und mehr

Beitrag von Gast am 21.03.14 0:55

Zur Erklärung:

Knochensack, Sumpftarn (44ger Muster), Tarnmuster, das in seiner "Art" zu dem Zeitpunkt ähnlich einzigartig war wie der Flecktarnaufdruck 1935, Plantanentarn etc. Soll angeblich Nachtlichschluckende Eigenschaften gehabt haben und war wegen seiner Anpassungsfähigkeit im südeuropäischen und mitteleuropäischen Raum (besonders in spätsommerlichen und herbstlichen Konditionen) vor allem bei den Fallschirmjägern sehr beliebt.



Knochensack, Buntfarbenaufdruck Splittertarn B (41ger Muster - speziell von der Luftwaffe ausgegeben an Fallschirmjäger (Knochensäcke) und Luftwaffenfelddivisionen (Feldjacken)). Unterschied sich vom "herkömmlichen" Bundfarbenaufdruck Muster 31 dadurch, dass die Farbflecke kleiner und öfter verteilt waren, was einen besseren Tarneffekt garantieren sollte. Der Buntfarbenaufdruck B wurde mit der Ablösung durch den Knochensack, Modell III, Buntfarbenaufdruck "Sumpftarn 44" nicht weiter verwendet und nur noch in Restbeständen ausgegeben.



Die findest du auch bei meinen Fallschirmjägern - meine ersten Figuren ever ...  

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Fallschirmjäger von Pegasus und mehr

Beitrag von GumSmith am 21.03.14 9:59

Moinmoin,
grundsätzlich seh ich das mit den Farben von Stoffteilen nicht so doktrinär, allein bei den Stoffherstellern gab es schon z.T. erhebliche Abweichungen bei den Farben, je nach Hersteller und Herstellungsjahr lassen sich deutliche Unterschiede erkennen, Abnutzung und und Wäschen taten ihr übriges.

Also hat man für die Umsetzung im Modell doch einiges an Spielraum.

Bei allen Knochensäcken Modell II und III ist die verwendung bis Kriegsende meines Wissens unstrittig, auch bei neuaufgestellten Einheiten. Soweit ich das bisher verfolgt habe, wurde alle Modelle /Farbvarianten auch bis Kriegsende produziert (oder nach Unterbrechung wieder produziert) und ausgegeben.
Solche Maßnahmen waren notwendig, da die meisten Fallschirmjäger-Verbände  in den Jahren 44/45 aufgestellt wurden, war der große Bedarf an Spezialbekleidung nicht mehr zu decken, und es wurde alles hergenommen, was greifbar war, vielfach waren neben der Bezeichnung "Fallschirmjäger" nur noch die Luftwaffenabzeichen ein Hinweis auf die Truppenzugehörigkeit.
Nach dem Zusammenbruch der Normandiefront und kurz darauf auch des Mittelabschnitts der Ostfront wurde sehr viel überflüssiges Personal aus Verwaltung und Stäben zur Neuaufstellung von Frontverbänden herangezogen. Bei der Luftwaffe wurde sehr intensiv auf Stäbe, Bodenpersonal und Flieger zurückgegriffen. Der hohe Bedarf an Bekleidung und Ausrüstung konnte selbst unter Ausnutzung aller möglichen Produktionskapazitäten nicht mehr gedeckt werden.

Beim Lw.-Splittertarn gab es neben geringen Farbabweichungen noch eine zweite Variante, hier wurde offensichtlich der Stoff für den unifarbenen Knochensack mit Splittertarnmuster bedruckt und so weiterverwendet.

Bei meinen Figuren habe ich eine Mischung der Farbvarianten der Knochensäcke vorgenommen, wie Sie nach 2-4 Wochen Einsatz in den Einheiten auftrat, wenn Kompanien / Bataillone zusammengelegt wurden aufgrund der großen Verluste und Nachersatz dazukam (Rekruten und Genesene).

Allerdings habe ich mich diesmal in den Farben verhauen, während ich diesmal mit den unifarbenen Knochensäcken zufrieden bn, sind sowohl beim Sumpftarn als auch beim Lw-Splittertarn die Grundfarben zu hell geblieben. Irgendwie hat das Filtern nicht so hingehauen wie geplant.
2 der Figuren tragen übrigens Knochensäcke mit Splittertarn auf dem alten Stoff.

Bei Figuren für ein Dio hätte mich das sicherlich geärgert, für Spielfiguren sehe ich das etwas entspannter     . Ich benutze Sie auch als Übungsobjekte, um neue Farbkombinationen und Bemaltechniken auszuprobieren.
Die nächsten Figuren werden sicherlich wieder etwas anders aussehen.

gruß GumSmith
avatar
GumSmith
Heiden'16
Heiden'16

Anzahl der Beiträge : 1348
Anmeldedatum : 28.02.14

http://gumsmith.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Fallschirmjäger von Pegasus und mehr

Beitrag von Tailgunner am 21.03.14 15:37

Der Supmftarn sieht wirklich richtig genial aus! Aber die anderen Figuren wissen auch zu überzeugen! Welche Farben hast du für die Standart Uniform und Hose genommen? Das sieht sehr überzeugen aus und ich hab hier auch noch Fallis rumliegen? Nicht dass ich bei meinen nächsten wieder Ärger vom Knochensack bekomme...   

___________________________


Gruß Moritz

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Tailgunner
Worms'17 Veteran
Worms'17     Veteran

Anzahl der Beiträge : 2172
Anmeldedatum : 06.11.12
Alter : 22
Ort : Waldeck

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Fallschirmjäger von Pegasus und mehr

Beitrag von Gast am 21.03.14 16:14

Tailgunner schrieb:Der Supmftarn sieht wirklich richtig genial aus! Aber die anderen Figuren wissen auch zu überzeugen! Welche Farben hast du für die Standart Uniform und Hose genommen? Das sieht sehr überzeugen aus und ich hab hier auch noch Fallis rumliegen? Nicht dass ich bei meinen nächsten wieder Ärger vom Knochensack bekomme...  

Ich beobachte dich - ganz genau!

@GunSmith:

Mein Exkurs an Panzerknacker gerichtet, nicht an dich. Du brauchst dich nicht erklären - allerdings muss ich sagen, dass der Splittertarn in meinen Augen teilweise zu wenig Grauanteile zu haben scheint.

Allerdings habe ich jetzt gelesen, dass für die Invasion von Malta geplante "beige", bzw. hellbraune Knochensäcke (unifarben) erstellt wurden, die später in der Schlacht um Monte Cassino auftauchten. Habe sogar ein Buch darüber, in dem ein eine Aufnahme davon zu sehen ist ... leider nur in Schwarz weiß ... lol.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Fallschirmjäger von Pegasus und mehr

Beitrag von GumSmith am 21.03.14 17:59

Moinmoin Knochensack,
ich bin da ganz entspannt, ich hab kein Problem mich zu erklären, wie und warum was bei mir schiefgelaufen ist   . Das ist Hobby und wofür ist so ein Forum da, wenn nicht um sich auszutauschen.


Ich bezog mich einmal auf diese Aussage,
Knochensack, Sumpftarn (44ger Muster), Tarnmuster, das in seiner "Art" zu dem Zeitpunkt ähnlich einzigartig war wie der Flecktarnaufdruck 1935, Plantanentarn etc. Soll angeblich Nachtlichschluckende Eigenschaften gehabt haben und war wegen seiner Anpassungsfähigkeit im südeuropäischen und mitteleuropäischen Raum (besonders in spätsommerlichen und herbstlichen Konditionen) vor allem bei den Fallschirmjägern sehr beliebt.
 soweit ich das aus verschiedenen Quellen ersehen konnte, war im Sommer 1944  die Mehrheit der Fallschirmjäger -Einheiten mit unifarbenen oder Splittertarn-KS ausgestattet, Sumpftarn kam meines Wissens erst im Sommer/Herbst 44 in größeren Stückzahlen "in die Regale". Und wie immer, die älteren Klamotten waren als äußeres Erkennungszeichen des Veteranen oft beliebter als Bekleidung der neuesten Kollektion.

Der Buntfarbenaufdruck B wurde mit der Ablösung durch den Knochensack, Modell III, Buntfarbenaufdruck "Sumpftarn 44" nicht weiter verwendet und nur noch in Restbeständen ausgegeben.
Anhand der Herstellungsdaten läßt sich eindeutig belegen, das beide Muster paralell produziert wurden. Wobei es DAS Sumpftarnmuster ja auch nicht gab, selbst da gibt es eine ganze Reihe Varianten. Und auf Fotos ist das Sumpftarnmuster eher selten eindeutig zu erkennen. Und da weiß ich, wovon ich rede, ich mehrere Tausend zeitgenössische Fjg.-Fotos auf Festplatte gespeichert.
Ich stecke allerdings nicht besonders Tief in der Bekleidungsmaterie, daher kann ich natürlich auch falsch informiert sein oder mich einfach irren, zumal mein letzter Kontakt mit Primärquellen fast Zwanzig Jahre her ist, aber ich erinnere mich dunkel an Lieferdaten für Splittertarn-Knochensäcke und - tarnjacken bis 1945.
Die einheitliche Einführung des Sumpftarnmusters war sicherlich geplant, die Realität, besonders bei den Produktionskapazitäten sah wie immer anders aus.

Das mit den beigen Knochensäcken ist in meinen Augen genau so eine Ente  wie ...nee, das führt hier zu weit.

Ich freue mich immer jemanden zu treffen, der mein Faible für die Fallschirmtruppen teilt, das sehe ich immer als Gewinn.

@Tailgunner: Ich benutze überwiegend Vallejo Farben, sehr gerne die Panzer Aces-Reihe. Ich muß mal sehen, ob ich die Farben zusammenbekomme. Bei der Hose hab ich auf jeden Fall die Panzer Aces Field Grey - Töne genommen.

gruß GumSmith



Und es heißt GumSmith, nicht Gunsmith - das ist Absicht !!!
avatar
GumSmith
Heiden'16
Heiden'16

Anzahl der Beiträge : 1348
Anmeldedatum : 28.02.14

http://gumsmith.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Fallschirmjäger von Pegasus und mehr

Beitrag von Gast am 21.03.14 19:36

Okay, ich sehe schon - hier ist ein wenig mehr Tiefgang meinerseits notwendig:

Splittertarn, wie ich bereits schrieb, wurde bis 1944 offiziell gefertigt - danach wurden Restbestände ausgegeben, da man den Sumpftarn zu der Zeit als effektiver beurteilte. Dass nicht genügend Sumpftarnmuster verfügbar wurden, um bespielsweise große Mengen verfügbar zu machen.
Dass Splittertarn B, der FABRIKMÄSSIG NUR für Luftwaffe Feldivisionen und Fallschirmjäger hergestellt wurde, dann in großen Mengen verfügbar ist, ist klar (ungefähr so, wie hunderte P II zur Verfügung standen, um andere Fahrzeuge zu bauen, obwohl der P II ab Ende 1942 nicht mehr offiziell in Produktion befindlich war und ab 1943 endgültig ausgemustert wurde)



Sumpftarn - erste Muster traten versuchsweise 1942 auf, gehörte zum "offiziellen" Nachfolger von Splittertarn. Schon im Jahre 1943 traten das erste Muster im Gebrauch auf (Knochensack, Modell III), das noch weitestgehend an Splittertarn erinnerte, aber bereits mit leicht veränderten Farben genutzt wurde.


Sumpftarn 43 (links im Bild), im Vergleich mit Buntfarbdruck Splittertarn (rechts im Bild)


Sumpftarn 44(?) links im Bild - angeblich Fallschirmjäger - sieht mir aber eher aus wie Luftwaffe Felddivision


Sumpftarn 44, erkennbar an den sanft auslaufenden Linien.

