Trompeter's 1st Polish Armoured Division

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Trompeter's 1st Polish Armoured Division

Beitrag von Trompeter am 26.10.14 16:31

Nachdem ich jetzt etwa 2 Jahre lang nur Deutsche Infanterie und Gerätschaften aufgebaut habe, habe ich mich dazu entschlossen auch einen Blick auf die (West- ) Aliierten zu werfen. (Neben den ganzen nur halb, oder gar nicht begonnenen Projekten... moderne Russen, Polen '39, etc. Vielleicht kennt das ja wer..... ).

Da ich mit meinen Polen von '39 nicht ganz vorangekommen bin habe ich beschlossen, eine polnische Late-War Armee aufzubauen. Infrage kamen hier nur die polnische Volksarmee in der Sowjetunion, oder die Exilarmee in Großbritanien. Hier hab ich mich für die Exilarmee in Großbritannien entschieden. 

[Hier kommt etwas historischer Content, unten sind allerdings für den Anfang schon einmal 2 Bilder, für die eher visuell veranlagten.]

Die Exilarmee im Westen entsteht nach dem Debakel der Verteidigung Polens im September 1939. Spätestens nach dem Einmarsch der roten Armee in Ostpolen am 17.9. wird den meisten Einheiten die Aussichtslosigkeit ihres Kampfes bewusst. Zwar hatten sie in den ersten Tagen ihre Stellungen halten können und begrenzte Gegenoffensiven starten können, doch die kombinierte technische und zahlenmäßige Übermacht von Wehrmacht und Roter Armee zerstört alle Illusionen (zumal die Westalllierten in Frankreich verbleiben anstatt die Deutschen anzugreifen.)
Viele polnische Verbände sowie die Regierung versuchten daher auf abenteuerlichen Wegen aus Polen zu fliehen, beispielsweise über Ungarn oder Rumänien (wo die Polen teilweise verhaftet wurden).

Viele der geflohenen Soldaten fanden sich in Frankreich wieder, wo sie in eigenen Verbänden neu aufgestellt wurden. Einen legendären Ruf erwarben sich so z.B. die "Podhale-Schützen" bei Narvik. Die Polen verließen Frankreich im Sommer 1940, nachdem es nicht gelungen war den Angriff der Wehrmacht auf Frankreich aufzuhalten. 

In England wurden die polnische marine und Luftwaffe sowie das Heer neu aufgestellt. Hier tat sich zunächst vor allem die 303.Luft-Division hervor, die von September bis Oktober '40 die höchste Abschusszahl deutscher Flugzeuge aufwies.
Desweiteren nahm das zweite polnische Korps an der 1.Schlacht um Tobruk, sowie an der Eroberung Monte Cassiono's teil.

Das  zweite polnische Korps nahm an den Kämpfen um Falaise sowie an der Operation Market. Teil des 2.Korps' ist die 1. polnische Panzerdivision, die hier dargestellt werden soll. 
Der Verband wurde 1942 in Schottland nach britischen Vorbild aufgestellt. 1947 wurde die Einheit deaktiviert. Kommandeur des Verbandes war General Maczek ("Matschek"),Kommandeur des einzigen mechanisierten Verbandes im Vorkriegspolen. Der Verband kam erst im August in die Normandie. Hier nahm die Division u.a. an der Operation "Totalize" und der Schlacht um Falaise teil.

[Ende des Geschichtsparts]

Die Modelle sind Sherman M1A1 von PSC. Drei von ihnen bilden zusammen mit einem Firefly einen Panzerzug. Grundfarbe ist Vallejo "Russian Uniform", der Kommandant im Turm hat ein Uniform in "German Camo Dark Brown" und Highlights in "Flat Earth".

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Um Meinungen und Anregungen wird gebeten 


PS: sorry für das schlechte Licht... Jahreszeit gibt zuzeit nur mäßig Naturlicht her.

___________________________
Gruß
Trompeter

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Trompeter

Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Trompeter's 1st Polish Armoured Division

Beitrag von Panzerknacker am 26.10.14 16:48

Hübsch, wenn auch etwas sauber und aufgeräumt für meinen Geschmack .
Decals wären auch nett .

Bin gespannt was noch so kommt.

___________________________
" Würfel, die quaderförmigen Boten des Schiksals "


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                                                         - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
avatar
Panzerknacker

Anzahl der Beiträge : 2380
Anmeldedatum : 06.11.12
Alter : 49
Ort : Kiel

Nach oben Nach unten

Re: Trompeter's 1st Polish Armoured Division

Beitrag von Gast am 15.11.14 9:05


@Panzerknacker: gib ihm doch etwas Zeit. Ich finde die Idee toll.

@Trumpeter: wenn du dich im Polenfeldzug wiedergefunden hättest, wäre ich mal mit beiden TKS-Panzern zu nem Gastspiel rübergekommen...

Bitte halte uns hier auf dem Laufenden.

Lieben Gruß vom Sturmi.


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Trompeter's 1st Polish Armoured Division

Beitrag von Qhorin am 16.11.14 16:45

Czesc,

na, schön gebaut sind sie ja schon mal, da kann ja noch richtig was draus werden. Die polnischen Einheiten 1944 sind einer der Six Armies In Normandy: From D-Day to the Liberation of Paris im Buch von John Keegan. Ich kenne es leider nur als Hörbuch, ob in der gedruckten Version interessante Bilder zu finden sind, weiß ich nicht ...

Ansonsten waren die Dinger sicher genauso verstaubt und mit Gerödel bepackt wie alle anderen Alli-Panzer der Zeit ... nur zu, ich bin gespannt  

Grü
Qhorin

___________________________
Churchill: "Où est la masse de manoeuvre?" Gamelin: "Aucune"
aus: The Second World War von W. Churchill
avatar
Qhorin
Worms'17 Heiden'16
Worms'17   Heiden'16

Anzahl der Beiträge : 4382
Anmeldedatum : 11.11.12
Alter : 50
Ort : Emmendingen

Nach oben Nach unten

Re: Trompeter's 1st Polish Armoured Division

Beitrag von Panzerknacker am 17.11.14 19:00

Naja Sturmtiger, er schrieb ja nun "Um Meinungen und Anregungen wird gebeten"

Hab ja auch nicht gesagt das sie schlecht sind, kann man eben noch bisschen dran tüddeln wenn man mag .
Nur zum spielen muß man natürlich keine große Aktion starten.

___________________________
" Würfel, die quaderförmigen Boten des Schiksals "


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                                                         - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
avatar
Panzerknacker

Anzahl der Beiträge : 2380
Anmeldedatum : 06.11.12
Alter : 49
Ort : Kiel

Nach oben Nach unten

Re: Trompeter's 1st Polish Armoured Division

Beitrag von Gast am 17.11.14 19:07

Hallo Panzerknacker,

klar. Mit den recht fabrikfrischen Shörmäns hat er hier im Forum natürlich in gewisser Weise auch ein exotisches Modell gewählt, da ja ein jeder nach Schlamm ruft und nach Pigmenten giert. Kein Schlamm ist eben andersherum auch wieder ein Schlamm.

Aber wenn er genug in den Bocages herumkurvt, wird sich sicher die eine oder andere Beule einfinden und etwas Schmutz an den Ketten hängen bleiben. Bei mir war es auch so, dass ich da erst ma auf den Geschmack kommen musste. Mittlerweile kennen die meisten meiner Gefährte die Panzerwaschstraße nur noch vom Hörensagen.

Grüßle vom Sturmi.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Trompeter's 1st Polish Armoured Division

Beitrag von Gast am 18.11.14 12:00

Mir gefallen se!

Sehr schönes Finish

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Trompeter's 1st Polish Armoured Division

Beitrag von Gast am 18.11.14 12:23

Ja genau, habe auch so nen KV-I. Die zurückhaltende Bemalung hat da auch fast was von Understatement.
Gruß vom Sturmtiger.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Trompeter's 1st Polish Armoured Division

Beitrag von Trompeter am 20.11.14 12:36

Oh je.... da war ich wohl etwas länger nicht mehr hier  .

Zu den Shermans: Ich hab hier tatsächlich keinen Rost oder Schlamm aufgetragen, auch um einen Kontrast zu meinen "überrosteten" Deutschen zu setzen. Decals stehen noch auf der Liste, aber das wird wohl noch seins dauern.

Zu den drei Shermans gehört noch ein 4. Panzer: ein "Firefly". Das ist meiner:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ich hab' dem Firefly den Spitznamen "Lew" (= der Löwe) gegeben, um die Moral der Truppe zu erhöhen. 
Die Fireflies waren immer jeweils der 4. Panzer in einem Panzerzug, und waren dazu da, den sonst eher schwachen Zug mit Feuerkraft zu versehen.

coming up next: M5-Halftracks

___________________________
Gruß
Trompeter

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Trompeter

Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Trompeter's 1st Polish Armoured Division

Beitrag von Gast am 20.11.14 13:19

Mit den Kistchen hinten am Turm habe ich die noch nicht gesehen. Sieht aber schick aus, Trompeter.
Gruß vom Sturmtiger.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Trompeter's 1st Polish Armoured Division

Beitrag von Qhorin am 20.11.14 13:31

Ja, wieder sehr schön, und doch: zu sauber, zu neu, fast wie gerade aus der Fabrikhalle. Dabei sind die doch mindestens vom Strand nach Falaise gefahren, oder?


Grü
Q.

___________________________
Churchill: "Où est la masse de manoeuvre?" Gamelin: "Aucune"
aus: The Second World War von W. Churchill
avatar
Qhorin
Worms'17 Heiden'16
Worms'17   Heiden'16

Anzahl der Beiträge : 4382
Anmeldedatum : 11.11.12
Alter : 50
Ort : Emmendingen

Nach oben Nach unten

Re: Trompeter's 1st Polish Armoured Division

Beitrag von Panzerknacker am 21.11.14 17:31

Jo die sind schon schön.
Einsauen muß man ja auch nicht alle . Etwas Staub, ein leichter Schleier aus Ölfarbe oder irgendwelche "Anbauten" würden schon noch aufwerten .

Ich muß sagen du hast einen enormen Sprung gemacht wenn ich an deine alten Emailiefarben-Fahrzeuge denke .

Ist das Metall vom Grafitstift?

___________________________
" Würfel, die quaderförmigen Boten des Schiksals "


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                                                         - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
avatar
Panzerknacker

Anzahl der Beiträge : 2380
Anmeldedatum : 06.11.12
Alter : 49
Ort : Kiel

Nach oben Nach unten

Re: Trompeter's 1st Polish Armoured Division

Beitrag von Trompeter am 18.01.16 16:42

Nachdem sich hier lange nix getan hat nutze ich meinen Beitrag zur vergangenen RS um den Thread wieder auf einen halbwegs aktuellen stand zu bringen.

Da hat sich inzwischen einiges getan, wobei ich im Moment (mancher merkt es) zwischen meinen "39er-Polen" und den "44er-Polen" hin- und herspringe (mancher kennt diese rumspringen vielleicht selber).

In der RS habe ich einen Sherman V der 1. polnischen Panzerdivision eingereicht. Dieser gehört zu einem Dreierpacket von PSC, das bei mir aus zwei Sherman V und einem Firefly Vc besteht. Alle drei tragen die Abzeichen der 1. Kompanie / 1. Panzerreg. /  10. Panzerkavalleriebrigade / 1. polnische Panzerdivision ( = rote Dreiecke am Turm, Plakette mit der Zahl 51 in weiß auf rotem Grund, Abzeichen der 1. polnischen Panzerdiv.)

Die Panzer sind in Vallejo Farben bemalt (Basisfarbe für die Panzer ist Vallejo Russian Uniform).

Dem adleräugigen Nietenzähler könnte auffallen, dass meinem Kommandant eine schwarze Schulterklappe auf der linken Seite hat. Diese wurde 1940 oder '41 (Wikipedia widerspricht sich da und sonst hab ich auf den ersten Blick nix gefunden) allen Angehörigen der 10. Panzerkavalleriebrigade als Teil der Uniform getragen. Sie sollten somit an die schwarzen Lederjacken der 10. Kavalleriebrigade erinnern die 1939 als (einziger) motorisierter polnischer Verband an den Kämpfen des Polenfeldzugs teilnam. Schwarze Lederjacken waren das Markenzeichen der Brigade (vergleichbar mit den Bergmützen der Gebirgsjäger). 1945 erhielten alle Einheiten der 1. Panzerbrigade das Recht die schwarze Schulterklappe zu tragen.

Genug der Worte hier sind Bilder. Das Licht spielt zurzeit nur mäßig seine Rolle sodass es manchmal etwas dunkler ist, sorry.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Die Exilarmee im Westen entstand nach dem Debakel der Verteidigung Polens im September 1939. Spätestens nach dem Einmarsch der roten Armee in Ostpolen am 17.9. wurde den meisten Einheiten die Aussichtslosigkeit ihres Kampfes bewusst. Zwar hatten sie in den ersten Tagen ihre Stellungen halten können und begrenzte Gegenoffensiven starten können, doch die kombinierte technische und zahlenmäßige Übermacht von Wehrmacht und Roter Armee zerstörte alle Illusionen (zumal die Westalllierten in Frankreich verbleiben anstatt die Deutschen anzugreifen.)
Viele polnische Verbände sowie die Regierung versuchten daher auf abenteuerlichen Wegen aus Polen zu fliehen, beispielsweise über Ungarn oder Rumänien (wo die Polen teilweise verhaftet wurden).

Viele der geflohenen Soldaten fanden sich in Frankreich wieder, wo sie in eigenen Verbänden neu aufgestellt wurden. Einen legendären Ruf erwarben sich so z.B. die "Podhale-Schützen" bei Narvik. Die Polen verließen Frankreich erst im Sommer 1940, nachdem es nicht gelungen war den Angriff der Wehrmacht auf Frankreich aufzuhalten. 

In England wurden die polnische Marine und Luftwaffe sowie das Heer neu aufgestellt. Hier tat sich zunächst vor allem das 303. Jagdgeschwader hervor, das von September bis Oktober '40 die höchste Abschusszahl deutscher Flugzeuge aufwies.
Die polnsiche Marine beteiligte sich an den Kämpfen im Atlantik.
Das Heer bestand aus zwei Korps dem 1. und dem 2. Das 2. Korps bestand aus polnischen Kriegsgefangenen, die in der Sowjetunion gefangengehalten wurden. Ihr kommandant wurde Władysław Anders (der bis dato im Lubjanka-Gefängniss in Moskau saß). Es wurde 1941 von den Sowjets als polnische Armee in der Sowjetunion genehmigt, und später und westalliierte Kontrolle in den Irak gebracht. Der berühmteste Einsatz des 2. Korps erfolgte in seiner Rolle als Eroberer von Monte Cassino.

Das 1. polnische Bestand aus zwei Divisionen: der 1. Panzerdivision und der 1. Fallschirmjägerdivision. Das Korps sollte nie zusammen eingesetzt werden sondern stellte eher eine Schirmorganisation für die polnischen Landstreitkräfte in Europa dar. Während die 1. Fschjgdiv. 1944 erst am Unternehmen "Marketgarden" teilnahm war die 1. Panzerdiv. schon seit Augsut 1944 im Einsatz. Ihre größten Erfolge feierte sie bei der Einkesselung der 7. deutschen Armee im Kessel von Falaise, 1944. Später führte sie ihr Weg über Holland nach Norddeutschland.

___________________________
Gruß
Trompeter

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Trompeter

Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Trompeter's 1st Polish Armoured Division

Beitrag von Arndie am 18.01.16 17:08

Hi Trompeter,

schön, dass du uns deine RS-Beitrag und die anderen beiden Shermans hier zeigst! Die 3 Panzer sehen auch sehr gut aus, für die anderen beiden gilt das Gleiche wie ich schon zu deinem RS-Sherman schrieb. 

Auch der kurze Abriss zur Geschichte der polnischen Korps ist sehr interessant. Fuhren dann quasi die 1. bei den Briten mit und die 2. bei den Sowjets und nutzten auch deren Material!?

Mit First to Fight hast du ja genau den richtigen Hersteller für deine frühen Polen. 

Viele Grüße,
Flo
avatar
Arndie
Worms'17 Heiden'16
Worms'17   Heiden'16

Anzahl der Beiträge : 1912
Anmeldedatum : 07.03.13
Alter : 27
Ort : Jena

Nach oben Nach unten

Re: Trompeter's 1st Polish Armoured Division

Beitrag von GumSmith am 18.01.16 18:38

Moinmoin Trompeter,
sehr schöne Modelle,
gefallen mir gut !

@Arndie,
nein, auch das 2. polnische Korps kämpfte auf Seiten der Westalliierten. Es handelte sich nur um Polen die nicht in den polnischen Streitkräften bei der roten Armee dienen wollten und daher an die Westalliierten überstellt wurden. Das 2.polnische Korps wurde ab 1944 in Italien eingesetzt.
Was die polnischen Fallschirmjäger angeht, möchte ich eine kleine Korrektur anmerken:
Es handelte sich nicht um die 1polnische Fallschirmjäger-Division, sondern um die 1.polnische selbständige Fallschirmjägerbrigade (1.Independent Polish Parachute Brigade)unter Major-General Stanislaw Sosabowski.

gruß GumSmith
avatar
GumSmith
Heiden'16
Heiden'16

Anzahl der Beiträge : 1348
Anmeldedatum : 28.02.14

http://gumsmith.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Trompeter's 1st Polish Armoured Division

Beitrag von Tailgunner am 18.01.16 19:12

Hi Trompeter,

deine Modelle sehen wirklich gut aus. Du hast einen tollen plastischen Effekt bewirkt. Gefällt mir ausgesprochen gut und ist auch ein bisschen ein eigener Stil für sich denke ich.

Auch deine Ausführungen haben mir wieder einmal sehr gut gefallen. Dann habe ich heute Abend doch noch was gelernt.

___________________________


Gruß Moritz

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Tailgunner
Worms'17 Veteran
Worms'17     Veteran

Anzahl der Beiträge : 2172
Anmeldedatum : 06.11.12
Alter : 22
Ort : Waldeck

Nach oben Nach unten

Re: Trompeter's 1st Polish Armoured Division

Beitrag von Plasticwarrior am 18.01.16 20:23

Mir gefallen Deine PSC Modelle auch sehr gut.Klasse was Du darauß machst
Habe davon auch einige.Aber da fehlt (wie so oft) das altern und fertig machen  


Und Danke für die ganzen Historischen ausführungen.
habe mich mit den Polen noch nie so intensiv beschäftigt.

Plasticwarrior

Anzahl der Beiträge : 1655
Anmeldedatum : 03.10.13
Ort : Frankfurt

Nach oben Nach unten

Re: Trompeter's 1st Polish Armoured Division

Beitrag von Trompeter am 18.01.16 22:44

Vielen Dank für die so positiven Kommentare. Freut mich wenns gefällt. Es scheint als würde einige meinen historischen Begleittext lesen, was mich sehr freut, weil man so viel von den großen Armeen des Krieges hört und liest und die "kleineren" Bündnisspartner oft in Vergessenheit geraten.

@ Arndie
Wie Gumsmith schon gesagt hat wurden die Sodlaten des zweiten Korps komplett an die Westalliieren überstellt und dort ausgestattet.

Vom zweiten Kops kenne ich zwei Anekdotenhafte Geschichten, die ich sehr interessant finde. Die erste spielt im Jahr 1945, nach der Konferenz von Jalta. Im polnischen wird sie hin und wieder als "Verrat von Jalta" bezeichnet. Die Ergebnisse der Konferenz überschrieben Stalin eine weitläufige Handhabe über die polnischen Vorkriegsgebiete. Diese nutzte er nicht nur um die polnische Partisanenbewegung zu bekämpfen sondern auch um drastische Grenzverschiebungen zugunsten der Sowjetunion voerzunehmen.
Die Polen waren den Sowjets gegenüver eher skeptisch eingestellt (u.a. wegen der Invasion 1939, des Katyn-Massakers, der schlechten Behandlung der polnischen Kriegsgefangenen, etc.) um nicht zu sagen feindlich gesinnt. Nicht wenige haben wohl die Sowjetunion in einer Kategorie mit dem Deutschen Reich gesehen. Gleichzeitig mussten sie feststellen, dass sich ihre Bündnisspartner immer weiter an die Sowjetunion annäherten, und bereit waren diesen Verbündeten den Polen vorzuziehen. So sah sich Anders gezwungen öffentlich Kritik zu übern nachdem in einer Ausgabe der "Eighth Army News" anti-polnische und kpro-sowjetische Propaganda zu finden war.
Die Ergebnisse von Jalta müssen trotzdem für die polen als Hammerschlag gekommen sein, vor allem in Bezug auf die Grenzbestimmungen waren viele mehr als enttäúscht. Wer sich die Grenzverschiebung ansieht stellt fest, dass im Osten ein fast senkrechter Streifen Land im Osten abgetrennt wurde. Dieses Gebiet wird als "Kresy" bezeichnet. Noch heute gibt es Stimmen, die die Rückgewinnung dieser Gebiete fordern.
Tatsächlich war eine Mehrheit der Soldaten des zweiten Korps aus diesem Gebiet, und musste nun festellen, dass ihre persönliche Heimat soeben den Sowjets übergeben wurde. In der (zugegeben polnischen) Fassung des Buches "The Black Devils' March" findet sich der Kommentar des Übersetzers, der darauf hinweist dass es im innern des Korps zu enormen Unruhen gekommen sei, als die Ergebnisse bekannt wurden. Die Unruhe soll sogar soweit gegangen sein, dass besprochen wurde die Waffen niederzulegen, oder sogar die Briten zu bekämpfen. Dem kommentar zufolge habe lediglich das Eingreifen von Anders und anderer hoher Offiziere solches verhindern.

Die zweite Anekdote ist weit weniger politisch und spielt sich im Jahr 1942. Sie spielt sich auf der Marschroute des zweiten Korps nach Palestina ab. Dort beschloss eine Gruppe von Soldaten einem lokalen Jäger einen Baby-Bären abzukaufen. Jägern hatte seine Mutter erlegt und so tauschte sie ein paar Konserven für den kleinen Bären. Der Bär wurde Wojtek genannt, er erhielt ein Soldbuch und die Soldaten brachten im das Biertrinken und Zigarettenrauchen bei. Er wurde befördert und war ein sehr tapferer Soldat. Nach dem Krieg kam er in einem Zoo in Großbritannien unter. mittlerweile wurde ihm sogar ein Denkmal gesetzt.

___________________________
Gruß
Trompeter

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Trompeter

Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Trompeter's 1st Polish Armoured Division

Beitrag von Qhorin am 19.01.16 12:53

Hey,

ja, schön geworden, die Shermans+Fireflies   , und der geschichtliche Überblick trägt sicher zu meiner Weiterbildung bei

Jaja ... die Polen hat es böse erwischt, sitzen traditionell ziemlich zwischen den Stühlen Rolling Eyes
Das einzige was ich bisher über die Polen auf Seiten der Alliierten in der Hand hatte, war von John Keegan "Six Armies in Normandy: From D-Day to the Liberation of Paris; June 6 - Aug. 5, 1944". Da handelt Kapitel 7 von den Polen, ich meine es geht hauptsächlich um den Falaise-Kessel.

Grü
Q.

___________________________
Churchill: "Où est la masse de manoeuvre?" Gamelin: "Aucune"
aus: The Second World War von W. Churchill
avatar
Qhorin
Worms'17 Heiden'16
Worms'17   Heiden'16

Anzahl der Beiträge : 4382
Anmeldedatum : 11.11.12
Alter : 50
Ort : Emmendingen

Nach oben Nach unten

Re: Trompeter's 1st Polish Armoured Division

Beitrag von Panzerknacker am 31.01.16 17:57

Schaut ganz gut aus , evtl. mit der "Dreckfarbe" etwas (höher) trockenbürsten und für die rostigen Ketten gibt es schöne Pigmente.

___________________________
" Würfel, die quaderförmigen Boten des Schiksals "


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                                                         - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -                - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] -
avatar
Panzerknacker

Anzahl der Beiträge : 2380
Anmeldedatum : 06.11.12
Alter : 49
Ort : Kiel

Nach oben Nach unten

Re: Trompeter's 1st Polish Armoured Division

Beitrag von Trompeter am 12.03.16 16:18

So ich hab in letzter Zeit wieder gebaut. Ein bisschen was ist fertig. Der Vollständigkeit halber stelle ich hier den Stuart aus der RS rein sowie meinen neuen Jeep. Der ist aus der Italerie Fast-Assembly-Schachtel. Aus der Box gebaut, Farbe ist Russian Uniform. Das Fahrzeug hat seine Brückenplakette (gelbe Scheibe mit schwarzer „2“), sowie das Divisionsabzeichen der 1. Polnischen Panzerdivision, keine weiteren Einheitenabzeichen.Auf die Scheibe verdünnte graue Farbe als Regenschlieren aufgetragen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Aufbau der 1. Polnischen Panzerdivision
Die Panzerdivision wurde mit dem Befehl vom 26.Februar 1942 aufgestellt. Ursprünglich basierte ihre Organisation auf der einer britischen „alten“ Panzerdivision, mit 2 Panzerbrigaden, einem Luftabwehrregiment, einem Infanteriebataillon, einem Pionierzug  und vier Funk-Schwadronen (= Kompanien).  Den Polen gefiel diese Organisation besonders gut; sie ermöglichte das Gründen einer eventuellen weiteren Panzerdivision auf Basis einer der zwei Panzerbrigaden der „Mutterdivision“.
In Afrika machten die Briten allerdings schlechte Erfahrungen mit diesem Aufbau einer Division. Den riesigen Panzerverbänden fehlte die Infanterie um ihren Auftrag effektiv ausführen zu können, sodass Reorganisationen durchgeführt werden sollten.  Es muss nicht erwähnt werden, dass diese Entscheidung bei den Polen unbeliebt war, die immer noch auf eine zweite Panzerdivision pochten. Gleichzeitig gab es berechtigte Zweifel ob die Division auf einen „infanterie-lastigeren“ Typus umgestellt werden könne, da dieser viel mehr Personal erforderte, dass der Exilarmee einfach nicht zur Verfügung stand. So hätte die Division zum 1. Juli 1943 15.356  Mannschaften und Offiziere haben sollen, der Stand waren allerdings 10 214., darüber hinaus waren diese in einem schlechten Alter – etwa ein Viertel waren zwischen 40 und 50, nur etwa ein Drittel war noch nicht über 30!
Die Briten rieten also den Polen eine der beiden Panzerbrigaden, nämlich die 16. In eine Infanteriebrigade umzuwandeln. Mit dem Tod Sikorski’s erhöhten die Briten den Druck auf die Polen sich schnellstmöglich auf den neuen Typ Panzerdivision umzuorganisieren, da für die Invasion Europas möglichst standardisierte und organisatorisch gleiche Einheiten gewünscht waren. So wurden die Polen vor die Wahl gestellt: Umorganisation oder die Polen würden nicht an der Invasion teilnehmen. Unter dieser Drohung wurde Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt, sodass am 1. Oktober 1943 zu mvollen Etat nur noch 120 Mann fehlten!
Somit bestand die Division aus folgenden Verbänden:


-  10 Panzerkavallerie-Brigade
   - 1. Panzerregiment(Panzer / Sherman)
   - 2. Panzerregiment (Panzer / Sherman)
   - 24. Ulanen-Regiment (Panzer / Sherman)
   - 10. Dragonerregiment (motorisierte Infanterie)

- 3. Schützenbrigade
  - Podhaler Schützenbatallion
  - 8. Schützenbatallion
  - 9. Schützenbatallion
  - 1. Unabhängige MG-Schwadron

- 10. Regiment berittener Schützen (Panzerspähr-Regiment / Cromwell)

- 1. Motorartillerieregiment (Sexton)

- 2. Motorartillerieregiment (motorisierte 25-Pfünder)

- 1. Luftabwehrregiment (u.a. Crusader-AA)

- 1. Panzerabwehrregiment (u.a. Achilles)

- 10. Und 11. Pionierkompanie

- sowie weitere Stabs-, Verwaltungs-, und Versorgungseinheiten
 
Das Hauptwaffensystem der Division war der Sherman V Panzer. Darüber hinaus verfügte das divisionseigene 10. Regiment berittener Schützen über die Cromwell Panzer der Division. Die Panzerregimenter 1, 2 sowie die 24. Ulanen verfügten über einen eignen Panzerspähzug mit Stuart V Panzern.

___________________________
Gruß
Trompeter

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Trompeter

Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Trompeter's 1st Polish Armoured Division

Beitrag von Plasticwarrior am 13.03.16 0:28

Hi Trompeter,
finde es echt klasse wie Du Dich in ganze Sache einarbeitest.

Wenn Du jetzt schon alles so genau an Stärke und gattung hast,hast Du auch eventuell die Einheit genau so auf zustellen?!

Gruß Plasti

Plasticwarrior

Anzahl der Beiträge : 1655
Anmeldedatum : 03.10.13
Ort : Frankfurt

Nach oben Nach unten

Re: Trompeter's 1st Polish Armoured Division

Beitrag von Tailgunner am 13.03.16 10:30

Hi, die Fahrzeuge gefallen mir sehr gut. Einzig die gelbe Markierung auf dem Stuart finde ich noch ziemlich kräftig. Die könnte noch etwas eingestaubt werden.

Die Scheiben von den Jeeps finde ich sehr gelungen.

Die geschichtliche Information ist natürlich wie immer sehr interessant. Danke

___________________________


Gruß Moritz

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Tailgunner
Worms'17 Veteran
Worms'17     Veteran

Anzahl der Beiträge : 2172
Anmeldedatum : 06.11.12
Alter : 22
Ort : Waldeck

Nach oben Nach unten

Re: Trompeter's 1st Polish Armoured Division

Beitrag von Trompeter am 15.07.16 23:12

@ Tailgunner: Die gelben Scheiben waren dir schon beim Stuart zu auffällig  oder?  Ich hab dazu mal gelesen, dass zumindest kanadische Verbände gelegentlich Übunden hatten, bei denen Fahrzeuge gegen Sicht (aus nem Flugzeug bspsw.) getarnt werden mussten. Darin waren sie gewöhnlich auch recht geschickt. Das einzige was die "Testspäher" immer zu bemängeln hatten: man sieht die Brückenplaketten noch!

Hier ist es (mea Culpa) wieder still geworden. Daher gehtse twas weiter mit meinem ersten Motorrifle-Squad.

Das wären für die erste polnische Panzerdivision Soldaten aus dem 10. Dragonerregiment

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Das 10. Dragonerregiment war das Motorrifleregiment der 10. Panzerkavalleribrigade. Besonderes Kennzeichen war das hin und wieder antreffbare schwarze Schulterstück sowie das Ärmelschild des Regiments (Blaues Schild mit Andreaskreuz und Stadtwappen von Lanark).

Historischer Teil:
 
Sikorskis Touristen, oder: wie die Polen nach England kamen
 
Polens Verteidigung war spätestens ab dem 17. September aussichtslos. Daher versuchten die meisten polnischen Verbände, denen das möglich war, an die rumänische Grenze zu gelangen. Die guten Beziehungen zwischen Polen und Rumänien ermöglichten es zahlreichen Truppenteilen sowie diversen Regierungsvertretern über die Grenze zu marschieren, viele davon noch mit voller Ausrüstung.
Die Regierung wurde in Rumänien auf Druck der Deutschen in Rumänien interniert. Fast noch bessere Beziehungen hatte Polen mit Rumänien gehabt. Auch hier fanden viele polnische Soldaten Zuflucht.  Sowohl in Rumänien als auch in Ungarn wurden die Polen interniert. Die meisten „flüchteten“ unter den geschlossenen Augen ihrer Bewacher. Ein Teil schlug sich von dort ins französische Syrien durch. Der Rest gelangte über Jugoslawien und das damals noch unparteiische Italien nach Frankreich.
Während sich die polnische Führung gegenseitig die Schuld zuschob wurden in Frankreich 4 Infanterie-Divisionen und eine Panzerbrigade ausgehoben. Später wurde aus den Infanterie-Divisionen die eigenständige Podhaler-Schützen-Brigade aufgestellt. In Syrien wurde parallel dazu die Karpaten-Schützen-Brigade formiert.
Die polnischen Verbände erhielten in Frankreich meist veraltetes Material (und davon auch nicht viel). Während der Kämpfe um Frankreich kamen sich die Polen ausgenutzt vor, da sie oft den Rückzug französischer Verbände decken mussten. Eine kleine Krise wurde ausgelöst, als die Franzosen den polnischen Divisionen ihre Panzerabwehrgeschütze wegnahmen und ihren eigenen Verbänden zugaben.
Letztendlich konnte den Franzosen im Sommer wohl nichts mehr helfen ihr Land zu verteidigen. Den Polnischen Verbänden blieb nichts anderes übrig als erneut ein sinkendes Schiff zu verlassen, diesmal mit Ziel England.
Dabei waren die Franzosen oft mehr Hindernis als Hilfe. Viele Verwaltungsstellen wie auch teilweise das Militär bemühte sich die Waffenstillstandsbedingungen auf die Polen umzusetzen. Da die Polen während ihres Rückzuges ihre Ausrüstung oft behielten blieb es in den meisten Fällen beim Versuch.
Der Hauptevakuierungspunkt war Saint-Jean-de-Luz, wobei auch größere Häfen genutzt wurden.
 
Die polnische Marine war schon seit September 1939 in Großbritannien. Ihnen folgte aus Frankreich zuerst das zahlreiche Luftwaffenpersonal und die Angehörigen der Landstreitkräfte aus Frankreich.

Ich hoffe der ein oder andere hatte etwas Freude am gesehenen oder gelesenen. Ich freue mich natürlich überf ragen, Anregungen etc...

___________________________
Gruß
Trompeter

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Trompeter

Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.12
Alter : 22

Nach oben Nach unten

Re: Trompeter's 1st Polish Armoured Division

Beitrag von GumSmith am 15.07.16 23:38

Moinmoin Trompeter,
wieder gut gemacht die Jungs und Ihr Vehikel. Die Ärmelpatches der Infanteristen gefallen besonders.

Allerdings wirkt der hellbraune Dreck am Reifen vorne irgendwie krass hell.
Und sind die Stiefel der infanteristen wirklich grau, wie es auf den Bildern aussieht ?

gruß GumSmith
avatar
GumSmith
Heiden'16
Heiden'16

Anzahl der Beiträge : 1348
Anmeldedatum : 28.02.14

http://gumsmith.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Trompeter's 1st Polish Armoured Division

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten