Behind Omaha
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

SU-76 self propelled gun von PSC

Nach unten

SU-76 self propelled gun von PSC Empty SU-76 self propelled gun von PSC

Beitrag von Qhorin 04.04.20 14:11

Hallo Jungens,

es kommt schon vor, dass beim guten alten Qhorin nach all den Jahren einzelne Schachteln nicht dort liegen, wo sie sollten. So ist das passiert mit den StuGs und den SU-76 von PSC. Und - da ich über meine Lagerbestände keine Listen führe - weiß ich dann irgendwann auch nicht mehr ob ich sie wirklich besitze. Nun, die hier ist wieder aufgetaucht:

SU-76 self propelled gun
von PSC

Im Vergleich kommen die SU-76 wohl den deutschen Mardern am nächsten, gute Feuerkraft und Mobilität, aber schwach gepanzert und der Kampfraum oben offen. Die Dinger waren bei ihren Besatzungen nicht sonderlich beliebt und hatten den Beinamen "Suka" ("Schlampe"). Wegen ihrer Geländegängigkeit konnten sie insbesondere der Infanterie quasi überall hin folgen und Feuerunterstützung geben. Es wurden mehr als 12.000 Stück gebaut.

Es sind wie gewohnt drei Fahrzeuge in der Box, und es ist gleich klar, dass die Qualität nicht dieselbe ist, wie ich sie zuletztbei den neueren britischen und deutschen Boxen kenne: Lappen, Grate, Ungenauigkeiten. Die SU-76 sind in 2018 erschienen, und da hatte ich anderes erwartet. So nach und nach scheint mir, dass die Brüder von PSC sich besonders bei den Briten und Deutschen Mühe geben.

Die Teile für ein Fahrzeug sind auf zwei Rahmen verteilt, und man kann aussuchen, ob man eine frühe oder eine späte Version des oben offenen Panzerjägers/Artillerieselbstfahrlafette bauen will. Das macht nur bei wenigen Teilen am hinteren Aufbau einen Unterschied. Es gibt die drei Crew-Mitglieder auch doppelt, entweder mit der normalen Uniform oder mit im Stepp-Outfit "Telogreika". Auch schön, da gibt es schon neun überschüssige Crews für die Karabbelkiste.

Der Bau wär leicht und schnell, wenn man nicht immer wieder entgraten müsste und die Lappen entfernen. Das Geschütz ist nicht richtig designed. Es hat zwar alles um erhöht und gesenkt zu werden, passt aber so schlecht, dass das kaum geht. Schade, für den Artillerieschuss wär das nett gewesen.

Es gibt auch Sinklöcher, besonders ärgerlich sind die beiden später sichtbaren rechts außen an der Wanne und an der Geschützblende. Mal sehen, wie das wird.

Nun, die übliche Begeisterung des schnellen Baus eines doch ansehnlichen Fahrzeugs hat sich dieses Mal nicht eingestellt. Schauen wir mal, wie das beim Bemalen anlässt.

Auch bei Behind Omaha hat das SU-76 eine Doppelrolle zum gleichen Preis: Wurfwiederholung des Panzerjägers und Indirektschuss der Artillerieselbstfahrlafette. Feine Sache, das bringt eine interessante taktische Variante ins Spiel ... vorrausgesetzt, man kann die nur leicht gepanzerten Fahrzeuge an den Feind bringen und schützen. Gebaut wurden sie erst ab 1942 und entsprechend sind sie nur für M/L-Spiele zugelassen.

Hier die üblichen Bilder.
Viel Spass damit,

Qhorin

SU-76 self propelled gun von PSC Schachtel

SU-76 self propelled gun von PSC Rahmen1

SU-76 self propelled gun von PSC Rahmen2

SU-76 self propelled gun von PSC Su76_01

SU-76 self propelled gun von PSC Su76_02

___________________________
"You have no enemies, you say? Alas, my friend, the boast is poor. He who has mingled in the fray of duty that the brave endure, must have made foes. If you have none, small is the work that you have done. You’ve hit no traitor on the hip. You’ve dashed no cup from perjured lip. You’ve never turned the wrong to right. You’ve been a coward in the fight."
Charles Mackay
Qhorin
Qhorin
General
General

Anzahl der Beiträge : 5773
Anmeldedatum : 11.11.12
Alter : 54
Ort : Emmendingen

Nach oben Nach unten

SU-76 self propelled gun von PSC Empty Re: SU-76 self propelled gun von PSC

Beitrag von Arminace 05.04.20 10:28

Sehen doch ganz gut aus ...
Arminace
Arminace
Major
Major

Anzahl der Beiträge : 1173
Anmeldedatum : 26.10.17

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
Um es klar zu sagen
Behind Omaha ist ein Tabletop-Strategiespiel (auch: Konflikt-Simulation) das in der Zeit des Zweiten Weltkriegs angesiedelt ist. Wir distanzieren uns von sämtlichen in dieser Zeit sowie davor oder danach begangenen Verbrechen und Gräueltaten und lehnen jedwedes nationalsozialistisches Gedankengut sowie jegliche Geschichtsverfälschung ab.