Toter Fallschirmjäger (WaSchau! Nichts für schwache Nerven)
Sumpftarn 44, erkennbar an den auslaufenden Linien - man beachte die Innenseite des Knochensacks, die weiß ist. Scheint mir aber keine Reprojacke zu sein, sondern wirklich so.


Sumpftarn 44, rechts im Bild


Sumpftarn 44, rechts die sogenannte "Eselfaust" - lol. Ich finde dieses Bild immer wieder absolut witzig.


Mitte Splittertarn B, rechts und links Sumpftarn 44, erkennbar an den "Pinkelflecken" *grins*

Und, was andere Tarnungen angeht:


Hier mal SS-Fallschirmjäger mit "Palmenmuster" Angeblich in Italien, aber da es SS-Fallschirmjäger sein sollen, glaube ich eher, dass es irgendwo in Jugoslawien ist.

Und da weiß ich, wovon ich rede, ich mehrere Tausend zeitgenössische Fjg.-Fotos auf Festplatte gespeichert.

Das ist immer ganz schlecht als bei Begründung bei mir - aber das wissen die meisten, die mich aus dem Forum kennen. Hättest du jetzt gesagt, du hast nen Knochensack, dann hätte ich meinen rausgeholt (also meinen Knochensack ...) und wir hätten mal gucken können, aber ich glaube, meiner ist auch nur Repro.

Zu den beigefarbenen Knochensäcken: Och, ich denke schon, dass es die gab - zumindest in kleinen Beständen. Ich meine, die späteren Überfallhosen waren ja teilweise auch aus italienischem Stoff gestaltet.


Liebe Grüße

Der Knochensack.

P.S.: Darüber können wir sicherlich stundenlang diskutieren und trotzdem keine Einigung erzielen^^

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Fallschirmjäger von Pegasus und mehr

Beitrag von GumSmith am 21.03.14 20:37

P.S.: Darüber können wir sicherlich stundenlang diskutieren und trotzdem keine Einigung erzielen^^

Da hast Du Recht, darum lass uns zu Spiel und Modellbau zurückkehren. Ich kenne die Bilder ( und habe Sie auch, bis auf das letzte). Vielleicht trifft man sich ja mal irgendwann und irgendwo, dann können wir das ganze bei Bier, Whiskey oder Tee oder so weiterführen.

gruß GumSmith
avatar
GumSmith
Heiden'16
Heiden'16

Anzahl der Beiträge : 1348
Anmeldedatum : 28.02.14

http://gumsmith.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Fallschirmjäger von Pegasus und mehr

Beitrag von Gast am 21.03.14 20:47



Bis dahin warte ich auf weitere Fallschirmjäger ;-D

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Fallschirmjäger von Pegasus und mehr

Beitrag von Panzerknacker am 22.03.14 10:09

Ist ja nett von dir Knochensack aber nach 2 Jahren WW2 kenne ich die Handvoll Tarnungen für Klamotten doch schon     .
Mein "?" hinterm Splittertarn bezog sich nicht darauf wie es ausschaut, sondern was dargestellt werden sollte  Rolling Eyes  .
In 1/72 kann man ja, nur wenn der Macher sich sehr sehr viel Mühe gibt, Unterschiede zwischen Splitter- u. Sumpftarn oder Eichen- u. Platanentarn erkennen.
Ansonsten kann man auch schnell mal hier [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] nachschauen wenn Bedarf besteht   .

Die verschiedenen Ausführungen oder Farbvarianten sind für mich, in 1/72, zu vernachlässigen, das kann von mir aus jeder halten wie er mag. Da beschäftige ich mich vielleicht im nächsten Leben mit, wenn ich in 1/35 bau   .
Nehmt genug Geld mit wenn ihr euch trefft, das wird sicher ein langer Abend 


Weitermachen...

___________________________
" Würfel, die quaderförmigen Boten des Schiksals "


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                                                         - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
avatar
Panzerknacker

Anzahl der Beiträge : 2366
Anmeldedatum : 06.11.12
Alter : 49
Ort : Kiel

Nach oben Nach unten

Re: Deutsche Fallschirmjäger von Pegasus und mehr

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten