The IDF History Museum in Tel Aviv

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

The IDF History Museum in Tel Aviv

Beitrag von Qhorin am 24.04.14 23:49

Hallo zusammen,

vielleicht meine letzte Israel-Reise für lange Zeit, aber nun hat es doch geklappt, dass ich

The IDF History Museum
in Tel Aviv

besucht habe, und ich muss sagen, ein echtes Highlight!
Ich denke ja immernoch, dass Leute von außerhalb die Situation der Israelis/Palestinenser/Araber kaum verstehen oder beurteilen können. Dieser Museumsbesuch hat aber sicher zu meinem eigenen Verständnis beigetragen. Anhand der ausgestellten Sachen und der angegebenen Jahreszahlen lässt sich erahnen, unter welch heftigen Umständen der Staat Israel entstand und unter welch permanentem Druck von außen hier alles seit vielen Dekaden steht.

Das Museum liegt zentral zwischen Strand, Allenby St und Old Jaffa gleich neben der ehemaligen Jaffa Station.

Die Ausstellung zeigt neben einigen thematischen Räumen vorallem Waffen, und da die Israelis in all den Kriegen (Unabhängigkeitskrieg, 6-Tage-Krieg, Yom-Kippur-Krieg ...) unter akutem Mangel an Material litten, wurde zusammen gemopst (zB von der britischen Mandatsmacht), zusammengekauft (von fast überall her) und erbeutet (von den arabischen Nachbarn), was man nur bekommen konnte. Bei den Handfeuerwaffen zB sieht man britische BRENs,  russische AK47 und deutsche MG34 und MG42 (!!). Wer hätte das gedacht. Dazu kommen noch italienische, französische, amerikanische und andere Herkunftsländer. Bei den deutschen Gewehren reicht das vom WK1 bis zum G3 der Bundeswehr.

Zu den größeren Exponaten zählen 27 Kampfpanzer (u.a. T-34/85, SU-100, Sherman, AMX, Centaur, Patton, Merkava ... und ein Panzer IV   ), Rad- und Halbkettenfahrzeuge (u.a. mein Liebling der M3 White Scout Car), Feldartillerie (zB einen Long Tom), Flak und Pak (zB eine ZIS-3). Dazu sicher zwei Dutzend andere Unterstützungsfahrzeuge.

In einer Halle gibt es "berühmte" Fahrzeuge, zB die Dienstlimousinen der Israelischen Verteidigungsminister oder den M3-Kommandohalftrack von Mordechai "Motta" Gur, der während des Sechstagekrieges im Juni 1967 die Einheit kommandierte, welche die Jerusalemer Altstadt eroberte.

Neben der hebräischen Beschriftung gibt es auch viel Englisch, allerdings hätte ich mir insgesamt mehr Informationen zu den einzelnen Exponaten gewünscht. Einen Museumsladen oder sowas gibt es auch nicht.

Insgesamt trotzdem ein militärmuseums-mäßiger Volltreffer   
... und eine klare Empfehlung!

Anbei noch ein paar Bilder.

Grü
Qhorin





























Zuletzt von Qhorin am 28.02.15 17:59 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

___________________________
Churchill: "Où est la masse de manoeuvre?" Gamelin: "Aucune"
aus: The Second World War von W. Churchill
avatar
Qhorin
Worms'17 Heiden'16
Worms'17   Heiden'16

Anzahl der Beiträge : 4273
Anmeldedatum : 11.11.12
Alter : 50
Ort : Emmendingen

Nach oben Nach unten

Re: The IDF History Museum in Tel Aviv

Beitrag von Arndie am 25.04.14 9:11

Danke für die Bilder! Hast du vielleicht mehrere Bilder der 100mm SPG auf dem T-34 geschossen? Den hab ich auch noch als Bausatz liegen    
avatar
Arndie
Worms'17 Heiden'16
Worms'17   Heiden'16

Anzahl der Beiträge : 1811
Anmeldedatum : 07.03.13
Alter : 27
Ort : Jena

Nach oben Nach unten

Re: The IDF History Museum in Tel Aviv

Beitrag von Gast am 25.04.14 10:07

Wirklich schön  

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The IDF History Museum in Tel Aviv

Beitrag von FrankM am 25.04.14 15:57

Danke für den Bericht und für die Bilder.

Wenn Du mehr davon hättest würde es mich nicht stören.       

FrankM

Anzahl der Beiträge : 383
Anmeldedatum : 10.11.12
Ort : The lovely side of the slums

Nach oben Nach unten

Re: The IDF History Museum in Tel Aviv

Beitrag von Qhorin am 26.04.14 18:45

@Arndie

... leider hab ich sonst keine Bilder von dem 100 mm T-34. Ist aber ein ziemlicher Kasten. Ob sich der wohl als praktisch erwiesen hat. Leider gabs keine Beschreibung zu dem Ding. Wo gibts denn diesen Bausatz???

@Frank

... ein paar hab ich noch:


... ich vermute mal, dass sie auch Atrappen aufgestellt haben ...



... schade dass man nicht einsteigen konnte ...



... sieht britisch aus ... Humber, oder so ....



... Stacheldrahtdeko ... die Idee hatte ich vor ein paar Tagen beim Dirk abgekuckt ...



... das sind die Küstenbatterien, mit denen die Ägypter den Schiffsweg nach Eilat blockiert haben. Einer der Auslöser für den 6-Tage-Krieg ...



... hätt ich nicht erwartet. Die Israelis haben auch Gebirgsjäger. Es gibt wohl einen strategisch wichtigen Berg, den Mt Hermon, am nördlichen Ende der Golanhöhen, quasi zwischen Libanon und Syrien, der sowohl im 6-Tage- als auch im Yom-Kippur-Krieg umkämpft war. 2200 m hoch und ab und an verschneit. Heute noch ein Horchposten der Israelis und der höchst gelegene UN-Posten.


___________________________
Churchill: "Où est la masse de manoeuvre?" Gamelin: "Aucune"
aus: The Second World War von W. Churchill
avatar
Qhorin
Worms'17 Heiden'16
Worms'17   Heiden'16

Anzahl der Beiträge : 4273
Anmeldedatum : 11.11.12
Alter : 50
Ort : Emmendingen

Nach oben Nach unten

Re: The IDF History Museum in Tel Aviv

Beitrag von Arndie am 26.04.14 20:14

Das ist ja prinzipiell eine BS-3 auf dem T-34. Den Bausatz gibt's von Military Wheels. Ist Shortrun wie ACE und die T-34-Teile stammen wohl von Eastern Express. Als Rohr hab ich mir eines von RB besorgt und die Panzerwanne wird von Revell genommen. Also von MW nehme ich eigentlich nur die Turmteile ;)
avatar
Arndie
Worms'17 Heiden'16
Worms'17   Heiden'16

Anzahl der Beiträge : 1811
Anmeldedatum : 07.03.13
Alter : 27
Ort : Jena

Nach oben Nach unten

Re: The IDF History Museum in Tel Aviv

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten